Es begann im September

• Inhalt • Darsteller, Regie, Stab • Filmkritiken •

Filmplakat
Filmplakat Titel Deutschland: Es begann im September
Titel USA: Autumn In New York
Genre: Liebesdrama
Farbe, USA, 2000

Kino Deutschland: 2000-10-12
Kino USA: 2000-08-11
Laufzeit Kino: 106 Minuten
Kinoverleih D: Concorde

Videocover
Videocover Video Deutschland: 2001-05-24
Kaufvideo Deutschland:2002-11-11
Laufzeit Video: 106 Minuten
Anbieter: VCL
Video bei Amazon bestellen


Szenenfoto Will Keane ist ein Mann, der alles hat, aber nicht bereit ist zu geben: Als Besitzer eines In-Restaurants liegt ihm die High Society New Yorks zu Füßen. Die Herzen der Frauen fliegen ihm zu, aber Will ist zu keiner Beziehung fähig.

Da lernt er die mädchenhafte Charlotte Fielding - die Tochter einer alten Flamme - kennen, und mit einem Mal ist alles anders. Charlotte will nur den Moment von ihm, nicht die Zukunft - denn sie hat keine Zukunft: Charlotte hat bestenfalls noch ein Jahr zu leben.

Das Wunder tritt ein: Auf einmal beginnt Will Keane zu lieben. Und zu kämpfen: Er will und kann Charlotte nicht wieder verlieren ...


SzenenfotoDarsteller: Richard Gere (Will Keane), Winona Ryder (Charlotte Fielding), Elaine Stritch (Delores), Anthony LaPaglia (John), Vera Farmiga (Lisa), Jill Hennessy (Lynn), Sam Trammell (Simon), Kali Rocha (Shannon), Sherry Stringfield (Sarah), Mary Beth Hurt (Dr. Sibley)

Regie: Joan Chen

Stab: • Produzenten: Tom Rosenberg, Gary Lucchesi, Amy Robinson • Drehbuch: Allison Burnett • Vorlage: - • Roman zum Film • Filmmusik: - • Kamera: - • Spezialeffekte: - • Ausstattung: Mark Friedberg • Schnitt: Ruby Yang • Kostüme: Carol Oditz • Make Up: - • Ton: - • Toneffektschnitt: - • Stunts: - •


SzenenfotoFilmkritiken

Dirk Jasper FilmLexikon: Eine Lovestory in New York: Mitten im Herzen der Millionen-Metropole siedelte die Schauspielerin Joan Chen ihre erste US-Regiearbeit an, ein bewegendes, warmherziges Melodram über einen Mann im besten Alter, der zum ersten Mal liebt, und ein junges Mädchen, das womöglich die letzte Liebe erlebt. In den Hauptrollen des packenden Dramas begeistern Hollywood-Beau Richard Gere und die ätherische Schönheit Winona Ryder als unerwartetes Traumpaar, das das Kino-Publikum zu Herzen rühren wird.

Bärbel Pfannerer (TV Movie) 2000-21: Eine Geschichte wie "Love Story", zwei Top-Stars und die großen braunen Augen von Winona Ryder - dennoch der Film berührt kaum. Warum? Die Dramatik ist zu routiniert, die Figuren sind zu perfekt und unnahbar. Ein Genuss allein: das in Herbstfarben getauchte New York.

SzenenfotoCinema 2000-10: Richard Gere als alternder Gigolo und Winona Ryder als sterbender Schwan: Joan Chens schwülstiges Drama schreckt vor keinem Klischee zurück.

Olaf Schneekloth (TV Today) 2000-21: Nur frisch Verliebten zu empfehlen - die gucken im Kino ja eh nicht hin.

Dirk Jasper FilmLexikon
© Fotos: 2000 Concorde © 1994 - 2010 Dirk Jasper