In The Mood For Love

• Inhalt • Darsteller, Regie, Stab • Filmkritiken • Oscar ® • Bemerkungen • ProduktionsnotizenFilmplakat im Großformat

Filmplakat
Filmplakat Titel Deutschland: In The Mood For Love
Titel USA: In The Mood For Love
Genre: Melodram
Farbe, Hongkong, 2000

Kino Deutschland: 2000-11-30
Kino Deutschland: 2001-06-28 (WA)
Laufzeit Kino: 98 Minuten
Kinoverleih D: ProKino

DVD-Cover
DVD-Cover DVD Deutschland: 2001-08-23
Laufzeit DVD: 94 Minuten
Anbieter: Universal

Video Deutschland:
Kaufkassette: 2001-08-23
Laufzeit Video: 94 Minuten
Anbieter: Universal



Szenenfoto Hongkong 1962. Der Zeitungsredakteur Chow bezieht mit seiner Ehefrau eine neue Wohnung in einem Haus der Shanghai-Community. Dort trifft er bald auf Li-zehn, eine wunderschöne junge Frau, die ebenfalls mit ihrem Mann gerade erst eingezogen ist.

Während ihre Ehepartner fast nie zu Hause sind, begegnen Chow und Li-zehn sich von nun an fast täglich. Und da ihre Vermieter miteinander befreundet sind, treffen sie sich oft zum Mahjong-Spielen oder um über den allerneuesten Klatsch zu reden. Chow und Li-zehn werden Freunde, aber eines Tages sind sie gezwungen, den Tatsachen ins Auge zu sehen: ihre Ehepartner haben eine Affäre miteinander.

Zwischen ihnen entwickelt sich ein gefährliches und verwirrendes Spiel, das ebenso zwischen Imagination und Wahrheit schwebt wie zwischen Erotik, Liebe und Verzweiflung.


SzenenfotoDarsteller: Maggie Cheung (Li-Zehn), Tony Leung (Chow Mo-Wan), Rebecca Pan (Mrs. Suen), Lai Chen (Mr. Ho), Siu Ping-Iam (Ah-Ping)

Regie: Wong Kar-Wai

Stab: • Produzenten: Wong Kar-Wai • Drehbuch: Wong Kar-Wai • Vorlage: - • Filmmusik: Umebayashi Shigeru • Kamera: Christopher Doyle, Mark Li Ping Bing • Spezialeffekte: - • Ausstattung: - • Schnitt: William Chang Suk-Ping • Kostüme: - • Make Up: - • Ton: - • Toneffektschnitt: - • Stunts: - •


SzenenfotoFilmkritiken

Filmmusikkritik von Tino Hahn

Dirk Jasper: (CyberKino) Der wegen seiner schnellen, hypermodernen Großstadtfilme seit Jahren als innovativster Filmkünstler seiner Generation gefeierte Hongkonger Regisseur Wong Kar-wai überrascht und überwältigt nun mit einer sanften, äußerst elegant in Szene gesetzten Liebesgeschichte. "In The Mood For Love" ist ein melancholisch-poetisches Meisterwerk. Mit diesem Film beweist Wong Kar-wai ein weiteres Mal, dass er über ein schier endloses Repertoire an künstlerischen Ausdrucksmitteln und Ideen verfügt.

film-dienst 2000-24: Dramaturgisch wie kameraästhetisch formvollendeter Film, der über die Unmöglichkeit einer Rückkehr in persönliche wie kollektive Erinnerungen an die frühen 60er-Jahre trauert und ein diferenziertes Bild seelischer Befindlichkeiten zeichnet.

Cinema 2000-12: Die Kamera schwebt durch ein Mietshaus in Hongkon und hält die großen Gefühle zwischen zwei einsamen Seelen fest, die in den kleinen Räumen darben. Wong Kar-wai malt bezaubernde Bilder der Liebe.

Olaf Schneekloth (TV Today) 2000-25: Stillleben in bewegten Bildern, das höchste Konzentration verlangt.


SzenenfotoOscar®



SzenenfotoBemerkungen


Dirk Jasper FilmLexikon
© Fotos: 2000 ProKino © 1994 - 2010 Dirk Jasper