Ausführlicher Inhalt zu Big Daddy

Szenenfoto Sonny Koufax ist ein hoffnungsloser Fall. Ein junger Mann, der einfach nicht erwachsen werden will. Selbst nach abgeschlossenem Jurastudium führt er ein Leben wie ein Berufs-Sechsjähriger. Warum auch nicht, seit einem lächerlichen kleinen Unfall, der ihm für kurze Zeit einen geschwollenen Fuß bescherte, hat Sonny 200.000 Dollar erhalten, die für ihn an der Börse werkeln. So bleibt genug Zeit für die angenehmen Seiten des Lebens.

Sonny kann also sein, wie es ihm beliebt: maulfaul, mit trockenem Witz zwar, aber ohne jeden Antrieb Verantwortung in irgendeiner Form zu übernehmen! Immerhin arbeitet der Langschläfer einmal pro Woche als Kassierer für Brücken-Maut. Aber meistens fiebert er nur der Ankunft seines Freundes vom Fast-Food-Lieferservice entgegen. Kein Wunder also, dass seine ehrgeizige Freundin Vanessa das Weite sucht.

Szenenfoto Da erscheint die Vorsehung in Gestalt eines Sozialarbeiters, der den fünfjährigen Julian bei Sonny Koufax absetzt, der sich unter Vorspieglung falscher Tatsachen als Vater des Jungen ausgibt. Vielleicht wollte Koufax seiner Ex-Freundin nur beweisen, dass er sehr wohl in der Lage ist, Verantwortung zu übernehmen ... vielleicht hat ihn aber auch nur der Teufel geritten. Die Wahrheit ist jedenfalls, dass der wirkliche Vater des Jungen Sonnys Mitbewohner Kevin ist, der gerade einen mehrwöchigen Busineß-Trip nach China angetreten hat.

Sonny Koufax ist also mit Julian allein zu Haus. Und das ist schwieriger als gedacht. Denn Koufax ist nichts weniger gewohnt, als Sorge zu tragen für andere. Doch in diesem Falle muß er ran ... auf seine Art! So lernt Julian binnen kürzester Zeit viele lebenspraktische Dinge. Z.B. bis wann es wirklich Frühstück bei McDonald's gibt, wie man das Problem nasser Bettlaken und versauter Fußböden löst. Und wie lustig es sein kann, Jogger und Skater in großen Parks zu Fall zu bringen. Der Masterplan einer gepflegt antiautoritären Erziehung wird von Sonny gleich am lebenden Objekt in die Tat umgesetzt. Der Knirps darf bei ihm (fast) alles.

Szenenfoto Julian ist zufrieden. Er trinkt Ketchup wie andere Kinder Kakao, wird ausschließlich mit Junkfood ernährt, wäscht sich nur, wenn er Lust hat (fast nie), sieht Fernsehen solange er will und trägt die abgefahrensten Klamotten. Auch in der Vorschule gilt Julian (wenn er sie den besucht) rasch als Exentriker - aber Sonny ist von seinem Zögling begeistert.

Als auch noch die süße Layla in Sonnys Leben tritt, ist fast alles perfekt - doch nur fast. Denn plötzlich tritt das Jugendamt auf den Plan. Daran ist Sonny nicht ganz schuldlos, will aber seinen kleinen Freund auf keinen Fall wieder hergeben. Die Angelegenheit spitzt sich schnell zu. Ein Gerichtstermin droht. Das Ende aller Träume? Sonny Koufax will nicht aufgeben. Auch ihn hat die Zeit mit Julian verändert, und er ist bereit vor den Schranken des Gerichtes zu kämpfen. Wozu ist man schließlich Jurist.

Doch im Gerichtssaal wartet eine Überraschung auf Sonny und Julian, die erst einmal verdaut werden will. Ein Problem, mit dem keiner der beiden gerechnet hat ...

Dirk Jasper FilmLexikon
© 2000 Columbia Tristar © 1994 - 2010 Dirk Jasper