L. A. Without A Map

• Inhalt • Darsteller, Regie, Stab • Filmkritiken • Bemerkungen •

Filmplakat
Filmplakat Titel Deutschland: L. A. Without A Map
Titel USA: L. A. Without A Map
Genre: Komödie
Farbe, Finnland, Frankreich, England, 1998, FSK 6

Kino Deutschland: 1999-09-09
Laufzeit Kino: 107 Minuten
Kinoverleih D: TiMe

Videocover
Videocover Video Deutschland: 2000-03-16
Kaufkassette: 2000-09-18
Laufzeit Video: 102 Minuten
Anbieter: BMG


Szenenfoto Bradford, Schottland: Der junge Bestattungsunternehmer Richard schwebt im siebten Himmel, als ihm eines Tages eine attraktive Amerikanerin namens Barbara schöne Augen macht und ihn zu sich nach Los Angeles einlädt. Richard nimmt das Angebot an und will in der Stadt der Engel sein Glück machen.

Los Angeles zeigt sich erst einmal freundlich und aufgeschlossen. Richard und Barbara heiraten, doch Glück ist in Los Angeles nur von begrenzter Haltbarkeit. Nur gut, dass es Freunde gibt, auf die man sich verlassen kann ...


SzenenfotoDarsteller: David Tennant (Richard), Vinessa Shaw (Barbara), Julie Delpy (Julie), Vincent Gallo (Moss), Cameron Bancroft (Patterson), James LeGros (Takowsky), Saskia Reeves (Joy), Steve Huison (Billy), Jean-Pierre Kalfon (Jean-Mimi), Lisa Edelstein (Sandra), Joe Dallesandro (Michael), Matthew Faber (Joel), Joey Perillo (McCrea), Amanda Plummer (Rich Crocodile), Jerzy Skolimowski (Priester), Johnny Depp (Gaststar), Anouk Aimee (Gaststar)

Regie: Mika Kaurismäki

Stab: • Produzenten: Julie Baines, Sarah Daniel, Pierre Assouline für Dan Films • Drehbuch: Richard Rayner, Mika Kaurismäki • Vorlage: Roman "Los Angeles Without A Map" von Richard Rayner • Filmmusik: Sebastian Cortella • Kamera: Michel Amathieu • Spezialeffekte: - • Ausstattung: Caroline Hanania • Schnitt: Ewa J. Lind • Kostüme: Yasmine Abraham, Magali Guidasci • Make Up: Raqueli Dahan • Ton: Paul Jyrälä • Toneffektschnitt: - • Stunts: Scott McElroy, Chris Palermo •


SzenenfotoFilmkritiken

Dirk Jasper FilmLexikon: Boy meets Girl - Europe meets Hollywood! Mika Kaurismäki inszenierte mit "L. A. Without A Map" eine dramatische Komödie, seht stylish und voller Tempo.

Rhein-Zeitung 1999-09-15: Hollywood im Visier einer europäischen Filmcrew: Der Film "L. A. Without A Map" soll die Licht- und Schattenseiten der Traumstadt zeigen. "Wir wollten eben keinen amerikanischen Film über Hollywood machen, sondern die Story ganz und gar durch die Augen eines englischen Grünschnabels schildern, der eigentlich überhaupt nicht in diese kirre L. A.-Welt passt", erzählt Produzentin Julie Baines.

film-dienst 1999-19: Eine mit Filmzitaten gespickte, mit leichter Hand inszenierte Komödie, die vor allem durch die launig aufspielenden Hauptdarsteller unterhält. Durch die zahlreichen Cameo-Auftritte bekannter Filmgrößen wird der Film zudem zu einer köstlichen Charade.

kultur SPIEGEL 1999-08: Für seine charmante Satire hat der Finne Mika Kaurismäki ein paar Independent-Lieblinge engagiert: Johnny Deep, Vincent Gallo, Julie Delpy, Joe Dallessandro und die unvermeidlichen Leningrad Cowboys.

Cinema 1999-08: Der Finne Mika Kaurismäki begleitet einen Schotten durch die Stadt der Engel, das Ergebnis ist alles andere als himmlisch.

Dirk Jasper FilmLexikon
© 1999 TiMe © 1994 - 2010 Dirk Jasper