Bowfingers große Nummer

• Inhalt • Darsteller, Regie, Stab • Filmkritiken • Bemerkungen •

Filmplakat
Filmplakat Titel Deutschland: Bowfingers große Nummer
Titel USA: Bowfinger
Genre: Komödie
Farbe, USA, 1999

Kino Deutschland: 1999-10-28
Kino USA: 1999-08-13
Laufzeit Kino: 97 Minuten
Kinoverleih D: UIP

DVD-Cover
DVD-Cover Video Deutschland: 2000-06-22
Kaufkassette: 2000-12-11
Laufzeit Video: 93 Minuten
Anbieter: Universal

DVD Deutschland: 2000-06-22
Laufzeit DVD: 93 Minuten
Anbieter: Columbia Tristar



Szenenfoto Bowfinger ist ein kleiner Produzent ohne Erfolg. Sein Traum ist es, den berühmten Actionstar Kit Ramsey für einen Film zu gewinnen. Dieser hat natürlich kein Interesse, doch Bobby gibt nicht so schnell auf, er filmt Kit ohne dessen Wissen.

Und so sieht sich Kit Ramsey plötzlich in skurrilen Situationen mit trotteligen Laienschauspielern in schlecht sitzenden Klamotten verstrickt, ohne etwas von den wahren Hintergründen zu ahnen ...


SzenenfotoDarsteller: Steve Martin (Bowfinger), Eddie Murphy (Kit Ramsey / Jiff Ramsey), Heather Graham (Daisy), Christine Baranski (Carol), Jamie Kennedy (Dave), Barry Newman (Kits Agent), Adam Alexi-Malle (Afrim), Kohl Sudduth (Slater), Terence Stamp (Terry Stricter), Robert Downey jr. (Jerry Renfro), Alejandro Patino (Sanchez),

Regie: Frank Oz

Stab: • Produzenten: Brian Grazer für Universal Pictures • Drehbuch: Steve MartinVorlage: - • Musik: David Newman • Kamera: Ueli Steiger • Spezialeffekte: - • Ausstattung: Jackson DeGovia • Schnitt: Richard Pearson • Kostüme: Joseph G. Aulisi • Make Up: - • Ton: - • Toneffektschnitt: - • Stunts: Bud Davis (Koordinator) •


SzenenfotoFilmkritiken

Dirk Jasper FilmLexikon: Steve Martin selbst schrieb das Drehbuch zu diesem Film und serviert uns damit ein echtes Komödien-Highlight. dass die Folgen urkomisch sein werden, garantieren schon die beiden Hauptdarsteller.

TV Movie 1999-22: "Bowfinger" nimmt liebevoll alle Billig-Filmer von Hollywood auf die Schippe, ohne sie lächerlich zu machen. Dabei changiert die Komik zwischen Slapstick, Ironie und leisem Humor. Steve Martin und Eddie Murphy sind ein absolutes Dreamteam, das sich gegenseitig die Bälle zuspielt. In einer der köstlichsten Szenen des Films erschreckt Martin seinen schwarzen Co-Star mit einem Hund in Stöckelschuhen fast zu Tode. Wunderbar, nur ein Wunsch bleibt offen: Schreib mehr, Steve!

SzenenfotoTV Today 1999-22: Komödienspezialist Frank Oz (In & Out) präsentiert mit Tempo und perfektem Timing zwei Hauptakteure in Hochform: Steve Martin und Eddie Murphy (als Kit - und noch besser als dessen etwas schlichtes Double Jiff). Jeder Gag ein Treffer. So schön hat sich Hollywood selten durch den Kakao gezogen.

film-dienst 1999-22: Das daraus resultierende Verwirrspiel zwischen Fakten und Fiktion haben die Filmemacher zum Gegenstand einer harmlosen Komödie gemacht, die vor allem Eddie Murphy eine Gelegenheit bietet, sein komödiantisches Talent zu demonstrieren.

SzenenfotoCinema 1999-11: In seiner bissigen Persiflage nimmt Autor und Hauptdarsteller Steve Martin Hollywood aufs Korn. Und stellt fest: Dummheit ist in L. A. kein Handicap - im Gegenteil ...

Dirk Jasper FilmLexikon
© 1999 UIP © 1994 - 2010 Dirk Jasper