Rugrats: Der Film

• Inhalt • Darsteller, Regie, Stab • Filmkritiken • Bemerkungen •

Filmplakat
Filmplakat Titel Deutschland: Rugrats: Der Film
Titel USA: Rugrats: The Movie
Genre: Zeichentrick
Farbe, USA, 1998

Kino Deutschland: 1999-05-13
Kino USA: 1998-11-20
Laufzeit Kino: 80 Minuten
Kinoverleih D: UIP

Videocover
Videocover Video Deutschland: 1999-11-18
Laufzeit Video: 76 Minuten
Anbieter: CIC


Szenenfoto Die Familie Pickles wird durch die Geburt des Babies Dylan in einige Probleme verstrickt - so wie es in fast jedem Haushalt üblich ist. Tommy, der größere Bruder, und seine Freunde, die Zwillinge Lil und Phil sowie Chucky, fühlen sich durch den neuen Erdenbürger gestört und beschließen, ihn ins Krankenhaus zurückzubringen. Hierzu nutzen sie Vater Stu Pickles neue Erfindung, einen Reptar Wagon.

Szenenfoto Aber anstatt im Krankenhaus zu landen, kommen sie vom Weg ab und befinden sich schließlich in einem dunklen Wald. Hier treffen sie auf einen mysteriösen Zauberer, einen wilden Wolf und eine Gruppe hungriger Affen, die aus einem Zirkuswagen entflohen sind. Indessen machen sich die Eltern der abenteuerlustigen Babies auf die Suche. Auch Angelica, eine unverschämte Göre, ist hinter den Babies her. Sie vermißt ihre über alles geliebte Puppe Cynthia, von der sie glaubt, dass Tommy und Konsorten sich ihrer bemächtigt haben.

Szenenfoto Spike, der Hund der Familie Pickles, dient als Begleiter für Angelica. Aber auch sie, die immer eine große Klappe hat, gerät in den Wald, wo es ihr manchmal doch recht mulmig zumute wird. Aber bald trifft sie auf die Babies, die mit ihrem Reptar Wagon vor den Affen, die mittlerweile Baby Dil gestohlen haben, flüchten. Doch die Freunde schafften es, Dil wieder zu befreien.

Der Weg führt sie durch unwegsames Gelände, das von großen dunklen Schatten überdeckt wird, über wildes Gewässer und über eine Brücke, die einzustürzen droht. Hier müssen sie lernen, dass sie nur gemeinsam ihr Abenteuer bestehen können, das letztendlich gut ausgeht - und die Eltern können ihre verlorenen Babies wirder glücklich in die Arme schließen.


SzenenfotoSynchronsprecher: Angela Quast (Tommy Pickles), Eva Michaelis (Chuckie Finster), Monika Barth (Angelica), Micaela Kreißler (Lil DeVille), Reinhilt Schneider (Phil DeVille), Katja Brügger (Didi Pickles), Klaus Peter Kähler (Stu Pickles), Tanja Schumann (Dylan), Daniela Reidis (Susie), Achim Schülke (Drew)

Regie: Norton Virgien, Igor Kovalyov

Stab: • Produzenten: Arlene Klasky, Gabor Csupo für Klasky Csupo Inc. • Drehbuch: David N. Weiss, David Stem • Vorlage: - • Filmmusik: Mark Mothersbaugh, John Williams • Kamera: - • Spezialeffekte: - • Ausstattung: - • Schnitt: - • Kostüme: - • Make Up: - • Ton: - • Toneffektschnitt: - • Stunts: - •


SzenenfotoFilmkritiken

Filmkritik von Ernst Corinth

Dirk Jasper(CyberKino): Auf den Mattscheiben der ganzen Welt sind sie bereits Superstars. Jetzt werden die Rugrats auch die grosse Leinwand mit ihren wahnwitzigen Pointen und einer atemberaubenden Action-Wut aufmischen. Die "Terror-Zwerge" zielen mit ihrem anarchistischen Witz dabei durchaus auch auf ein Publikum jenseits der Schnullerphase.

SzenenfotoDie Woche 1999-05-14: Zeichentrickfilm über die schrillen Kiddies der ehemaligen Nickelodeon-Serie. auf dem Weg in die Ferien verirren sich die fünf zum Spaß für die Kleinsten.


SzenenfotoBemerkungen


Dirk Jasper FilmLexikon
© 1999 UIP © 1994 - 2010 Dirk Jasper