Im Juli

• Inhalt • Darsteller, Regie, Stab • Filmkritiken • Filmplakat im Großformat • Interviews mit Moritz Bleibtreu • Christiane Paul

Filmplakat
Filmplakat Titel Deutschland: Im Juli
Genre: Road-Movie
Farbe, Deutschland, 2000

Kino Deutschland: 2000-08-24
Laufzeit Kino: 110 Minuten
Kinoverleih D: Senator Film



Szenenfoto Seine Schüler tanzen ihm auf der Nase rum, in den Szeneläden wird er grundsätzlich nicht bedient, und selbst sein ewig zugekiffter Nachbar hat mehr Sozialleben als er: So uncool wie der junge Referendar Daniel kann man eigentlich gar nicht sein. Erst als er sich unsterblich in die schöne Melek verliebt und spontan beschließt, ihr nach Istanbul nachzureisen, ändert sich sein ödes Spießerdasein.

Begleitet von der flippigen Schmuckverkäuferin Juli, die ihn schon lange heimlich anhimmelt, macht sich Daniel auf den weiten Trip von Hamburg in die Türkei. Die wilde Odyssee durch Südosteuropa wird für ihn dabei zur Reise in ein neues Leben.

Verprügelt, verführt und ausgeraubt, zum ersten Mal in seinem Leben auf Drogen und von türkischen Grenzpolizisten in den Knast gesteckt, lernt Daniel, um sein Glück zu kämpfen. Und er erkennt, dass es mehr gibt im Leben als dröge Physikformeln: "the eternal rules of love" ...


SzenenfotoDarsteller: Moritz Bleibtreu (Daniel Bannier), Christiane Paul (Juli), Mehmet Kurtulus (Isa), Idil Üner (Melek), Branka Katic (Luna), Jochen Nickel (Leo), Sandra Borgmann

Regie: Fatih Akin

Stab: • Produzenten: Ralph Schwingel, Stefan Schubert für Wüste Filmproduktion • Drehbuch: Fatih Akin • Vorlage: - • Filmmusik: Ulrich Kodjo Wendt • Kamera: Pierre Aïm • Spezialeffekte: - • Ausstattung: Jürgen Schnell • Schnitt: Andrew Bird • Kostüme: Helen Achtermann • Make Up: - • Ton: - • Toneffektschnitt: - • Stunts: - •


SzenenfotoFilmkritiken

Dirk Jasper FilmLexikon: Nach seinem gefeierten melodramatischen Gangsterfilm kurz und schmerzlos erforscht der junge Regie-Star Fatih Akin in seinem zweiten Spielfilm erneut die Macht der Gefühle. "Im Juli" ist ein wildes, komisches, action-geladenes Multikulti-, vor allem aber hemmungslos romantisches Road Movie zwischen Elbe und Bosporus.

film-dienst 2000-17: Ereignisreiche, ausgesprochen unterhaltsame Mischung aus Road Movie und Liebeskomödie mit prägnanten darstellerischen Leistungen und einem ebenso reizvollen wie spielerisch-souveränen Einsatz explizit filmischer Mittel.

SzenenfotoCinema 2000-08: Fatih Akins zweiter Film ist ein romantisches Road-Movie: Daniel (Moritz Bleibtreu) folgt einer Frau bis Istanbul und stellt auf der Reise fest, dass er sein Herz schon längst an Juli (Christiane Paul) verloren hat.

Bärbel Pfannerer (TV Movie) 2000-18: Wenn uns etwas an die Liebe glauben lässt, dann Moritz Bleibtreus Augen. Der Rest des Ensembles sorgt mit schwarzem Humor dafür, dass das Romantik-Märchen nicht in Plattheit versinkt.

Gernot Gricksch (TV Today) 2000-18: Unendlich sympathischer Wohlfühlfilm, toll gespielt und inszeniert.

SzenenfotoTV Spielfilm 2000-18: Romantisches, witziges Roadmovie mit starken Typen.

Dirk Jasper FilmLexikon
© 2000 Senator Film © 1994 - 2010 Dirk Jasper