Pippi Langstrumpf in der Südsee

• Inhalt • Darsteller, Regie, Stab • Filmkritiken • Bemerkungen •

Filmplakat
Filmplakat Titel Deutschland: Pippi Langstrumpf in der Südsee
Titel Schweden: Pippi i Soederhavet
Genre: Zeichentrick
Farbe, Schweden, 1999, FSK o. A.

Kino Deutschland: 2000-01-06
Laufzeit Kino: Minuten
Kinoverleih D: MFA



Szenenfoto Pippi, Annika, Tom und Kapitän Langstrumpf machen sich auf dem Segelschiff "Hoppetosse" auf nach Taka-Tuka-Land, wo Kapitän Langstrumpf manchmal König Efraim I. spielt. Eine Abenteuerreise, auf der Piraten stören, ein Hai sich ziemlich unhöflich benimmt und zwei Perlendiebe tatsächlich Perlen stehlen wollen.

Die "Hoppetosse" gerät auf der Rückfahrt in die berüchtigte "Windstille Passage" und ein Erdbeben samt Flutwelle verschlägt Pippi, Tom, Annika und die beiden Ganoven an die Küste eines unbekannten Kontinents. Naja, nicht wirklich unbekannt, denn die Eisenbahn, auf die die Gestrandeten treffen, fährt direkt zur Villa Kunterbunt!


SzenenfotoDarsteller: Zeichentrickfiguren

Regie: Paul Riley

Stab: • Produzenten: AB Svensk Filmindustri / Kirchmedia / TFC Trickompany • Drehbuch: Catharina Stackelberg • Vorlage: Kinderbücher von Astrid Lindgren • Filmmusik: - • Kamera: - • Spezialeffekte: - • Ausstattung: - • Schnitt: - • Kostüme: - • Make Up: - • Ton: - • Toneffektschnitt: - • Stunts: - •


SzenenfotoFilmkritiken

Dirk Jasper FilmLexikon: Es gibt ein Wiedersehen mit Pippilotta Viktualia Rollgardina Pfefferminz Efraimstochter Langstrumpf! Pippi darf wieder die Welt außerhalb der "Villa Kunterbunt" auf den Kopf stellen. Und Pippi zeigt wieder mal allen Kindern auf dieser Welt - alles ist möglich, alles, was man wirklich will, erreicht man auch!

film-dienst 2000-01: Handwerklich sauber animierter, kindgerechter Zeichentrickfilm nach Astrid Lindgren, der sich zwar nicht durch innovative Gestaltung und geistreiche Dialoge auszeichnet, aber die Möglichkeiten des Genres durchaus in Sinne seiner Inszenierung nutzt. Ein Spaß auch schon für kleinsten Kinobesucher.

TV Today 2000-01: Pippi, Tommy und Annika gehen mit Papa Langstrumpf auf Abenteuerreise ins Taka-Tuka-Land. Das zeichnerische Niveau des zweiten "Pippi"-Kinofilms ist eher niedrig. Und Charme? Fehlanzeige! Immerhin ist er so rasant, dass das kleine Publikum nicht quengelt.

SzenenfotoCinema 2000-01: In der Astrid-Lindgren-Verfilmung ist das rothaarige Schweden-Girlie wünschenswert aufsässig - also überhaupt nicht disneylike. Leider gilt das auch für die biedere Animation.


SzenenfotoBemerkungen


Dirk Jasper FilmLexikon
© 1999 MFA © 1994 - 2010 Dirk Jasper