Ausführlicher Inhalt zu Deep Blue Sea

Szenenfoto Auf einem Katamaran vor der kalifornischen Küste genießen vier Segler die nächtliche Stille, als plötzlich ein Hai das Boot angreift und fast zerstört. Die vier entgehen dem Tod nur um Haaresbreite, denn im letzten Moment taucht Carter Blake (THOMAS JANE) mit seinem Boot auf und harpuniert das aggressive Ungeheuer.

Am nächsten Tag erscheint Dr. Susan McAlester (SAFFRON BURROWS) im Büro von Russell Franklin (Samuel L. Jackson). Franklin finanziert mit dem Geld seines Pharma-Konzerns jenes medizinische Forschungsvorhaben, das Susan auf dem schwimmenden Labor Aquatica leitet. Weil der Hai, der den Unfall verursacht hat, sich auf unerklärliche Weise aus dem Bassin der Aquatica befreien konnte, bricht Franklin das Experiment mit sofortiger Wirkung ab.

In einem emotionalen Appell erinnert Susan an die Alzheimer-Patienten, deren Leiden sie beenden will: Sie steht mit ihrem Versuch kurz vor dem Durchbruch. Wenn die von ihr gezüchteten Haie halten, was sie versprechen, dann wird der Extrakt aus ihrer Hirnmasse menschliche Hirnzellen anregen, sich zu regenerieren. Susan bittet um die einmalige Verlängerung des Experiments bis zum folgenden Montag - dann ist der Versuch abgeschlossen.

Franklin begleitet Susan per Helikopter zur Aquatica. Dort lernt er Carter Blake kennen, der als Hai-Experte für die Tiere der Forschungsstation zuständig ist. Die zwei Mako-Haie der ersten Generation haben sich gepaart und ein inzwischen 8 m langes, 3600 kg schweres Monstrum hervorgebracht. Unklar bleibt, wer die Schuld daran trägt, dass einer der Haie aus dem Bassin entkommen konnte. Carter vermutet, dass der Hai über den 2,50 m hohen Zaun gesprungen ist, der das Bassin umgibt. Er beauftragt den Ingenieur Tom Scoggins (MICHAEL RAPAPORT), den Zaun zu erhöhen.

Franklin begegnet Carter mit Mißtrauen. Aus der Personalakte weiß er, dass Carter im Gefängnis gesessen hat und auf Bewährung entlassen wurde. Abends überrascht die Aquatica-Besatzung ihre Projektleiterin mit einer Party - Susan hat heute Geburtstag. In einer ruhigen Minute ver-sucht der ansonsten sehr verschlossene Carter, Susan privat näherzu- kommen. Doch sie kann an nichts anderes denken als an ihr Vorhaben - sie gibt ihm einen Korb. Carter will wissen, was sie mit den Haien angestellt hat, denn das Verhalten der Versuchstiere entwickelt sich äußerst abnorm. Susan droht: "Wenn du nicht schweigst, werden wir alle entlassen."

Als Carter zur Vorbereitung des letzten Versuchs hinter einer Gitter-barriere ins Bassin taucht, attackieren die Makos die Gitterstäbe, wobei sie menschlich anmutende Intelligenz beweisen: Bei dem Angriff syn-chronisieren sie ihre Kräfte, und bewußt zerstören sie die Überwachungs-kameras. Nur mit einem Trick kann Carter die Haie täuschen, um den Riesenfisch der zweiten Generation zu betäuben.

Das Monster wird ins Labor gehievt, wo Susan ihm eine Gewebeprobe aus dem Gehirn entnimmt. Diese Probe läßt sie dann mit Gehirnzellen eines Alzheimer-Patienten reagieren. Ein voller Erfolg: Die abgestorbenen Zellen funktionieren wieder! Doch zum Feiern bleibt keine Zeit: Susans Mitarbeiter Jim Whitlock (STELLAN SKARSGÅRD) kommt dem Hai zu nahe, der ihm einen Arm abreißt. Als Carter das Monster töten will, verhindert Susan das: sie läßt den Hai in das Bassin entkommen.

Sofort ruft die Funkerin Brenda (AIDA TURTURRO) einen Helikopter der Küstenwache zur Hilfe. Ein starker Wirbelsturm macht allerdings die Landung auf der Aquatica unmöglich. Jim Whitlock wird auf einer Trage per Winde zum Helikopter hochgehievt. Als die Winde klemmt, fällt Jim mitsamt der Trage ins Hai-Bassin. Das Monster schnappt die Trage, die noch immer per Stahlseil mit dem Helikopter verbunden ist. Dieser stürzt in den Tower der Aquatica und explodiert in einem gewaltigen Feuerball. Brenda und die Besatzung des Helikopters finden dabei den Tod. Susan und ihre Gefährten sind in den unter Wasser gelegenen Laborsaal zurückgekehrt und überleben so die Detonation. Jetzt müssen sie mit ansehen, wie der Hai, in dessen Rachen immer noch Jim auf seiner Trage steckt, das Unterwasser-Fenster des Bassins rammt. Das Fenster zersplittert, das Labor wird überflutet. Die Besatzungsmitglieder können sich zwar retten, doch die Schotten der Fluchtwege schließen sich bei Wassereinbruch automatisch und versperren so den Weg nach oben.

