Live In Peace

• Inhalt • Darsteller, Regie, Stab • Filmkritiken • Bemerkungen •

Filmplakat
Filmplakat Titel Deutschland: Live In Peace
Titel USA: Live In Peace
Genre: Melodram
Farbe, VR China, 1997, FSK o. A.

Kino Deutschland: 1999-07-22
Laufzeit Kino: 102 Minuten
Kinoverleih D: Universal Pictures



Szenenfoto Axi, eine exzentrische ältere Dame, lebt allein in ihrem Haus. Mit ihrer Schwiegertochter Afang versteht sie sich überhaupt nicht, und Axis einziger Sohn Adong ist so mit seiner Arbeit beschäftigt, dass er keine Zeit hat, sich um seine alte Mutter zu kümmern. Stattdessen engagiert er diverse Haushälterinnen, die es aber wegen Axis extremer Launen nie lange bei ihr aushalten.

Das Mädchen Shan ist Adongs letzter Versuch. Doch auch bei ihr versucht Großmutter alles Erdenkliche, um sie zu vergraulen. Shan hat allerdings stärkere Nerven als ihre Vorgängerinnen ...


SzenenfotoDarsteller: Pan Yu (Axi), Bai Xeuyun (Shan), Sun Min (Adong), Wang Hong (Afang)

Regie: Hu Binliu

Stab: • Produzenten: Fan Liangyou für Pearl River Film • Drehbuch: Ma Weijun • Vorlage: - • Filmmusik: Cheng Dashao • Kamera: Zheng Hua • Spezialeffekte: - • Ausstattung: Xu Xiaoli • Schnitt: Hu Jianwei • Kostüme: Li Changzhao • Make Up: - • Ton: Huang Mingguang • Toneffektschnitt: - • Stunts: - •


SzenenfotoFilmkritiken

Dirk Jasper (CyberKino) Regisseur Hu Bingliu gelingt es anhand der vier Hauptpersonen und deren Verhältnis zueinander, ein detailiertes Bild des "neuen" Chinas zu zeichnen.

Cinema 1999-08: Auch in China kriselt es, wenn erwachsene Kinder mit ihren Eltern zusammenleben. Denn der Generationenvertrag gilt selbst hier nur noch auf dem Papier, wie dieses anrührende Drama zeigt.

SzenenfotoRhein-Zeitung 1999-07-21: In Frieden miteinander leben - unter einem Dach mit der älteren Dame Axi scheint dies nahezu unmöglich zu sein.

film-dienst 1999-15: Ein sympatischer Alltagsfilm, außerordentlich gut besetzt und mit viel Sinn für psychologische Details.


SzenenfotoBemerkungen

Der Film wurde mit einer Kopie am 22. Juli 1999 in Berlin gestartet.

Dirk Jasper FilmLexikon
© 1999 Universal Pictures © 1994 - 2010 Dirk Jasper