Good Vibrations - Sex vom andern Stern

• Inhalt • Darsteller, Regie, Stab • Filmkritiken • Ausführlicher InhaltProduktionsnotizenFilmplakat im Großformat

Filmplakat
Filmplakat Titel Deutschland: Good Vibrations - Sex vom andern Stern
Titel USA: What Planet Are You From?
Genre: Komödie
Farbe, USA, 2000, FSK 12

Kino Deutschland: 2000-06-01
Kino USA: 2000-03-03
Laufzeit Kino: 105 Minuten
Kinoverleih D: Columbia Tristar

DVD-Cover
DVD-Cover Video Deutschland: 2001-01-03
Kaufkassette: 2001-07-05
Laufzeit Video: 95 Minuten
Anbieter: Columbia Tristar

DVD Deutschland: 2001-01-03
Laufzeit DVD: 101 Minuten
Anbieter: Columbia Tristar



Szenenfoto Wenn es darum geht, sich einer Frau zu nähern, stellen sich Männer oft an, als kämen sie von einem anderen Planeten. Doch Harold hat dafür eine gute Entschuldigung parat - er lebt tatsächlich hinterm Mond.

Der Führer seines Heimatplaneten schickt ihn auf eine intergalaktische Mission: Harold soll auf der Erde eine Frau schwängern und Nachwuchs zeugen. Doch schon bald wird Harold bewusst, dass der einfachste Teil dieses Unterfangens war, das halbe Universum zu durchqueren ...

Denn als Harold ungeschickt seine ersten Annäherungsversuche startet und sich darun übt, irdischen Frauen den Hof zu machen, tappt er bald in die selben Fallen, die auch all die anderen Erdlinge auf Partnersuche plagen.

Und bald wird klar, dass Männer immer Männer bleiben, egal welcher Spezies, Religion oder welchem Planeten sie angehören ...


SzenenfotoDarsteller: Garry Shandling (Harold Anderson), Annette Bening (Susan), Greg Kinnear (Perry Gordon), Ben Kingsley (Graydon), Linda Fiorentino (Helen Gordon), John Goodman (Roland Jones), Richard Jenkins (Don Fisk), Caroline Aaron (Nadine), Judy Greer (Rebecca), Nora Dunn (Madeline), Ann Cusack (Liz), Camryn Manheim (Aalison), Danny Zorn (Randy), Harmony Smith (Rita), Cricky Long (Janice)

Regie: Mike Nichols

Stab: • Produzenten: Mike Nichols, Garry Shandling, Neil Machlis • Drehbuch: Gary Shandling, Michael Leeson, Ed Solomon, Peter Tolan • Vorlage: - • Filmmusik: Carter Burwell • Kamera: Michael Ballhaus • Spezialeffekte: - • Ausstattung: Bo Welch • Schnitt: Richard Marks • Kostüme: Ann Roth • Make Up: - • Ton: - • Toneffektschnitt: - • Stunts: - •


SzenenfotoFilmkritiken

Dirk Jasper FilmLexikon: Oscar-Preisträger Mike Nichols ("Die Waffen der Frauen", "The Birdcage") inszenierte mit "Good Vibrations" den ultimativen Film über den kosmischen Kampf der Geschlechter. Garry Shandling ("Perfect Love Affair"), Annette Bening (American Beauty), Greg Kinnear ("Besser geht's nicht"), Ben Kingsley (Gandhi), Linda Fiorentino (Men In Black) und John Goodman ("Familie Feuerstein") glänzen in dieser mitreißenden, turbulenten Komödie über Männer, Frauen und das Universum, das zwischen ihnen liegt.

Der Spiegel 2000-22: In den USA hat der Komiker Garry Shandling, 50, seit Jahren eine Fernsehshow. Inzwischen aber sprengt sein Ego die Bildschirmmaße; daher hat er sich ein außerirdisches Lustspiel auf den Leib geschrieben. (...) Abgesehen davon hat der Film (Regie: Mike Nichols) kaum Witz zu bieten; selbst als Sex-Farce ist er viel zu verklemmt. Garry Shandling sollte auf dem Planeten TV bleiben.

SzenenfotoKultur Spiegel 2000-06: So entsteht aus Altmänner-Phatasien das Genre der Begattungskomödie, und bei einigen Scherzen amüsiert man sich tatsächlich, wenn auch leicht unter Niveau. Mike Nichols, der Klassiker wie "Die Reifeprüfung" gedreht hat, macht inzwischen Filme von einem anderen Stern.

TV Movie 2000-12: Was mit Science-Fiction-Effekten beginnt, wird schnell zu einer irdischen Komödie über Frauen, Männer und ihre typischen Macken. Wenn Sie also schon immer über die kleinen Unterschiede lachen wollten, sich aber nie trauten - hier dürfen sie es.

film-dienst 2000-11: Die pubertäre Handlung gibt die Grundlage für eine nur selten spaßige Sexklamotte ab. Zwar sind einige Gags durchaus gelungen, unterm Strich aber ist der Film lediglich die aufwendige Bebilderung eines Herrenwitzes.

SzenenfotoTV Spielfilm 2000-12: Endlich: die Wiedervereinigung von Sex und Science Fiction.

TV Today 2000-12: Missglückte Klamotte zwischen Sex-Satire und "Akte X"-Parodie.

Dirk Jasper FilmLexikon
© Fotos: 2000 Columbia Tristar © 1994 - 2010 Dirk Jasper