Tobias Totz und sein Löwe

• Inhalt • Darsteller, Regie, Stab • Filmkritiken • Bemerkungen • Ausführlicher InhaltProduktionsnotizen

Filmplakat
Filmplakat Titel Deutschland: Tobias Totz und sein Löwe
Genre: Zeichentrick
Farbe, Deutschland, 1999

Kino Deutschland: 1999-09-30
Laufzeit Kino: 72 Minuten
Kinoverleih D: Warner Bros.

DVD-Cover
DVD-Cover Video Deutschland: 2000-04-06
Kaufkassette: 2000-04-06
Laufzeit Video: 68 Minuten
Anbieter: Warner Home Video

DVD Deutschland: 2000-04-06
Laufzeit DVD: 68 Minuten
Anbieter: Warner Bros.



Szenenfoto Tobias Totz ist ein ganz besonderer Zoowärter. Er hat sehr viel Verständnis für seine Tiere und alle lieben ihn. Sein bester Freund aber ist der Löwe, der Tag und Nacht nur davon träumt, sich zu verlieben und auf rosa Wolken zu schweben. Da es im Zoo aber keine Löwin gibt, fliegt Tobias kurzentschlossen nach Afrika, um eine Freundin für den Löwen zu suchen.

Aber das ist gar nicht so einfach: Gemeine Tierfänger haben viele Tiere in Fallen gelockt, darunter auch die Löwin Lea. Und obwohl es Tobias zunächst gelingt, sie zu befreien, sind die Tierfänger den beiden auf den Fersen.

Vieles wird noch geschehen, bis der Löwe und Lea endlich auf rosa Wolken schweben ...


SzenenfotoDarsteller: Jürgen von der Lippe (Tobias Totz), Nena (Lea), Ingolf Lück (Luigi), Mirco Nontschew (Gino), Hape Kerkeling (Paul Pommes)

Regie: Piet de Rycker, Thilo Graf Rothkirch, Kris van Alphen, Jürgen Richter

Stab: • Produzenten: Thilo Graf Rothkirch, Linda van Tulden, Bernard Goossens, Eberhard Junkersdorf für Rothkirch / Cartoon Film / Munich Animation / Bioskop Film / Stupid Studio • Drehbuch: Bert Schrickel, Thilo Graf Rothkirch, Piet de Rycker • Vorlage: Kinderbuch "Tobias Totz und sein Löwe" von Barbara van den Speulhof, Thilo Graf Rothkirch • Filmmusik: Nikolaus Glowna, Siggi Müller • Kamera: - • Spezialeffekte: - • Ausstattung: - • Schnitt: - • Kostüme: - • Make Up: - • Ton: - • Toneffektschnitt: - • Stunts: - •


SzenenfotoFilmkritiken

film-dienst 1999-20: Zeichentrickfilm für ganz junge Kinogänger: eine in satten, stets warmen Farben erzählte kleine und überschaubare Geschichte um Geborgenheit, Freundschaft und Liebe, behutsam erweitert um eine komisch-skurrile Kriminalgeschichte. Sorgfältig gestaltet und atmosphärisch stimmungsvoll, zeugt der Film von professionellem Respekt gegenüber seinem kindlichen Publikum.

SzenenfotoRhein-Zeitung 1999-09-29: Aus Büchern und vom Sandmännchen her ist Tobias Totz Kindern bekannt. Jetzt kommen die Abenteuer des schnauzbärtigen Zoowärters auf die Leinwand. Prominente Stimmen: Jürgen von der Lippe, Nena, Hape Kerkeling, Ingolf Lück.

TV Tody 1999-20: Liebenswert-verschrobener Spaß für die ganz Kleinen - näher an Janosch als an Disney.

Dirk Jasper FilmLexikon
© 1999 Warner Bros. © 1994 - 2010 Dirk Jasper