Scary Movie

• Inhalt • Darsteller, Regie, Stab • Filmkritiken • Filmplakat im GroßformatUS-Filmplakat im Großformat

Filmplakat
Filmplakat Titel Deutschland: Scary Movie
Titel USA: Scary Movie
Genre: Komödie
Farbe, USA, 2000

Kino Deutschland: 2000-10-05
Kino USA: 2000-07-07
Laufzeit Kino: 88 Minuten
Kinoverleih D: Highlight Film

Videocover
Videocover DVD Deutschland: 2001-03-22
Laufzeit DVD: 95 Minuten
Anbieter: Highlight Film

Video Deutschland: 2001-03-22
Laufzeit Video: 95 Minuten
Anbieter: Highlight Film



Szenenfoto Da hilft alles Schreien nichts, Drew wird das erste Opfer des maskierten Killers, der unter College-Schülern sein mörderisches Unwesen treibt - sehr zur Freude der kaltschnäuzigen TV-Reporterin Gail Hailstrom, die ihre Karriere-Chance wittert.

Leider hat sie kein gutes Händchen bei der Auswahl ihrer Interview-Partner: Der zurück gebliebene Möchtegern-Polizist Doofy und der permanent bekiffte Shorty, der Tote sehen kann, sind alles andere als nützlich.

Auch Cindy Campbell bekommt es mit der Angst zu tun: Ob hinter der mörderischen Maske wohl der Fischer steckt, den sie und ihre Freunde, das Mode-Püppchen Buffy, der Football-Spieler Greg, das Pärchen Brenda und Ray sowie ihr Freund Bobby vor einem Jahr mit dem Auto überfahren haben und der nun Rache schwört? Ihr Schicksal scheint besiegelt ...


SzenenfotoDarsteller: Shawn Wayans (Ray), Marlon Wayans (Shorty), Cheri Oteri (Gail Hailstorm), Shannon Elizabeth (Buffy), Anna Faris (Cindy Campbell), Jon Abrahams (Bobby), Lochlyn Munro (Greg), Regina Hall (Brenda), Dave Sheridan (Doofy), Dan Joffre (Kenny), Carmen Electra (Drew Decker)

Regie: Keenen Ivory Wayans

Stab: • Produzenten: Eric L. Gold, Lee R. Mayes • Drehbuch: Shawn Wayans, Marlon Wayans, Buddy Johnson, Phil Beauman, Jason Friedberg, Aaron Seltzer • Vorlage: - • Filmmusik: David Kitay • Kamera: Francis Kenny • Spezialeffekte: - • Ausstattung: - • Schnitt: Mark Helrich • Kostüme: Darryle Johnson • Make Up: - • Ton: - • Toneffektschnitt: - • Stunts: - •


SzenenfotoFilmkritiken

Filmkritik von Tino Hahn

Dirk Jasper FilmLexikon: Wundern Sie sich nicht, falls Ihnen alles bekannt vorkommen sollte - es ist sogar darauf angelegt! Schonungslos persifliert die erfrischende Komödie von Keenen Ivory Wayans so aktuelle Kinohits wie Scream - Schrei!, Matrix und The Sixth Sense oder auch Ich weiß, was du letzten Sommer getan hast sowie Blair Witch Project. Die hippen US-Nachwuchs-Schauspieler wie Shannon Elizabeth (American Pie), Carmen Electra (TV-Serie Baywatch) oder auch Marlon Wayans (Senseless) parodieren die bekanntesten Szenen aus diesen Filmen mit fatalen Folgen für Ihre Lachmuskeln!

SzenenfotoStephanie Obst (TV Movie) 2000-21: Achtung! Hier wird voll zugeschlagen - und zwar unter die Gürtellinie! Wer permanente Blähungen oder unbeholfene Fummeleien wenig witzig findet, ist im falschen Film. Um das bereits ultraflache Teenie-Horror-Genre verulken zu können, senkte Regisseur Keenen Ivory Wayans ("I'm Gonna Git You Sucka") das Witzniveau auf unterirdische Tiefen. Allerdings: Bei der Unmenge an Filmzitaten, mit denen er die Zuschauer bombardiert, geht nicht jeder Gag in die Hose. So wandelt Regisseur Wayans auf den Spuren von Grusel-Guru Alfred Hitchcock und überrascht seine Zuschauer mit einem gelungenen Mini-Auftritt: als "Leonardo DiCaprio In Black" steht er mit weit ausgebreiteten Armen am Bug des Sklavenschiffes "Amistad". Eine riesige Szene, die beweist, das aus "Scary Movie" durchaus die "Titanic" unter den Horror-Parodien hätte werden können. Hoffen wir auf den zweiten Teil!

SzenenfotoCinema 2000-10: Die deftige Satire auf den Horror- und Teeniefilmboom bricht jedes Tabu und verballhornt jeden Vorgänger hemmungslos - von "American Pie" über "Scream" bis "Blair Witch Project". Nix für Zartbesaitete!

Olaf Schneekloth (TV Today) 2000-21: Schrille Parodie auf alles, was in den letzten Kinojahren Angst machte. Gag-Trefferquote: 60 Prozent.

Dirk Jasper FilmLexikon
© Fotos: 2000 Highlight Film © 1994 - 2010 Dirk Jasper