Die kleinen Füchse

• Inhalt • Darsteller, Regie, Stab • Filmkritiken • Oscar ® • Bemerkungen •

Filmplakat
Filmplakat Titel Deutschland: Die kleinen Füchse
Titel USA: The Little Foxes
Genre: Melodram
Farbe, USA, 1941

TV-Premiere: 1974-12-30 (ZDF)
Laufzeit TV: 116 Minuten



Szenenfoto Intrigen, Korruption und Machtkämpfe in einer Südstaaten-Familie: Eine geldgierige Bankiersfrau will die Früchte ihrer betrügerischen Finanzmanipulationen nicht ihren beiden Brüdern überlassen und drängt sie aus dem Geschäft.

Da ihr Mann zu den windigen Geschäften nicht bereit ist, muß er durch ihre Hand sterben, sie verweigert ihm ein lebenswichtiges Medikament - seine ehrenhafte Gesinnung hätte ihre Manipulationen zu sehr behindert.


SzenenfotoDarsteller: Bette Davis (Regina Hubbard Giddens), Herbert Marshall (Horace Giddens), Teresa Wright (Alexandra Giddens), Richard Carlson (David Hewitt), Patricia Collinge (Birdie Hubbard), Charles Dingle (Ben Hubbard), Dan Duryea, Carl Benton Reid

Regie: William Wyler

Stab: • Produzenten: RKO • Drehbuch: Lillian Hellman • Vorlage: Bühnenstück "Die kleinen Füchse" von Lillian Hellman • Filmmusik: Meredith Wilson • Kamera: Gregg Toland • Spezialeffekte: - • Ausstattung: Stephen Goosson, Howard Bristol • Schnitt: Daniel Mandell • Kostüme: - • Make Up: - • Ton: - • Toneffektschnitt: - • Stunts: - •


SzenenfotoFilmkritiken

Lexikon des internationalen Films: Bitter-sarkastisches Familiendrama aus dem Süden der Vereinigten Staaten. Der psychologische Realismus der Inszenierung besitzt scharfe Konturen und hohe Präzision; Regisseur Wyler beweist in seinem wohl besten Vorkriegsfilm ein beeindruckendes Gefühl für Bildgestaltung und Schauspielerführung.


SzenenfotoOscar ®

Oscar-Nominierung für 1941 für "Die kleinen Füchse" (Bester Film)
Oscar-Nominierung für 1941 für Stephen Goosson, Howard Bristol (Ausstattung-Schwarzweiss)
Oscar-Nominierung für 1941 für Lillian Hellman (Drehbuch)
Oscar-Nominierung für 1941 für Bette Davis (Hauptdarstellerin)
Oscar-Nominierung für 1941 für Meredith Wilson (Musik-Drama)
Oscar-Nominierung für 1941 für Patricia Collinge (Nebendarstellerin)
Oscar-Nominierung für 1941 für Teresa Wright (Nebendarstellerin)
Oscar-Nominierung für 1941 für William Wyler (Regie)
Oscar-Nominierung für 1941 für Daniel Mandell (Schnitt)


SzenenfotoBemerkungen

Der Film war in Deutschland nicht im Kino zu sehen. Erst am 30. Dezember 1974 wurde er im ZDF gezeigt.

Dirk Jasper FilmLexikon
© 1994 - 2010 Dirk Jasper