Romeo Must Die

• Inhalt • Darsteller, Regie, Stab • Filmkritiken • Filmplakat im GroßformatAusführlicher InhaltProduktionsnotizen

Filmplakat
Filmplakat Titel Deutschland: Romeo Must Die
Titel USA: Romeo Must Die
Genre: Action
Farbe, USA, 2000, FSK 16

Kino Deutschland: 2000-06-08
Kino USA: 2000-03-24
Laufzeit Kino: 115 Minuten
Kinoverleih D: Warner Bros.

Videocover
Videocover Video Deutschland: 2001-01-19
Laufzeit Video: 115 Minuten
Anbieter: Warner Home Video

DVD Deutschland: 2001-01-19
Laufzeit DVD: 115 Minuten
Anbieter: Warner Home Video



Szenenfoto Wem die Familientradition über alles geht, der mußs manchmal Krieg führen, um diese Tradition aufrecht zu erhalten.

Oakland - an der Buch von San Francisco: Ein chinesischer und ein schwarzer Klan kämpfen um die Vorherrschaft im Hafenviertel. Der erste Tote des Bandenkrieges ist Po, der Sohn des chinesischen Feldherren. Dadurch eskaliert die Auseinandersetzung in einem Maße, das niemand vorhersehen konnte.

Pos großer Bruder, der legendäre Ex-Cop Han, sitzt in Hongkong im Knast, dort erfährt er von Pos Tod. Und innerhalb weniger Tage betritt er US-Boden. Hans Familie hat allerdings nicht gerade auf ihn gewartet - im eigenen Klan gilt er als Außenseiter.

Szenenfoto Als er dem Fall nachgeht, findet er nur noch mehr Fragezeichen. Plötzlich gerät er selbst ins Fadenkreuz nicht nur der schwarzen Gang - auch gut getarnte Killer trachten ihm nach dem Leben. Und deren Feuerpower ist um vieles gefährlicher als die der Hafengangster.

Weil jeder jeden austrickst und sofort blutige Rache übt, kann sich auch Han nicht aus dem Krieg heraushalten. Aber im Gegensatz zu seinen bis an die Zähne bewaffneten Gegnern ist er selbst eine Waffe. Wer ihm in die Quere kommt, begeht seinen letzten Fehler ...


SzenenfotoDarsteller: Jet Li (Han Sing), Aaliyah (Trish O'Day), Isaiah Washington (Mac), Russell Wong (Kai Sing), DMX (Silk), Delroy Lindo (Isaak O'Day), D. B. Woodside (Colin), Anthony Anderson (Maurice)

Regie: Andrzej Bartkowiak

Stab: • Produzenten: Joel Silver, Jim van Wyck • Drehbuch: Eric Bernt, John Jarrell • Vorlage: - • Filmmusik: Stanley Clarke, Timbaland • Kamera: Glen MacPherson • Spezialeffekte: - • Ausstattung: Michael Bolton • Schnitt: Derek G. Brechin • Kostüme: - • Make Up: - • Ton: - • Toneffektschnitt: - • Stunts: - •


SzenenfotoFilmkritiken

TV Movie 2000-12: Ob mit Feuerwehrschlauch oder den Beinen einer Frau als Verteidigungswaffe - Jet Li legt stets virtuos seine vielen Gegner flach. Die Action-Sequenzen mit der Kampfkunst-Legende sind denn auch allesamt atemberaubend. Ins Stottern gerät die Story immer dann, wenn sich der Actionfilm in ein Familiendrama verkehrt. Li trifft daran keine Schuld: Er hat sich erneut bravourös geschlagen.

Der Spiegel 2000-23: Dazwischen gibt es leider eine Bandenkrieg-Handlung um eine chinesische und eine schwarze Gang, in der die Klischees genauso knirschen wie die Bandscheiben (Regie: Andrzej Bartkowiak). Geplant war der Film offenbar als Ethno-Potpourri, das Kung-Fu-Fans genauso anlocken sollte wie HipHop-Freunde; auf ihre Kosten kommt keine der beiden Zielgruppen.

Szenenfotofilm-dienst 2000-12: Rasanter Actionfilm, der seine wenig stringente Konzeption durch spektakuläre, zum Teil humorige Kämpfe ausgleicht und durch seine reizvoll angedeutete Romeo-und-Julia-Geschichte unterhält.

Cinema 2000-06: Wie katapultiert man Songs in die Charts? Man bastelt einen Film drumherum. Etwa diesen "Romeo & Julia"-Verschnitt, der vor allem seinen weibliche Star, die Rap-Nymphe Aaliyah, in Szene setzt.

Kultur Spiegel 2000-06: Leider fehlt dem Film das, was Hauptdarsteller und Soundtrack im Übermaß bieten - Rhythmus.

SzenenfotoTV Spielfilm 2000-12: Schnell produzierter Actionthriller, mal furios, mal mächtig flach.

TV Today 2000-12: Action, made by Joel Silver: furioser Krawall, nebensächlicher Plot.

Dirk Jasper FilmLexikon
© Fotos: 2000 Warner Bros. © 1994 - 2010 Dirk Jasper