With Or Without You

• Inhalt • Darsteller, Regie, Stab • Filmkritiken •

Filmplakat
Filmplakat Titel Deutschland: With Or Without You
Titel Großbritannien: With Or Without You
Genre: Komödie
Farbe, Irland, 1999

Kino Deutschland: 2000-01-06
Laufzeit Kino: 95 Minuten
Kinoverleih D: Kinowelt

DVD-Cover
DVD-Cover Video Deutschland: 2000-07-11
Kaufkassette: 2000-10-10
Laufzeit Video: 95 Minuten
Anbieter: Kinowelt

DVD Deutschland: 2000-07-11
Laufzeit DVD: 95 Minuten
Anbieter: Kinowelt



Szenenfoto Sex ist eine schöne Sache. Genau das dachten Rosie und Vincent auch einmal. Doch jetzt haben sie nur ein Ziel: ein Baby! Seit Jahren sind Rosie und Vincent glücklich verheiratet, aber irgendwie scheint es nicht so richtig zu klappen. Selbst gesunde Ernährung und Temperatur-Messungen bringen das überaus engagierte Paar nicht zum Erfolg.

Als plötzlich Benoit, Rosies Brieffreund aus Frankreich, zu Besuch kommt, ist Vincent natürlich rasend eifersüchtig, denn plötzlich scheint Rosie der Sex gar nicht mehr so wichtig zu sein. Und als Vincent sich in seinem Frust dann auch noch mit seiner alten Liebe abzulenken versucht, ist das Chaos perfekt - Endstation einer glücklichen Beziehung?


SzenenfotoDarsteller: Christopher Eccleston (Vincent), Dervla Kirwan (Rosie), Yvan Attal (Benoit), Julie Graham (Cathy), Alun Armstrong (Sammy), Lloyd Hutchinson (Neil), Michael Liebmann (Brian), Doon MacKichan (Deidre), Gordon Kennedy (Ormonde), Fionnula Flangan (Irene), Dan Gordon (Terry), Donna Dent (Lillian), Deidre O'Kane (Sarah), Peter Ballance (Andrew), Thomas Baker (Gary), Ruairi Ferguson (Michael), Reinout Halbertsma (Henry)

Regie: Michael Winterbottom

Stab: • Produzenten: Andrew Eaton für Revolution Films • Drehbuch: John Forte • Vorlage: - • Filmmusik: Adrian Johnston • Kamera: Benoit Delhomme • Spezialeffekte: - • Ausstattung: Mark Tildesley • Schnitt: Trevor Waite • Kostüme: Janty Yeats • Make Up: - • Ton: - • Toneffektschnitt: - • Stunts: - •


SzenenfotoFilmkritiken

Dirk Jasper FilmLexikon: Michael Winterbottom inszenierte eine erfrischende Dreiecks-Komödie, angesiedelt im Working-Class-Milieu von Belfast.

TV Today 2000-01: Regisseur Michael Winterbottom liebt's sonst eher düster ("Butterfly Kiss", Welcome To Sarajevo, Wonderland). Hier geht er trotz aller dramatischen Elemente aber recht schlitzohrig und verspielt ans Werk. Sehenswert sind Christopher Eccleston (Elizabeth) als Vincent, Dervla Kirwan, Yvan Attal - und die ungewohnten Bilder vom Schauplatz Belfast. Wer, bitte schön, behauptet, dass Alltägliches nicht interessant sein kann? Ein liebenswerter Film.

film-dienst 2000-01: Mischung aus amüsanter Komödie und konfliktreichem Melodram, die sich durch präzise Milieuzeichnung und nuancierte Alltagsbeobachtung auszeichnet. Dabei gelingt das Kunststück, Realismus mit schwereloser Abstraktheit bruchlos zu kombinieren.

SzenenfotoTV Movie 2000-01: Die Problematik des Films ist zwar nicht neu, wird aber charmant sowie mit melancholischen Untertönen serviert. Hier und da fehlt es an Schwung und Schärfe - was die sympatischen Darsteller jedoch wieder vergessen lassen.

Cinema 2000-01: Mit dem sprichwörtlichen Charme der Franzosen bricht Benoit in die Ehe seiner englischen Urlaubsliebe Rosie ein. So sinnlich und heiter, als wär's ein Stück von Francois Truffaut.

Dirk Jasper FilmLexikon
© 2000 Kinowelt © 1994 - 2010 Dirk Jasper