Schatten der Wahrheit

• Inhalt • Darsteller, Regie, Stab • Filmkritiken • Oscar ® • Bemerkungen • Filmplakat im Großformat • Filmtrailer (mov, 2,6 MB) • Interview mit Harrison Ford • Ausführlicher Inhalt

Filmplakat
Filmplakat Titel Deutschland: Schatten der Wahrheit
Titel USA: What Lies Beneath
Titel Schweiz (F): Apparences
Genre: Thriller
Farbe, USA, 2000

Kino Deutschland: 2000-09-28
Kino Schweiz (D): 2000-09-28
Kino Schweiz (F): 2000-09-13
Kino USA: 2000-07-21
Laufzeit Kino: 130 Minuten
Kinoverleih D: 20th Century Fox

DVD-Cover
DVD-Cover DVD Deutschland: 2001-04-05
Laufzeit DVD: 124 Minuten
Anbieter: 20th Century Fox

Video Deutschland: 2001-04-05
Kaufkassette: 2001-08-02
Laufzeit Video: 124 Minuten
Anbieter: 20th Century Fox



Szenenfoto Ein Jahr nachdem Dr. Norman Spencer eine Affäre hatte, scheint die Ehe mit seiner Frau Claire wieder in Ordnung. Alles ist offenbar wieder perfekt.

Doch als Claire ihrem Mann von unheimlichen Stimmen erzählt und von der Erscheinung einer fremden Frau im Haus, stempelt er das als Einbildungen ab.

Doch so einfach lässt sich dieses "Problem" nicht aus der Welt schaffen ...


SzenenfotoDarsteller: Harrison Ford (Dr. Norman Spencer), Michelle Pfeiffer (Claire Spencer), Diana Scarwid (Jody), Joe Morton (Dr. Dayton), James Remar (Warren Feur), Miranda Otto (Mary Feur), Amber Valletta (Madison Elizabeth Frank), Wendy Crewson, Ray Baker

Regie: Robert Zemeckis

Stab: • Produzenten: Steve Starkey, Robert Zemeckis, Jack Rapke für DreamWorks • Drehbuch: Clark Gregg • Vorlage: - • Musik: Alan Silvestri • Kamera: Don Burgess • Spezialeffekte: Rob Legato • Ausstattung: Rick Carter, Jim Teegarden • Schnitt: Arthur Schmidt • Kostüme: Susie DeSanto • Make Up: - • Ton: - • Toneffektschnitt: - • Stunts: - •


SzenenfotoFilmkritiken

Dirk Jasper FilmLexikon: Die Erzählweise des Films erinnert an Hitchcock und sein Kino des Suspense!

Rüdiger Rapke (TV Movie) 2000-20: Türen schließen sich wie von Geisterhand, die Badewanne läuft von allein über. "Schatten der Wahrheit" beginnt mit oft gesehen Gruselszenen - für Spannung sorgt allein Michelle Pfeiffers intensives Spiel. Bis Robert Zemeckis in der letzten halben Stunde kräftig an der Schreckensschraube dreht. Nun zerrt der Film wirklich an den Nerven. Und am mega-spannenden Finale hätte selbst Hitchcock seine helle Freude gehabt. Ehrlich!

Szenenfotofilm-dienst 2000-20: Ein sich gängiger Stilmittel bedienender Horrorfilm, durch geschickte Spannungssteigerung, überzeugende Darsteller und ein bewussten Bruch mit den Erzähltraditionen des Hollywood-Kinos ebenso vielschichtig wie psychologisch glaubwürdig entwickelt.

Cinema 2000-10: Im subtilen Horrorthriller von Robert Zemeckis kann Michelle Pfeiffer als Gattin von Harrison Ford immer weniger zwischen Wahn und Wirklichkeit unterscheiden. Altmeister Alfred Hitchcock lässt grüßen.

Gernot Gricksch (TV Today) 2000-20: Sehr atmosphärischer, spannender und im positiven Sinne altmodischer Gruselfilm mit einer glänzenden aufgelegten Michelle Pfeiffer.

SzenenfotoTV Spielfilm 2000-20: Spannender Suspense-Thriller mit leichten Schwächen im Abschluss.

Dirk Jasper FilmLexikon
© Fotos: 2000 20th Century Fox © 1994 - 2010 Dirk Jasper