Produktionsnotizen zu Haunted Hill

Szenenfoto Superstar-Produzent Joel Silver (Matrix, "Lethal Weapon I - IV" u.v.a.) und Superstar Regisseur Robert Zemeckis (Schatten der Vergangenheit, Forrest Gump, "Zurück in die Zukunft I - III") liefern mit ihrem Remake des berühmten William-"Schlockmeister"-Castle-Klassikers "Das Haus auf dem Geisterhügel" ein erstes Highlight für ihr neugegründetes Horror-Department "Dark Castle Entertainment".

Gotischer Horror mit bösem Witz und aufsehenerregenden Spezial- & Schock-Effekten, Nervenkitzel pur und Hochspannung von der ersten bis zur letzten Sekunde sind das Ergebnis dieses filmisches Parforce-Ritts.

Der australische Oscar-Preisträger Geoffrey Rush (Shine, Oscar-Nominierung für Shakespeare in Love), Ehrendoktor der Universität von Queensland (und einst in College-Zeiten Zimmergenosse von Mel Gibson) legt einen wundervoll-bizarren Stephen Price hin. Der Schauspieler, auch privat für seinen Witz gerühmt, ließ über seine Zusammenarbeit mit Joseph Fiennes (in Shakespeare in Love und "Elizabeth") spaßeshalber wissen: "Joseph bekam die Liebe von Gwyneth Paltrow und Cate Blanchett - ich eine Oscar-Nominierung!"

Als sexy-erotisches Biest mit einer Vorliebe für Wodka brilliert die hinreissende Holländerin Famke Janssen (X-Men - Der Film, Faculty, Celebrity - Schön. Reich. Berühmt, "Gingerbread Man", James Bond 007 - Goldeneye). Famke (deren Vorname auf friesisch soviel wie "kleines Mädchen" bedeutet) begann ihre Karriere als Model, bevor sie in New York an der Universität einen Abschluß in Literatur machte. Die Hollywood-Karriere folgte auf dem Fuß!

"Wenn Sie diesen Film mit seinen hinreissenden und schokierenden Spezialeffekten sehen - dieses schreckliche Art-déco-Schloß mit seinem furchterregenden und hinreissenden Inneren - können Sie sich vermutlich nicht vorstellen, wo William Malone das alles wirklich gedreht hat: In einem ausgedehnten Lagerhaus-Studio in den Hollywood-Hügeln!", so die talentierte Holländerin.

Kein Geringerer als Mitproduzent Gilbert Adler (allen Fans nicht erst seit der legendären Kultserie "Tales From the Crypt", "Demon Knight" und "Bordello of Blood" ein Begriff) war die treibende Kraft hinter der Produktion. Und er führte Besucher mit sichtlichem Stolz durch die gigantischen Sets, die allein bereits für Angst und Schrecken sorgen konnten!

Die rasant geschnittene Umsetzung des Stoffes, der mit einem Massaker in einer Anstalt für Geisteskranke beginnt, um auf eine Geburtstagsfeier der besonderen Art umzuschwenken, ist beste Videoclip-Ästhetik mit nervenzerfetzendem Schrecken.

Joel Silver (derzeit federführend an der Produktion von "Matrix 2 & 3" beteiligt), Hollywoods "Teufelsproduzent", ein Mann mit goldenen Händen und einem feinen Gespür für erfolgversprechende Stoffe, hat sich "House on Haunted Hill" ausgesucht, "um unser neues Label mit einem Paukenschlag zu eröffnen." Der Kinoerfolg in Deutschland, den USA und vielen anderen Key-Territories rund um den Globus bestätigt den Mann mit dem sicheren Blick für Blockbuster-Hits!

Als Kameramann verpflichteten sich Silver & Co. ihrem alten und erfahrenen Mitstreiter Rick Bota, der bereits 1989 für seine Arbeit an der Serie "Tales From the Crypt" von der American Society of Cinematographers für einen Kamerapreis nominiert war. Zu den bekanntesten Filmen Botas zählen u.a. "Glimmer Man", "Barb Wire", "Demon Knight". Als Second Unit Director war er überdies an "Mimic" beteiligt und leistete auch die Second Unit Kameraarbeit bei (dem in Deutschland zu Unrecht) umstrittenen "Tötet Mrs. Tingle".

"Was wir hier umgesetzt haben", so Bota, "ist kein prunkvolles "Das Geisterschloß", sondern ein kühles Gebäude, das ein Eigenleben führt und in dem die Geister der Verdammten Regie führen."

Zu den weiteren Stars des Films ("der die Zuschauer 90 Minuten am Rand ihres Sitzplatzes in Aufregung hält") zählen auch Peter Gallagher ("Während Du schliefst", "Hudsucker Der große Sprung", "Malice - Eine Intrige", "Bob Roberts", "The Player"), der Ex-Profisportler, "Tony"-Preisträger und ausgebildete Musiker Taye Diggs ("Go", "Stella's Groove - Männer sind die halbe Miete", "Way of the Gun", "Librium") und "Saturday-Night-Live"-Star Chris Kattan.

Im übrigen: Ali Larter ("Jesse James", "Final Destination"), Bridgette Wilson ("Love Stinks - Liebe? Lieber nicht!", "The Wedding Planner", "Sturfucker", "Ich weiß, was Du letzten Sommer getan hast"), Max Perlich ("Homicide: The Movie", "Meyer Lansky - Amerikanisches Roulette", "Truth Or Consequences - Ort der Wahrheit") sowie Jeffrey Combs ("The Frighteners" von Robert Zemeckis, demnächst in "Beyond Re-Animator" und zuletzt u.a. in "Ich weiß immer noch, was Du letzten Sommer getan hast").

Regisseur William "Bill" Malone, der sein Handwerk u.a. bei der Arbeit an den Serien "Tales From the Crypt" und "Freddy's Nightmares" gelernt hat, hat auch als Drehbuchautor (u.a. "Universal Soldier - Die Rückkehr") von sich reden gemacht. "Ich verdanke Joel Silver, Bob Zemeckis und Gil Adler sehr viel - aber ich glaube, mit "Haunted Hill" habe ich den Jungs einiges zurückzahlen können!"

Dirk Jasper FilmLexikon
© 2000 Columbia Tristar © 1994 - 2010 Dirk Jasper