Ich träumte von Afrika

• Inhalt • Darsteller, Regie, Stab • Filmkritiken • Filmplakat im GroßformatUS-Filmplakat im Großformat • Filmtrailer (MOV, 1,7 MB) • Ausführlicher InhaltProduktionsnotizen

Filmplakat
Filmplakat Titel Deutschland: Ich träumte von Afrika
Titel USA: I Dreamed Of Africa
Genre: Drama
Farbe, USA, 2000

Kino Deutschland: 2000-09-28
Kino USA: 2000-05-05
Laufzeit Kino: 115 Minuten
Kinoverleih D: Columbia Tristar

DVD-Cover
DVD-Cover Video Deutschland: 2001-03-20
Kaufkassette: 2001-09-06
Laufzeit Video: 110 Minuten
Anbieter: Columbia Tristar

DVD Deutschland: 2001-03-20
Laufzeit DVD: 110 Minuten
Anbieter: Columbia Tristar



Szenenfoto Kuki Gallmann faszinierte die einzigartige Magie Afrikas schon als Kind. Couragiert lässt sie eines Tages ihr privilegiertes, aber eintöniges Leben in Italien hinter sich, um gemeinsam mit ihrem Mann Paolo und ihrem Sohn Emanuele in das Land ihrer Träume auszuwandern.

Doch schon bald mußs sie erkennen, dass die unglaubliche Schönheit Kenias auch grausame Schattenseiten verbirgt. Dank ihres weiblichen Elans und ihrer tiefen Leidenschaft für ihre neue Wahlheimat gelingt es Kuki jedoch, eine Reihe persönlicher Tragödien zu überwinden und ihrem Leben einen tiefen Sinn zu geben ...


SzenenfotoDarsteller: Kim Basinger (Kuki Gallmann), Vincent Perez (Paolo Gallmann), Liam Aiken (Emanuele, 7 Jahre), Garrett Strommen (Emanuele, 17 Jahre), Eva Marie Saint (Franca), Daniel Craig (Declan Fielding), Nick Boraine (Duncan Maitland), Ian Roberts (Mike Donovan)

Regie: Hugh Hudson

Stab: • Produzenten: Stanley R. Jaffe, Allyn Stewart • Drehbuch: Paula Milne, Susan Shilliday • Vorlage: Roman "Ich träumte von Afrika" von Kuki Gallmann • Filmmusik: Maurice Jarre • Kamera: Bernard Lutic • Spezialeffekte: - • Ausstattung: Andrew Sanders • Schnitt: Scott Thomas • Kostüme: Shirley Russell • Make Up: - • Ton: - • Toneffektschnitt: - • Stunts: - •


SzenenfotoFilmkritiken

Dirk Jasper FilmLexikon: "Ich träumte von Afrika" erzählt in atemberaubenden Bildern die wahre Geschichte der unbezähmbaren Kuki Gallmann vor dem Hintergrund der großartigen Landschaft eines geheimnisvollen Kontinents.

Marianne Höhn (TV Movie) 2000-20: Kim Basinger spielt die Italienerin Kuki Gallmann, nach deren Autobiografie der Film entstand, Das geht schief. Warum? Weil man der blond gelockten, zarten Kim die temperamentvolle Pastaköchin nicht abnimmt. Außerdem rast Regisseur Hudson von einer Tragik zur nächsten, überspringt ein paar Jährchen - und schon ist der Durchblick flöten. Ins Träumen gerät man nur dank prächtiger Breitwandbilder vom wilden Afrika.

Szenenfotofilm-dienst 2000-20: Das die Charaktere zu schwach entwickelnde Drehbuch, eine uninspirierte Regie und die von der Inszenierung allein gelassenen Schauspieler bewirken ein kraftloses Melodram, das allenfalls durch einige eindrucksvoll fotografierte Landschaftsbilder gewinnt.

Gernot Gricksch (TV Today) 2000-20: Man hätte die Story ganz weglassen und eine Natur-Doku drehen sollen.

Dirk Jasper FilmLexikon
© Fotos: 2000 Columbia Tristar © 1994 - 2010 Dirk Jasper