10 Dinge, die ich an dir hasse

• Inhalt • Darsteller, Regie, Stab • Filmkritiken • Oscar ® • Bemerkungen •

Filmplakat
Filmplakat Titel Deutschland: 10 Dinge, die ich an dir hasse
Titel USA: 10 Things I Hate About You
Genre: Liebeskomödie
Farbe, USA, 1999

Kino Deutschland: 1999-10-21
Kino USA: 1999-03-31
Laufzeit Kino: 94 Minuten
Kinoverleih D: Buena Vista

DVD-Cover
DVD-Cover Video Deutschland: 2000-04-20
Laufzeit Video: 99 Minuten
Anbieter: Buena Vista

DVD Deutschland: 2000-04-20
Laufzeit DVD: 93 Minuten
Anbieter: Buena Vista



Szenenfoto Im Hause Stratford herrscht eine eiserne Regel: Bianca darf erst mit ihrem Schwarm Joey ausgehen, wenn auch ihre ältere Schwester Kat ein Rendezvous hat. Kat ist jedoch eine stets schlecht gelaunte Kratzbürste, hasst Jungs, Dates und all die Balz-Rituale.

Doch dann beginnt der charismatische Patrick Verona mit Kat zu flirten. Kat wird weich - nicht ahnend, dass Patrick dafür bezahlt wurde, mit ihr anzubandeln. Ein Beschluss, den Patrick allerdings schon bald bereut, denn er hat sich in seine "Geschäftsbeziehung" verliebt ...


SzenenfotoDarsteller: Heath Ledger (Patrick Verona), Julia Stiles (Katarina Stratford), Joseph Gordon-Levitt (Cameron James), Larisa Oleynik (Bianca Stratford), David Krumholtz (Michael Eckman), Andrew Keegan (Joey Donner), Susan May Pratt (Mandella), Gabrielle Union (Chastity), Larry Miller (Walter Stratford), Daryl 'Chill' Mitchell (Mr. Morgan)

Regie: Gil Junger

Stab: • Produzenten: Andrew Lazar • Drehbuch: Karen McCullah Lutz, Kirsten Smith • Vorlage: - • Filmmusik: Richard Gibbs • Kamera: Mark Irwin • Spezialeffekte: - • Ausstattung: Carol Winstead Wood • Schnitt: O. Nicholas Brown • Kostüme: Kimberly A. Tillman • Make Up: - • Ton: - • Toneffektschnitt: - • Stunts: - •


SzenenfotoFilmkritiken

Dirk Jasper FilmLexikon: Die Komödie "10 Dinge, die ich an dir hasse" verlegt die Handlung von Shakespeares Bühnenklassiker "Der Widerspenstigen Zähmung" in die Padua High School in Tacoma, Washington. Das führt zu einem aberwitzigen, romantischen und wirklich zeitlosen Verwirrspiel und zu einem überaus sehenswerten und spritzigen Schlagabtausch.

Kultur Spiegel 1999-10: Wieder High School, wie immer mit unbekannten, aber nett anzusehenden Darstellern, die sogar Talent beweisen. Die moderne Variante (Regie: Gil Junger) von Shakespeares "Der Widerspenstigen Zähmung" setzt auf Tugenden, die schon die Filme von Altmeister John Hughes unwiderstehlich machten: große Gefühle und hässliche Intrigen, Partys und ein versöhnliches Happy End. Genug für 97 vergnügliche Minuten.

SzenenfotoDer Spiegel 1999-42: dass es sich hier um eine Verfilmung des Shakespeare-Stücks "Der Widerspenstigen Zähmung" handelt, würde vermutlich nicht einmal Mister Shakespeare selbst bemerken, so frei geht diese High-School-Liebelei (Regie: Gil Junger) mit den Motiven des Meisters um.

TV Today 1999-22: Julia Stiles (Katarina) und Heath Ledger (Patrick) haben Charme und spielen wie alte Profis. Regisseur Gil Junger (TV-Serie "Ellen") setzt millimetergenaue Pointen. Rasant, spleenig und sehr, sehr liebenswert.

film-dienst 1999-21: Harmlose Komödie, in der der High-School-Campus ein weiteres Mal als Schauplatz für Gags und romantische Verwirrungen dient.


SzenenfotoBemerkungen


Dirk Jasper FilmLexikon
© 1999 Touchstone © 1994 - 2010 Dirk Jasper