Die Flintstones In Viva Rock Vegas

• Inhalt • Darsteller, Regie, Stab • Filmkritiken • Filmplakat im Großformat

Filmplakat
Filmplakat Titel Deutschland: Die Flintstones In Viva Rock Vegas
Titel USA: The Flintstones In Viva Rock Vegas
Genre: Abenteuer
Farbe, USA, 2000, FSK o. A.

Kino Deutschland: 2000-06-08
Kino USA: 2000-04-28
Laufzeit Kino: 91 Minuten
Kinoverleih D: UIP

DVD-Cover
DVD-Cover Video Deutschland: 2000-12-07
Kaufkassette: 2000-12-11
Laufzeit Video: 88 Minuten
Anbieter: Universal

DVD Deutschland: 2000-12-07
Laufzeit DVD: 88 Minuten
Anbieter: Universal



Szenenfoto Wie alles begann ... mit Fred und Wilma, mit Barney und Betty, die selbstredend auch einmal jung und frisch, also Teenager und unbedarft und verliebt waren.

Fred Feuerstein verliebt sich unsterblich in die junge Wilma Schlackenberger und möchte unbedingt ihr Herz erobern. So kommt es, dass sich die beiden - zusammen mit Freds Kumpel Barney Geröllheimer und dessen künftiger Gattin Betty - zu einem romantischen Wochenend-Trip nach Rock Vegas aufmachen.

Natürlich erleben die Vier während ihres Kurzurlaubs allerlei Aufregendes, nicht zuletzt auch, weil der reiche Playboy Chip Rockefeller der schönen Wilma nachstellt und den romantischen Plänen Freds gewaltige Steine in den Weg legt.

Für welchen ihrer Verehrer wird sich Wilma - zumindest kurzfristig - entscheiden?


SzenenfotoDarsteller: Mark Addy (Fred Feuerstein), Kristen Johnston (Wilma Schlackenberger), Stephen Baldwin (Barney Geröllheimer), Jane Krakowski (Betty Kiessand), Thomas Gibson (Chip Rockefeller), Alan Cumming (Der große Gazoo / Mick Jagged), Harvey Korman (Colonel Schlackenberger), Joan Collins (Pearl Schlackenberger), Alex Meneses (Roxie)

Regie: Brian Levant

Stab: • Produzenten: Bruce Cohen • Drehbuch: Deborah Kaplan, Harry Elfont, Jim Cash, Jack Epps • Vorlage: - • Filmmusik: David Newman • Kamera: Jamie Anderson • Spezialeffekte: Rhythm & Hues • Ausstattung: Christopher Burian-Mohr • Schnitt: Kent Beyda • Kostüme: - • Make Up: - • Ton: - • Toneffektschnitt: - • Stunts: - •


SzenenfotoFilmkritiken

TV Movie 2000-12: Vor sechs Jahren dreht Regisseur Brian Levant mit "Flintstones - Die Familie Feuerstein" die erste Realverfilmung der beliebten Zeichentrick-Serie. Auch sein neuer Film, der die Vorgeschichte der Familie Feuerstein erzählt, leidet unter einem schwachen Drehbuch. Da ist es nicht verwunderlich, dass die komplett ausgetauschte Schauspieler-Crew samt Handlung zwischen greller Plaste und Elaste untergeht. Immerhin hält das Vorzeit-Vehikel jede Menge Überraschungen bereit: tolle Tricks, nette Gags (der Brücken-Bronto ist genial!) und ein Wiedersehen mit Joan Collins in gewohnter "Denver-Biest"-Manier.

Szenenfotofilm-dienst 2000-12: Damit übersieht das uninspirierte Drehbuch, dass der eigentliche Reiz der ursprünglichen Fernsehserie in den liebenswerten Ehestreitigkeiten lag. Ein fader Aufguss, der vor allem auch daran krankt, dass eine komplett ausgewechselte Darsteller-Riege kaum zur Identifikation einlädt.

Cinema 2000-06: Die Darsteller sind schlanker als im ersten Film? Klar, hier wird gezeigt, wie Familie Feuerstein gegründet wurde. Aber sonst ist alles beim Alten.

TV Today 2000-12: Bunter, aber seelenloser Familienspaß mit einigen netten Gags.

SzenenfotoKultur Spiegel 2000-06: Knallig ausgestatteter Trash für kindliche Gemüter.

Dirk Jasper FilmLexikon
© Fotos: 2000 UIP © 1994 - 2010 Dirk Jasper