Zu verkaufen

• Inhalt • Darsteller, Regie, Stab • Filmkritiken • Bemerkungen •

Filmplakat
Filmplakat Titel Deutschland: Zu verkaufen
Titel Frankreich: A vendre
Genre: Drama
Farbe, Frankreich, 1998, FSK 16

Kino Deutschland: 1999-07-01
Laufzeit Kino: 121 Minuten
Kinoverleih D: Arthaus



Szenenfoto France Robert läßt Pierre Lindin, ihren künftigen Ehemann, während der Trauung sitzen und verschwindet unter Mitnahme des Safe-Inhalts in Höhe von 500.000 Francs. Pierre, in der Halbwelt von Marseille zu Hause, ist nicht gewillt, den doppelten Verlust ohne weiteres hinzunehmen.

Er gibt deshalb seinem Freund und Kunden Luigi Primo, ein Rechtsanwalt, der bereits eine glücklose Karriere als Detektiv hinter sich hat, den Auftrag, France zurückzuholen. Schließlich findet Luigi France ...


SzenenfotoDarsteller: Sandrine Kiberlain (France Robert), Jean-Francois Stevenin (Pierre Lindien), Sergio Castellitto (Luigi Primo), Aurore Clement (Pierre Lindiens Schwester), Chiara Mastrioanni (Mireille), Roschdy Zem (Banker), Guy Boulonet (Frances Vater), Monique Verite (Frances Mutter), Caroline Baehr (Marie-Pierre), Ditier Flamand (Paul), Mireille Perrier (Luigis Exfrau), Samuel le Bihan (Eric Pacard)

Regie: Laetitia Masson

Stab: • Produzenten: Francois Cuel für CLP - Le Studio Canal+ • Drehbuch: Laetitia Masson • Vorlage: - • Filmmusik: Siegfried • Kamera: George Diane • Spezialeffekte: - • Ausstattung: Arnaud de Moleron • Schnitt: Ailo Auguste • Kostüme: Elisabeth Mehu, Nathalie Clavier • Make Up: - • Ton: Michel Vionnet, Piotr Zawadzki, William Flageolett • Toneffektschnitt: - • Stunts: - •


SzenenfotoFilmkritiken

Dirk Jasper FilmLexikon: Mit ungewöhnlicher Raffinesse entwickelt Laetitia Masson nicht nur das Porträt einer Frau, die sich rigoros jeglicher Abhängigkeit entzieht, sondern auch ein brilliantes, ungewöhnlich elegant inszeniertes Psychogramm über Beziehungen und Beziehungslosigkeiten.

Kultur Spiegel 1999-07: Das Rätsel Frau ist das Lieblingssujet filmender Franzosen. Bei der Suche nach der verschwundenen Teilzeithure France {Sandrine Kiberlain) stößt Luigi {Sergio Castellitto) auf eine Reihe enttäuschter Männer und die Bruchstücke seiner eigenen Ehe. Dieser elegische Film beschreibt einen Geschlechterkrieg ohne Sieger.

Cinema 07/1999: Road-Movie über eine unglückliche junge Frau - leicht zerfahren inszeniert, aber großartig gespielt.

Szenenfotofilm-dienst 13/1999: Eine Kühl beobachtete, intensiv gespielte Studie.


SzenenfotoBemerkungen


Dirk Jasper FilmLexikon
© 1999 Arthaus © 1994 - 2010 Dirk Jasper