Risiko - Der schnellste Weg zum Reichtum

• Inhalt • Darsteller, Regie, Stab • Filmkritiken • Filmplakat im GrossformatUS-Filmplakat im Grossformat

Filmplakat
Filmplakat Titel Deutschland: Risiko - Der schnellste Weg zum Reichtum
Titel USA: Boiler Room
Genre: Drama
Farbe, USA, 2000

Kino Deutschland: 2000-05-18
Kino USA: 2000-02-18
Laufzeit Kino: 119 Minuten
Kinoverleih D: Kinowelt

DVD-Cover
DVD-Cover Video Deutschland: 2000-11-14
Kaufkassette: 2001-02-06
Laufzeit Video: 115 Minuten
Anbieter: Kinowelt

DVD Deutschland: 2000-11-14
Laufzeit DVD: 115 Minuten
Anbieter: Kinowelt



Szenenfoto Willkommen bei der dubiosen Brokerfirma J. T. Marlin, Epizentrum der skrupellosen Gier und der unermesslichen Gewinne. Hier werden Aktien verkauft, die ihre Käufer immer ärmer und ihre Verkäufer immer reicher machen.

Seth Davis ist 19 Jahre alt und ohne Collegeabschluss. Er hat zwei Ziele: Millionär werden und die Anerkennung seines Vaters. Beides glaubt er zu erreichen, indem er sich bei J. T. Marlin bewirbt. Seth wird angenommen, besteht die Händlerprüfung und arbeitet sich in kürzester Zeit in den inneren Kreis der ehrgeizigen und erfolgreichen Makler der Firma vor.

Der Erfolg kommt schnell und die Gewinne sind enorm, doch die Gewinner sind nie die Kunden: Seth schöpft Verdacht, stellt Nachforschungen an und begibt sich damit auf extrem dünnes Eis ...


SzenenfotoDarsteller: Giovanni Ribisi (Seth Davis), Vin Diesel (Chris), Ben Affleck (Jim Young), Tom Everett Scott (Michael), Nia Long (Abby Halperin), Ron Rifkin (Marty Davis), Nicky Katt (Greg), Scott Caan (Richie), Jamie Kennedy (Adam), Taylor Nichols (Harry), Bill Sage (FBI-Agent)

Regie: Ben Younger

Stab: • Produzenten: Suzanne Todd, Jennifer Todd • Drehbuch: Ben Younger • Vorlage: - • Filmmusik: The Angel • Kamera: Enrique Chediak • Spezialeffekte: - • Ausstattung: Anne Stuhler • Schnitt: Chris Peppe • Kostüme: Julia Caston • Make Up: - • Ton: - • Toneffektschnitt: - • Stunts: - •


SzenenfotoFilmkritiken

Dirk Jasper FilmLexikon: Mit seinem Regiedebüt "Risiko - Der schnellste Weg zum Reichtum" zeigt der Regisseur Ben Younger eindrucksvoll die dunkle Seite der Wall Street und des Börsenfiebers. Eine Welt skrupelloser und ehrgeiziger Makler, die alle nur eins wollen: reich werden um jeden Preis!

TV Movie 2000-11: Zeigte Oliver Stones öfter zitierter Film Wall Street die glamouröse Yuppie-Mentalität der 80er, so beleuchtet Younger die Schattenseiten des heutigen Volkssports Aktienhandel: Betrügereien, ermöglicht durch Anonymität und Unkenntnis. Spannend gemacht, auch wenn - im Gegensatz zu Aktienkursen - das Ende vorhersehbar ist.

SzenenfotoKultur Spiegel 2000-05: Unsentimental erzählt Debütant Ben Younger (Drehbuch und Regie), wie die Youngster Oliver Stones Klassiker "Wall Street" vor dem Fernseher nachbeten und mit Leidenschaft ahnungslose Mittelständler ruinieren. Und die Moral? Kann sich heute leider keiner mehr leisten.

film-dienst 2000-05: Ansehnlicher Debütfilm, der versucht, sich mit dem Phänomen des boomenden Aktiengeschäfts und besonders dessen Schattenseiten auseinander zu setzen, Er zeigt unreife Menschen beim ebenso skrupellosen wie selbstzweckhaften Geldverdienen.

Cinema 2000-05: Ein Wall Street für den Neuen Markt oder: Wie ein ahnungsloser Möchtegern-Yuppie bei einem betrügerischen Börsenmakler unter die Räder kommt. Aktuell und spannend.

SzenenfotoFocus 2000-20: Ben Youngers Spielfilmdebüt taucht in die düsteren Hinterzimmmer der Wall Street ein, in denen der Kick des schnellen Geldes zu Yuppie-Droge wird.

TV Today 2000-11: Atemloser Wirtschafts-Reißer mit famoser Jungdarsteller-Regie.

Dirk Jasper FilmLexikon
© Fotos: 2000 Kinowelt © 1994 - 2010 Dirk Jasper