Chicken Run - Hennen Rennen

• Inhalt • Darsteller, Regie, Stab • Filmkritiken • Filmplakat im Großformat

Filmplakat
Filmplakat Titel Deutschland: Chicken Run - Hennen Rennen
Titel USA: Chicken Run
Genre: 3D Animationsfilm
Farbe, England, 2000

Kino Deutschland: 2000-08-10
Kino Österreich: 2000-08-11
Kino USA: 2000-04-05
Laufzeit Kino: 91 Minuten
Kinoverleih D: Tobis

DVD-Cover
DVD-Cover Video Deutschland: 2001-02-19
Kaufkassette: 2001-02-19
Laufzeit Video: 83 Minuten
Anbieter: BMG

DVD Deutschland: 2001-02-19
Laufzeit DVD: 83 Minuten
Anbieter: BMG



Szenenfoto Das Huhn Ginger hat einen Traum: Gemeinsam mit dem supercoolen amerikanischen Zirkushahn Rocky plant die englische Henne eine spektakuläre Flucht von Tweedys Eierfarm. Die Zeit drängt: Die Besitzerin Mrs. Tweedy will die Hennen zu Hühner-Pastete verarbeiten.

Die Flucht kann jedoch nur gelingen, wenn die Hennen fliegen. Aber das will bekanntlich gelernt sein ...


SzenenfotoDarsteller: Synchronstimmen: Ingolf Lück, Mel Gibson (Rocky), Heidrun Bartholomäus, Julia Sawalha (Ginger), Barbara Rathey, Miranda Richardson (Mrs. Tweedy), Klaus Sonnenschein, Tony Haygarth (Mr. Tweedy), Dagmar Biener, Jane Horrocks (Babs), Aapril Hailer, Lynn Ferguson (Mac), Regina Lemnitz, Imelda Staunton (Bunty), Hans Teuscher, Benjamin Whitrow (Fowler), Gerald Schaale, Timothy Spall (Nick), Michael Pan, Phil Daniels (Fetcher)

Regie: Nick Park, Peter Lord

Stab: • Produzenten: Peter Lord, David Sproxton, Nick Park für DreamWorks • Drehbuch: Peter Lord, Nick Park, Karey Kirkpatrick • Vorlage: - • Roman zum Film • Musik: John Powell, Harry Gregson-Williams • Kamera: Dave Alex Riddett • Spezialeffekte: - • Ausstattung: Phil Lewis, Tim Farrington • Schnitt: Mark Solomon • Kostüme: - • Make Up: - • Ton: - • Toneffektschnitt: - • Stunts: - •


SzenenfotoFilmkritiken

Dirk Jasper FilmLexikon: Der erste Animations-Spielfilm der mehrfach mit dem Oscar prämierten Wallace & Gromit-Erfinder ist die einzigartig komische Abenteuergeschichte um den großen Hühneraufstand.

film-dienst 2000-16: Der erste lange Film der "Wallace & Gromit"-Erfinder ist erzählerisch weniger stringent als seine Vorläufer und verlässt sich auf eine einzige hübsche Idee. Diese allerdings - die Parodie des Lagerfilms im pseudo-sozialkritischen Tonfall - überzeugt auch so - insbesondere im Gewand einer sensationellen Animationskunst.

SzenenfotoTV Movie 2000-17: "Chicken Run" ist eine Kampfansage an die technisierte Kinowelt: Der handgemachte Film kann es in puncto Witz und Tempo problemlos mit Computer-Action à la "Toy Story" aufnehmen. Und: Die verrückten Hühner verfügen über mehr Charme und raue Kanten als ihre glatt gelackten US-Kollegen.

Cinema 2000-08: Die "Wallace & Gromit"-Erfinder machen's möglich: Es wäre nur logisch, wenn nach diesem humorigen Plädoyer für die Freiheit des Federviehs das Grundgesetz um die entsprechende Präambel ergänzt würde.

SzenenfotoTV Today 2000-17: Fein ausgebrütet! Mit dem bezaubernden Abenteuer haben die "Wallace & Gromit"-Erfinder ihr goldenes Ei gelegt. Unbedingt diese Glucken gucken!

TV Spielfilm 2000-17: Tempo, Witz und akribische Technik. Ein Film zum Lachen und Gackern!

Dirk Jasper FilmLexikon
© Fotos: 2000 Tobis © 1994 - 2010 Dirk Jasper