Käpt'n Blaubär - Der Film

• Inhalt • Darsteller, Regie, Stab • Filmkritiken • Langer InhaltProduktionsnotizen • Bemerkungen • Interviews mit Käpt'n Blaubär • Hayo Freitag •

Filmplakat
Filmplakat Titel Deutschland: Käpt'n Blaubär - Der Film
Genre: Zeichentrick
Farbe, Deutschland, 1999, FSK o. A.

Kino Deutschland: 1999-12-16
Laufzeit Kino: 81 Minuten
Kinoverleih D: Senator Film

DVD-Cover
DVD-Cover Video Deutschland: 2000-11-20
Kaufkassette: 2000-11-20
Laufzeit Video: 77 Minuten
Anbieter: BMG

DVD Deutschland: 2000-11-20
Laufzeit DVD: 78 Minuten
Anbieter: BMG



Szenenfoto Vor etlichen Jahren hat Käpt'n Blaubär die Welteroberungspläne von seinem ehemaligen Sand-kastenfreund Feinfinger zunichte gemacht. Nun ist die Stunde der Rache gekommen: Feinfinger, mittlerweile hauptberuflich verrückter Wissenschaftler und genialer Verbrecher, hat die drei Bärchen entführt.

Zusammen mit Hein Blöd sticht Käpt'n Blaubär in See, um seine Enkel aus den Klauen seines Gegners zu befreien. Die Zeit drängt. Feinfinger will die drei Bärchen zu Superschurken ausbilden und mit ihnen gemeinsam die Welt in seine Gewalt bringen.

Szenenfoto Doch die Reise von Blaubär ist mit zahllosen Gefahren gepflastert: Feinfinger schickt nicht nur ein monströses Schiff mit einer Bande wilder, blutrünstiger Krokodil-Piraten gegen seinen Erzfeind ins Feld, sondern auch noch die gefürchteten Wellenzwerge.

Und als Blaubär und Hein Blöd schließlich in einem aktiven Vulkan versenkt werden, scheint das Böse endgültig zu triumphieren ...


SzenenfotoStimmen: Wolfgang Völz (Käpt'n Blaubär), Edgar Hoppe (Hein Blöd), Helge Schneider (Prof. Dr. Feinfinger und sein Zepter), Sabine Bohlmann (Rosa Bärchen), Felix Beyerbach (Gelbes Bärchen), Kurt Stukenberg (Grünes Bärchen), Robert Missler (Pirat), Monty Arnold (Pirat), Gerlach Fiedler (Pirat)

Regie: Hayo Freitag

Stab: • Produzenten: Hanno Huth für Senator Film / ARD / Degeto • Drehbuch: Walter Moers • Vorlage: TV-Serie von Walter Moers • Filmmusik: Wolfgang von Henko, Fred Timm, Joachim Schlüter • Kamera: Graham Tiernan • Spezialeffekte: - • Ausstattung: Gyula Szabo, Christoph Baum • Schnitt: - • Kostüme: - • Make Up: - • Ton: - • Toneffektschnitt: - • Stunts: - •


SzenenfotoFilmkritiken

Dirk Jasper FilmLexikon: Augenzwinkernd angelehnt an große Piratenfilme, spannende Gruselabenteuer und James Bond-Thriller erweckt das perfekte Zusammenspiel von handgemaltem Zeichentrick und im Computer erstellten 3D-Animationen Käpt´n Blaubär und seine Crew zum Leben. Die übersprudelnde Phantasie von Walter Moers schickt sie auf einen bunten, abenteuerlichen und urkomischen Törn gegen den wahnsinnigen Superschurken Professor Dr. Feinfinger. Und was Blaubär, Hein Blöd und die Bärchen auf dieser Reise erleben, ist zu irrwitzig, um wahr zu sein. Oder etwa doch nicht?

SzenenfotoTV Movie 1999-26: Erste Sahne! Ob Wellenzwerge oder Seeschatten, Krokodilspiraten oder Mauswurfs-Kannibalen - der Phantasie des dicken Seebären wurde auch fürs Breitwand-Debüt keine Grenze gesetzt. Allerdings gibt sich der Kino-Bär nicht ganz so kindlich wie auf der Mattscheibe, sondern frecher und aufsässiger! Ein echter Spaß, vor allem für etwas größere Kinder.

film-dienst 1999-26: Ein in seiner Detailfülle bemerkenswerter Zeichentrickfilm, dessen Kleinteiligkeit in der Erzählform keine Schwäche ist. Vielmehr erweist sich der Film als eine Feier der erzählerischen Erfindungsgabe, wobei die intelligenten und anspielungsreichen Dialoge eher erwachsenen Zuschauern den meisten Spaß bereiten dürften.

SzenenfotoTV Today 1999-26: Schurke Dr. Feinfinger kidnappt die Enkel von Käpt'n Blaubär. Der macht sich mit Bordratte Hein Blöd an eine ebenso alberne wie abenteuerliche Rettung ... Der Look und die Kalauer des Films sind top - der Showdown findet allerdings bei Flaute statt.

Der Spiegel 1999-50: Sein Name ist Blaubär, Käpt'n Blaubär, und wenn er aufbricht, um die Welt (und seine Enkel, die drei vorlauten Bärchen) vor dem Schurken Dr. Feinfinger zu retten, braucht er keinen italienischen Anzug und keinen Martini.

Cinema 1999-12: Nicht nur bewundernswert professionell animiert, sondern wirklich lustig und spannend: das Leinwanddebüt des TV-Helden.

Zitty: Ein Heidenspaß für alle Generationen - mußs man sehen!

Bild: Alarm! Ihre Kinder werden Kopf stehen!

Dirk Jasper FilmLexikon
© 1999 Senator Film © 1994 - 2010 Dirk Jasper