I Got The Hook-Up

• Inhalt • Darsteller, Regie, Stab • Filmkritiken • Bemerkungen •

Filmplakat
Filmplakat Titel Deutschland: I Got The Hook-Up
Titel USA: I Got The Hook-Up
Genre: Komödie
Farbe, USA, 1997, FSK 12

Kino Deutschland: 1999-07-15
Laufzeit Kino: 93 Minuten
Kinoverleih D: Kinowelt

Videocover
Videocover Video Deutschland: 2000-01-11
Kaufkasstte: 2000-07-04
Laufzeit Video: 89 Minuten
Anbieter: Kinowelt


Szenenfoto Black und Blue sind ein unschlagbares Duo, wenn es darum geht Geld zu verdienen. Von der Ladefläche ihres LKWs aus verkaufen sie leicht beschädigte Waren zum Schleuderpreis.

Die Gelegenheit kommt wie gerufen, als ihnen eine Ladung mit Mobiltelefonen "in die Hände fällt". Black und Blue wittern das Big Business.

Schnell bringen sie die heiße Ware an den Mann und verursachen damit den Alptraum jedes Handybesitzers: Durch die illegal zugelassenen Geräte ist das Netz völlig überlastet - das Chaos bricht aus, die halbe Stadt ist falsch verbunden.

Jetzt sind nicht nur wütende Kunden hinter den beiden her, sondern auch das FBI ...


SzenenfotoDarsteller: Master P (Black), Anthony J. Johnson (Blue), Gretchen Palmer (Lorraine), Frantz Turner (Dalton), Richard Keatz (Jim Brady), Joe Estevez (Lamar Hunt), William Knight (Polizeibeamter), Anthony Boswell (Little Brother), Mia X (Lola Mae), Harroson White (Tootsie Pop), Howard Mungo (Mr. Tucker), Laura Hayes (Mrs. Tucker), Ice Cube (Gun Runner)

Regie: Michael Martin

Stab: • Produzenten: Master P, Jonathan Heuer für Dimension Film / No Limit Film / Priority Film / Shooting Star Pictures • Drehbuch: Master P, Leroy Douglas • Vorlage: - • Filmmusik: - • Kamera: Antonio Calvache • Spezialeffekte: - • Ausstattung: Michael Pearce • Schnitt: T. David Binns • Kostüme: - • Make Up: - • Ton: - • Toneffektschnitt: - • Stunts: - •


SzenenfotoFilmkritiken

Dirk Jasper (CyberKino) Der US-Rap-Star Master P tritt erstmals als Hauptdarsteller und Drehbuchautor in einem Kinofilm auf. Er schuf eine äußerst unterhaltsame Geschichte, in der er ebenso chaotische wie auch komische Erlebnisse seiner Jugend im Großstadtdschungel einfließen ließ. Ausgestattet mit einer gesunden Portion Humor müssen sich seine glücklosen aber hoffnungsfrohen Helden auf ihrem Weg zum großen Geld bewähren.

Cinema 07/1999: Dumm wie Brot, aber immer gut drauf - das sind die Helden dieser Hip-Hop-Gaunerkomödie, die mit ihren cool-blöden Sprüchen und der ultrawirren Handlung gleichzeitig nervt und amüsiert.

SzenenfotoRhein-Zeitung 1999-07-14: Der amerikanische Rap-Star Master P gibt sein Spielfilmdebüt. Der Streifen "I got the Hook-Up", für den er auch das Drehbuch schrieb, trägt autobiographische Züge und erinnert an eigene Abenteuer, die er in der Großstadt erlebt hat.

film-dienst 14/1999: Mißlungene, formal wie inhaltlich unambitionierte Komödie, die über weite Strecken bloß ermüdenden Leerlauf produziert.

TV Today 15/1999: Um es in der Sprache der Straße zu sagen: ein Scheißfilm.

Dirk Jasper FilmLexikon
© 1999 Kinowelt © 1994 - 2010 Dirk Jasper