Ein neuer TaG im Paradies

• Inhalt • Darsteller, Regie, Stab • Filmkritiken •

Filmplakat
Filmplakat Titel Deutschland: Ein neuer TaG im Paradies
Titel USA: Another Day In Paradise
Genre: Drama
Farbe, USA, 1998

Kino Deutschland: 1999-05-13
Laufzeit Kino: 95 Minuten
Kinoverleih D: Advanced Film



Szenenfoto Drogen und Sex sind der einzige Lebensinhalt der beiden Ausreißer-Kids Bobby und Rosie, die ziellos in den Tag hineinleben und sich mit Automatenknacken über Wasser halten. Das ändert sich, als Bobby von dem Gangster Mel und seiner heroinabhängigen Freundin Sid unter die Fittiche genommen wird.

Gemeinsam planen sie einen Coup im großen Stil, der ihnen auf Jahre eine Existenz auf der Sonnenseite des Lebens sichern soll. Zunächst scheint alles zu klappen, doch beim Verkauf der gestohlenen Drogen kommt es zur Katastrophe. Das fragile Paradies der trauten Junkie-Familie gerät aus den Fugen ...


SzenenfotoDarsteller: James Woods (Mel), Melanie Griffith (Sid), Vincent Kartheiser (Bobbie), Natasha Gregson Wagner (Rosie)

Regie: Larry Clark

Stab: • Produzenten: Stephen Chin, Larry Clark, James Woods für Chinese Bookie Pictures • Drehbuch: Christopher Landon, Stephen Chin • Vorlage: Roman "Ein neuer TaG im Paradies" von Eddie Little • Filmmusik: Howard Paar, Robin Urdang • Kamera: Eric Edwards • Spezialeffekte: - • Ausstattung: Aaron Osborne • Schnitt: Luis Colina • Kostüme: Kathryn Morrison • Make Up: - • Ton: - • Toneffektschnitt: - • Stunts: - •


SzenenfotoFilmkritiken

Dirk Jasper FilmLexikon: Mit James Woods, Melanie Griffith und der phänomenalen Entdeckung Vincent Kartheiser explosiv und überraschend besetzt, zeichnet Larry Clark ("Kids") in "Ein neuer Tag im Paradies" ein nüchternes und gerade deshalb so schockierendes Bild einer Szene, die im Film zu oft in einem verklärten oder moralisierenden Licht gezeigt wird.

TV Movie 10/1999: Obwohl Melanie Grifith und James Woods die Stars sind, halten sie sich angenehm zurück und pushen die unbekannten Jungdarsteller zu ansehbaren Leistungen. Ansonsten bewegt sich Clark mit seinen Gewalt- und Drogen-Exzessen in der ästhetischen, moralischen Welt eines Quentin Tarantino: nie wirklich ernst gemeint, aber immer cool.

Szenenfotofilm-dienst 10/1999: Stilisierte Gangsterballade mit soliden darstellerischen Leistungen, die einer hektischen, grausamen Welt die Flucht in die Drogen gegenüberstellt, um dann mit eruptiven Gewaltexzessen aufzuwarten. Nüchtern und kühl, ohne einen Hauch von Moral registriert der Film die Vorgänge.

Cinema 05/1999: James Woods und eine großartige Melanie Griffith als Gauner Pärchen, das in dem düsteren Road-Movie von Larry Clark ("Kids") zwei Junkeis unter seine Fittiche nimmt.

SzenenfotoRhein-Zeitung 1999-09-15: Der Film "Ein neuer Tag im Paradies" ist das zweite Werk des Regisseurs Larry Clark, der mit seinem ersten Film "Kids" für heftige Diskusionen sorgte.

Kultur Spiegel 1999-09: Der Fotograf und Regisseur Larry Clark verarbeitet sein eigenes Leben und führt die Charaktere dieses Roadmovies zielsicher ins Desaster.

TV Spielfilm 10/1999: Radikales Roadmovie über das Lieben, Leben und Scheitern einer Outlaw-Gang.

Dirk Jasper FilmLexikon
© 1999 Advanced Film © 1994 - 2010 Dirk Jasper