Carter hat den rettenden Einfall: Die Flucht ist jetzt nur noch über die unterste Ebene der Aquatica möglich. Dort befinden sich der Tauch-ausgang und ein kleines U-Boot.

Angesichts der mörderischen Intelligenz, mit der die Haie die Wissenschaftler angreifen, muß Susan beichten, was sie getan hat: Unter Mißachtung aller Regeln der wissenschaftlichen Ethik hat sie die Gehirne ihrer Versuchstiere genetisch manipuliert und so erheblich vergrößert. Dadurch erreichten sie das für die Experimente nötige Volumen. Ungewollte Nebenwirkung war allerdings, dass die Haie jetzt fast wie Menschen denken können. "Mir ging es doch nur darum, die dege-nerativen Hirnkrankheiten ein für allemal auszuradieren!" sagt Susan. Carters Antwort: "Aber um dieses Ziel zu erreichen, hast du uns alle rücksichtslos ausgenutzt!"

Im Küchentrakt der Laborinsel ist der Koch Sherman "Priester" Dudley (LL COOL J) ebenfalls unter Wasser eingeschlossen. Dort steht das Wasser in Brusthöhe, als einer der Haie eindringt und Sherman verfolgt. Der rettet sich in seinen Backofen. Als der Hai den Startknopf rammt, wird es im Ofen ungemütlich warm. Sherman kann sich jedoch aus seinem heißen Gefängnis befreien, bevor der Ofen - und mit ihm der Hai - explodiert.

Unter großen Strapazen haben die fünf übrigen Überlebenden das U-Boot erreicht. Doch es ist fahruntüchtig. Ohne Boot ist es zur Meeresoberfläche zu weit. Gibt es einen anderen Fluchtweg? Die Stimmung ist extrem gereizt. Franklin appelliert an seine Gefährten, unbedingt den Frieden in der Gruppe zu wahren. Er erzählt, dass er einst in den Alpen mit einer Gruppe von einer Lawine verschüttet wurde. Der Über-lebenskampf habe schlimme Konsequenzen gehabt: zwei Gefährten seien nicht durch den Schnee umgekommen, sondern durch Auseinandersetzungen untereinander. Als Franklin gerade den flammenden Appell formuliert: "Wir kämpfen nicht gegeneinander!", schnellt ein Hai aus dem Wasser und verschlingt ihn.

Carter und Tom finden einen Wartungsschacht, in dem eine Leiter nach oben führt. Doch sobald man die Luken zum Schacht öffnet, entweicht die Luft aus den Räumen unter Wasser nach oben, und das Meerwasser strömt nach. Aber es gibt keine Alternative. Drei der Gefährten hasten die Leiter hinauf, während Carter - bereits unter Wasser - die Fluchtluke wieder schließt. Der Hai hat die Flucht bemerkt und rammt die Luke, bis sie nachgibt. Während das Wasser steigt, löst sich die Leiter von der Wand, und Janice Higgins (JACQUELINE McKENZIE) stürzt in die Fluten. Jede Hilfe kommt zu spät: der Hai zieht Janice in die Tiefe.

Durch die abgebrochene Leiter ist der weitere Weg nach oben versperrt - fast. Denn Rettung naht in Gestalt von Sherman. Er hievt die drei Überlebenden auf ein höheres Deck. Sherman spricht sein Testament in eine Videokamera, während Carter und Tom in den überfluteten Laborsaal tauchen, um einen lebenswichtigen Schaltkasten zu erreichen. Tom überlebt diesen Ausflug nicht.

Gleichzeitig arbeitet sich Susan in ihr Quartier vor, um die Disketten mit den Aufzeichnungen ihrer Versuche zu retten. Dabei wird sie ebenfalls von einem Hai angegriffen. Geistesgegenwärtig reißt sie das Hauptstromkabel aus der Wand und stopft es in den Rachen des Monsters, das unter Konvulsionen verschmort.

Carter, Susan und Sherman arbeiten sich zu einer Schleuse direkt unter dem Hai-Bassin vor. Von dort sind es noch 20 m bis zur Wasseroberfläche. Während Carter die Schleuse flutet, betet Sherman den 23. Psalm. Die drei schwimmen nach oben. Trotz der zischenden Feuerlöscher, die den letzten Hai ablenken sollen, wird Sherman gepackt, doch er gibt nicht auf: Mit dem Kreuz an seiner Halskette sticht er dem Monster ein Auge aus. Der Hai spuckt den Schwerverletzten wieder aus.

Am Beckenrand bereitet Carter Dynamitpatronen für seine Harpune vor, doch der Hai bleibt auf Distanz. Da opfert sich Susan: sie springt ins Wasser und lockt so den Hai heran. Kann Carter das Monster stoppen, bevor Susan in seinem Rachen landet?

Dirk Jasper FilmLexikon
© 2000 Warner Bros. © 1994 - 2010 Dirk Jasper