Thomas - Die fantastische Lokomotive

• Inhalt • Darsteller, Regie, Stab • Filmkritiken • Oscar ® • Bemerkungen • US-Filmplakat im Großformat

Filmplakat
Filmplakat Titel Deutschland: Thomas - Die fantastische Lokomotive
Titel USA: The Magic Railroad
Genre: Kinderfilm
Farbe, USA, 2000

Kino Deutschland: 2000-10-26
Kino USA: 2000-07-26
Laufzeit Kino: - Minuten
Kinoverleih D: Concorde Filmverleih



Szenenfoto Sanft geschwungene Weiden und grüne Wiesen säumen die Schienen und Straßen der magischen Insel Soldau, auf denen sich Thomas, die fantastische Lokomotive, und seine Freunde bewegen. Bis das Paradies von der kampflustigen und rüpelhaften Diesellok 'Diesel 10' mit seiner gefährlichen Baggerschaufel bedroht wird. Die Gelegenheit ist günstig, denn 'Lady', die einzige Lokomotive, die den magischen Schienenstrang zwischen Soldau und der Realität kennt, ist verschwunden.

Und der magische Zauberglitzer in Herrn Schaffners Trillerpfeife geht zur Neige. Thomas und seine Freunde müssen sich selbst helfen und merken schnell, dass auch kleine Lokomotiven Großes vollbringen können. Beim Kampf gegen Diesel 10 helfen Burnett Stone, seine Enkelin Lily, Schaffner Junior und viele viele andere ...


SzenenfotoDarsteller: Alec Baldwin (Herr Schaffner), Peter Fonda (Burnett Stone), Mara Wilson (Lily), Michael E. Rogers (Schaffner Junior), Didi Conn, Russell Means, Cody McMains

Regie: Britt Allcroft

Stab: • Produzenten: Britt Allcroft, Phil Fehrle für Gullane Pictures • Drehbuch: Britt Allcroft • Vorlage: - • Filmmusik: Hummie Mann • Kamera: Paul Ryan • Spezialeffekte: Bill Neil (Supervisor Visual Effects) • Ausstattung: Oleg Savytski • Schnitt: Ron Wisman • Kostüme: - • Make Up: - • Ton: - • Toneffektschnitt: - • Stunts: - •


SzenenfotoFilmkritiken

Dirk Jasper FilmLexikon: Dirk Jasper (CyberKino): "Thomas - die fantastische Lokomotive" bringt kindlichen Charme, farbenfrohe Welt, spannende Abenteuer und die Wunder der Fantasie ins Kino und verbindet einfallsreich und geschickt die magische Welt der sprechenden Lokomotiven mit der Realität.

film-dienst 2000-22: Fantasy-Abenteuer, das ohne digitale Animation und überborderde Spezieleffekte auskommt. Die Realszenen erreichen zwar nicht den Charme der Tricksequenzen, doch die liebenswert unaufgeregte Art der Inszenierung unterhält gerade die jüngsten Kinogänger auf angenehme Weise.

Rhein-Zeitung 2000-10-25: Eine Mischung aus realen und digitalen Bildern hat Regisseurin Britt Allcroft in ihrer Verfilmung der Kinderbuch-Reihe eingesetzt.

Cinama 2000-11: Peter Fonda als Opa und Alec Baldwin als agiler Schaffner in diesem zauberhaften Märchen über die Abenteuer einer Dampflokomotive.


SzenenfotoOscar®



SzenenfotoBemerkungen

Thomas und seine Freunde sind weltweit große Fernsehstars und besonders bei Kindern sehr beliebt. Der Kinofilm ist ohne jede Angstmache schon für die ganz Kleinen geeignet, aber auch die Großen werden mit "Thomas" und seinen Freunden mitfiebern.

Mara Wilson ist längst Liebling der Kinder, sie war die Tochter in "Mrs. Doubtfire" und "Matilda", das Mädchen, das für jeden Streich zu haben ist.

Dirk Jasper FilmLexikon
© Fotos: 2000 Concorde Filmverleih © 1994 - 2010 Dirk Jasper