Wog Boy - Der größte Zorbas von Down Under

• Inhalt • Darsteller, Regie, Stab • Filmkritiken • Oscar ® • Bemerkungen • Filmplakat im GroßformatAusführlicher Inhalt

Filmplakat
Filmplakat Titel Deutschland: Wog Boy - Der größte Zorbas von Down Under
Titel USA: The Wog Boy
Genre: Komödie
Farbe, Australien, 2000

Kino Deutschland: 2000-12-21
Kino Australien: 2000-02-24
Laufzeit Kino: 90 Minuten
Kinoverleih D: 20th Century Fox

Video-Cover
Video-Cover Video Deutschland: 2001-06-15
Laufzeit Video: 88 Minuten
Anbieter: 20th Century Fox


Szenenfoto Steve ist ein "Wog Boy", einer der ungeliebten griechischen Immigranten in Australien. Außerdem ist er ein Faulpelz, wie er im Buche steht. Er lungert lieber mit seinen Kumpels in Kneipen herum.

Doch als er ausgerechnet der Arbeitsministerin nach einer Karambolage mit ihrem Wagen die Rechnung für einen Kratzer schickt, stellt die ihn in einer riesigen Medienkampagne als "Australiens größten Schmarotzer" bloß. dass ist selbst für einen "Wog Boy" zu viel.


SzenenfotoDarsteller: Nick Giannopoulos (Steve), Lucy Bell (Celia), Vince Colosimo (Frank), Geraldine Turner (Raelene Beagle-Thorpe), Abi Tucker (Annie), John Barresi (Dominic), Tony Nikolakopoulos (Theo), Stephen Curry (Nathan), Derryn Hinch (Derryn), Hung Le (Tran)

Regie: Aleksi Vellis

Stab: • Produzenten: John Brousek, Nick Giannopoulos • Drehbuch: Chris Anastassiades, Nick Giannopoulos • Vorlage: - • Filmmusik: - • Kamera: - • Spezialeffekte: - • Ausstattung: - • Schnitt: - • Kostüme: Paul Warren • Make Up: - • Ton: - • Toneffektschnitt: - • Stunts: - •


SzenenfotoFilmkritiken

Gernot Gricksch (TV Today) 2000-26: Als schlitzohriger Faulenzer ist Nick Giannopoulos in Australien ein TV-Star. Die Rolle walzt er jetzt zum witzlosen Spielfilm aus. Aussis, schämt euch: Wir schicken euch doch auch nicht Otto und Guildo Horn!

film-dienst 2000-26: Wenig amüsante "Multikulti-Komödie", die folkloristische Klischees nur aufgreift, ohne sie sinn- oder humorvoll zu verarbeiten. Auch die gedehnte Handlung um korrupte Politiker und Medien bleibt ohne Esprit.

Cinema 2001-01: Steve eckt als griechisch-stämmiger Australier gern überall an. Brenzlig wird es jedoch erst, als er in einen Auffahrunfall mit einer Ministerin verwickelt ist. Banale Klamotte um ein Schlitzohr.


SzenenfotoOscar®



SzenenfotoBemerkungen


Dirk Jasper FilmLexikon
© Fotos: 2000 20th Century Fox © 1994 - 2010 Dirk Jasper