DoppelPack

• Inhalt • Darsteller, Regie, Stab • Filmkritiken • Bemerkungen • Filmplakat im Großformat

Filmplakat
Filmplakat Titel Deutschland: DoppelPack
Genre: Road-Movie
Farbe, Deutschland, 2000

Kino Deutschland: 2000-08-17
Laufzeit Kino: 88 Minuten
Kinoverleih D: Prokino

DVD-Cover
DVD-Cover Video Deutschland: 2001-02-20
Kaufkassette: 2001-07-05
Laufzeit Video: 84 Minuten
Anbieter: Universal

DVD Deutschland: 2001-02-20
Laufzeit DVD: 84 Minuten
Anbieter: Universal



Szenenfoto Der naive, redselige Hoffi und der maulfaule Lehmi sind eigentlich so unterschiedlich, wie man nur sein kann. Ihrer Freundschaft tut das aber keinen Abbruch. Statt in ihren Betten wachen sie eines Morgens ausgerechnet zwischen Wasserbüffeln im Dortmunder Zoo auf, doch das kann sie noch nicht aus der Ruhe bringen. Das geordnete Leben ihrer Mitmenschen ist ohnehin nicht ihr Ding.

Viel schlimmer ist, dass sich Hoffi in den Kopf gesetzt hat, an diesem schönen Sommertag auch noch ein Geburtstagsgeschenk für seine Schwester zu organisieren. Die beiden liebenswerten Chaoten treten eine Odyssee durch die Stadt an, an deren Ende sie zwar das Geschenk aus den Augen verlieren, dafür aber ihre jeweilige Traumfrau gefunden haben.


SzenenfotoDarsteller: Eckhard Preuß (Lehmi), Markus Knüfken (Hoffi), Margret Völker (Likörverkäuferin), Jeanne Tremsal (Hosenverkäuferin), Jochen Nickel (Horst), Edgar Selge (Schriftsteller), Manfred Zapatka (Boutiquen-Kunde),

Regie: Matthias Lehmann

Stab: • Produzenten: Manya Lutz, Monika Raebel für Catapult Film / Ira von Gienanth für ProKino • Drehbuch: Matthias Lehmann, Eckhard Preuß • Vorlage: - • Filmmusik: - • Kamera: Jo Heim • Spezialeffekte: - • Ausstattung: Meisi Timm, Herbert Ratzesberger, Kathrin Schmidt • Schnitt: Edith Eisenstecken, Evi Oberkofler • Kostüme: Tina Meister • Make Up: SanDee Döldissen • Ton: Frank Heidbrink • Toneffektschnitt: - • Stunts: - •


SzenenfotoFilmkritiken

Dirk Jasper FilmLexikon: "DoppelPack" ist eine kleine Hommage an die Poesie des ganz normalen Lebens und eine Liebeserklärung an alle, die das Leben nicht so bierernst nehmen. Ein Buddy-Movie von der urkomischen Sorte, eine Überraschung des deutschen Films.

film-dienst 2000-16: Eine ebenso plumpe wie langweilige "Proll"-Komödie ohne Witz und Bilder, angereichert durch fade Sprüche und bierschwangere Lebensweisheiten. Eine Zumutung, die sich durch vielfältige überregionale Filmfördermaßnahmen zum kleinen Skandal weitet.

SzenenfotoCinema 2000-08: Wir ahnen, wie es zu dem Film kam: Hauptdarsteller Eckhard Preuß und Regisseur Matthias Lehmann saßen beim Bier und schrieben ihre flotten Ruhrpott-Sprüche einfach mit. Ein Kurzfilm hätte gereicht.

TV Today 2000-17: Ein verschrobenes Kinospäßchen.


SzenenfotoBemerkungen


Dirk Jasper FilmLexikon
© Fotos: 2000 ProKino © 1994 - 2010 Dirk Jasper