Simpatico

• Inhalt • Darsteller & Stab • Filmkritiken • Filmplakat im Großformat: Deutschland

Titel Deutschland: Simpatico
Titel USA: Simpatico
Genre: Drama
Farbe, USA, 2000

Kino USA: -
Kino Deutschland: 13. Juli 2000
Laufzeit Kino: 103 Minuten, FSK 12

DVD Deutschland: 6. November 2003
Laufzeit DVD/Video: 99 Minuten

DVD bei Amazon bestellen



Inhalt Vincent T. Webb und Lyle Carter waren die besten Freunde, verbunden durch ihre Leidenschaft zu Pferdewetten und durch die Liebe zu Rosie. Im Kentucky der 70er Jahre trainierten sie gemeinsam Rennpferde, rasten mit einem alten Buick die Highways entlang und verbrachten lange Nächte am Lagerfeuer. Inzwischen betreibt Lyle Pferdezucht im großen Stil, was ihm nicht nur etliche Millionen, sondern auch öffentlichen Einfluss gebracht hat.

Er hat Rosie geheiratet, die damals mit Vince befreundet war. Vince dagegen, ein alkohol-kranker, schrulliger Loser, lebt unter schäbigen Bedingungen in Kalifornien. Nach 20 Jahren meldet er sich plötzlich bei Lyle - gerade als dieser vor dem Abschluss seines größten Geschäfts steht, dem Verkauf des Rennpferdes Simpatico an japanische Kunden.

Damit bricht ein dunkler Konflikt ihrer Vergangenheit mit voller Wucht wieder auf: Eine Geschichte um Wettbetrug, Erpressung, Sex und Verrat, die Rosie ihre Würde und den Rennprüfer Simms seine bisherige Existenz kostete. Die Katastrophe ist unausweichlich ...


Darsteller & Stab Darsteller: Nick Nolte (Vinnie Webb), Jeff Bridges (Lyle Carter), Sharon Stone (Rosie Carter), Catherine Keener (Cecilia), Albert Finney (Simms), Whit Crawford (Jean), Bob Harter (Louis), Angus Jones (5-jähriges Kind), Ken Struck (Charlie), Ashley Guthrie (Kelly)

Stab:Regie: Matthew Warchus • Produzenten: Dan Lupovitz, Jean-Francois Fonlupt • Drehbuch: Matthew Warchus, David Nicholls • Vorlage: Bühnenstück "Simpatico" von Sam Shepard • Filmmusik: Stewart Copeland • Kamera: John Toll • Spezialeffekte: - • Ausstattung: Amy Ancona • Schnitt: Pasquale Buba • Kostüme: Karen Patch • Make Up: - • Ton: Pawell Wdowczak • Ton(effekt)schnitt: - • Stunts: Wrnie Orsati •


Filmkritiken Dirk Jasper FilmLexikon: Eine packende Dreiecksgeschickte um Schuld und Sühne, Freundschaft und Verrat, von Matthew Warchus exzellent nach dem Theaterstück von Sam Shepard inszeniert. "Simpatico" ist atmosphärisches Kino mit psychologischem Tiefgang und Starbesetzung.

TV Movie 2000-15: Sam Shepards Schuld-und-Sühne-Story ist gewohnt gut - aber die unterkühlte Inszenierung von Matthew Warchus haucht den Figuren nicht einen Funken Leben ein. Selbst gestandene Mimen wie Jeff Bridges und Nick Nolte irren hölzern durch den Psycho-Plot. Einzige Lichtblicke: Nebendarstellerin Catherine Keener und Sharon Stone, die in einem furiosen Schlussauftritt als versoffene Zynikerin so richtig aufdreht.

Cinema 2000-07: Langatmiges Dreiecksdrama, das selbst Sharon Stone, Jeff Bridges und Nick Nolte nicht retten können. Mit Intrigen und Feindschaften stehen sie sich bei ihrem geplanten Rennpferdbetrug selbst im Weg.

TV Today 2000-15: Auch Sharon Stone, Nick Nolte und Jeff Bridges konnte diesen bräsigen Krimi um einen Wettbetrug nicht retten.

DVD & Video Report: Drama um zwei Freunde und ein nicht abzuschüttelndes Geheimnis aus ihrer Vergangenheit.

TV Spielfilm 2000-15: Trotz guter Mimen und Dialoge: Der Film kommt nicht auf Touren.

Filmplakat
DVD-Cover
Szenenfoto
Szenenfoto
Szenenfoto
Szenenfoto
Szenenfoto
Szenenfoto

Dirk Jasper FilmLexikon

© Fotos: Advanced © 1994 - 2010 Dirk Jasper