Die Liebenden des Polarkreises

• Inhalt • Darsteller, Regie, Stab • Filmkritiken • Bemerkungen • Ausführlicher Inhalt

Filmplakat
Filmplakat Titel Deutschland: Die Liebenden des Polarkreises
Titel Spanien: Los Amantes del Circulo Polar
Genre: Lovestory
Farbe, Spanien, 1999

Kino Deutschland: 2000-10-26
Laufzeit Kino: 112 Minuten
Kinoverleih D: Movienet



Szenenfoto Die leidenschaftliche, aber heimliche Liebe zwischen Anna und Otto, die das Schicksal zusammenführt, als Erwachsene wieder trennt und damit unausweichlich eine Suche nacheinander in Gang setzt - bis ans Ende der Welt, bis zum Polarkreis.

Inzwischen erleben sie individuelle und gemeinsame Erfahrungen, die eine Zeitspanne von 17 Jahren abdecken ...


SzenenfotoDarsteller: Najwa Nimri (Anna), Fele Martinez (Otto), Nancho Novo (Alvaro), Maru Valdivielso (Olga), Peru Medem (Otto als Kind), Sara Valiente (Anna als Kind), Victor Hugo Oliveira (Otto als Jugendlicher), Kristel Diaz (Anna als Jugendliche), Pep Munné (Javier), Jaroslaw Bielski (Alvaro Midelman), Rosa Morales (Sofia), Joost Siedhoff (Otto Midelman), Beate Jensen (Ulla)

Regie: Julio Medem

Stab: • Produzenten: Fernando Bovaira, Enrique Lòpez Lavigne • Drehbuch: Julio Medem • Vorlage: - • Filmmusik: Alberto Iglesias • Kamera: Kalo F. Berridi • Spezialeffekte: - • Ausstattung: Satur Idarreta • Schnitt: Ivàn Aledo • Kostüme: - • Make Up: - • Ton: Ivàn Marin, Polo Aledo • Toneffektschnitt: - • Stunts: - •


SzenenfotoFilmkritiken

Dirk Jasper FilmLexikon: Ein wunderbar poetischer Film, geprägt vom tiefen Glauben an die Liebe um der Liebe willen.

film-dienst 2000-22: Ein schillernder Film, erdacht als emotionales Puzzle, das durch die verschiedenen Blickwinkel der beiden Protagonisten eine ambivalente Doppelbödigkeit erhält. Getragen von spröder Poesie, feiert er die Liebe und den Zufall und meidet trotz seiner märchenhaften Form stets folklorische Gemeinplätze.

Süddeutsche Zeitung: Ein Liebesfilm für das neue Jahrtausend ist Medem gelungen, in dem Unschuld und Sophistication zusammen treffen, behutsame Ironie und schöne Sentimentalität ineinander greifen.

Cinema 2000-11: "Ich warte auf den Zufall", sagt Regisseur Julio Medem und zeigt das Mysterium Schicksal mit zwei Lovern, die nach 17 Jahren zusammenfinden.

Rhein-Zeitung 2000-10-25: Romantische Liebesgeschichte von Ana und Otto, für die als Kinder feststeht, dass sie zusammengehören.


SzenenfotoBemerkungen

Gedreht wurde in Madrid sowie in Helsinki, Lohja und Rovainiemi (Finnland).

Dirk Jasper FilmLexikon
© Fotos: 2000 Movienet © 1994 - 2010 Dirk Jasper