Mein Hund Skip

• Inhalt • Darsteller, Regie, Stab • Filmkritiken • Oscar ® • Bemerkungen • Filmplakat im Großformat

Filmplakat
Filmplakat Titel Deutschland: Mein Hund Skip
Titel USA: My Dog Skip
Genre:
Farbe, USA, 2000

Kino Deutschland: 2000-12-07
Kino USA: 2000-03-03
Laufzeit Kino: 95 Minuten
Kinoverleih D: Warner Bros.



Szenenfoto Yazoo/Mississippi 1942. Selbst in diesem verschlafenen Nest hinterlässt der Zweite Weltkrieg seine Spuren. Als Nachbar Dink Jenkins Uncle Sams Uniform anziehen mußs, hat der schüchterne achtjährige Willie niemanden mehr, dem er sich anvertrauen mag.

Sein kriegsversehrter und gestrenger Vater Jack versucht ihn von allem Übel abzuschirmen. Erst Mutter Ellen begreift, dass Willie seine Freiheit braucht - und einen Freund.

An seinem neunten Geburtstag geht für Willie ein Herzenswunsch in Erfüllung: Er bekommt einen kleinen Terrier geschenkt, den er Skip nennt. Und Skip stellt sein Leben auf den Kopf ...


SzenenfotoDarsteller: Luke Wilson (Dink Jenkins), Frankie Muniz (Willie Morris), Kevin Bacon (Jack Morris), Diane Lane (Ellen Morris), Mark Beech (Army Buddy), Susan Carol Davis (Mrs. Jenkins), David Pickens (Mr. Jenkins), Bradley Coryell (Big Boy Wilkinson), Daylan Honeycutt (Henjie Henick), Cody Linley (Spit McGee)

Regie: Jay Russell

Stab: • Produzenten: Mark Johnson, John Lee Hancock, Andrew A. Kosove, Broderick Johnson • Drehbuch: Gail Gilchriest • Vorlage: Willie Morris • Musik: William Ross • Kamera: James L. Carter • Spezialeffekte: - • Ausstattung: David J. Bomba • Schnitt: Harvey Rosenstock, Gary Winter • Kostüme: Edi Giguere • Make Up: - • Ton: - • Toneffektschnitt: - • Stunts: - •


SzenenfotoFilmkritiken

film-dienst 2000-25: Ausgezeichnet gespielt, fotografiert und musikalisch untermalt, bietet der nach einem autobiografischen Roman entstandene Film gelungene Familienunterhaltung.

Freundin 2000-26: Die Memoiren des US-Autors Willie Morris (1934 - 1999) erzählen eine amüsante, anrührende Story - für Kinder gleichermaßen wie für Erwachsene.


SzenenfotoOscar®



SzenenfotoBemerkungen


Dirk Jasper FilmLexikon
© Fotos: 2000 Warner Bros. © 1994 - 2010 Dirk Jasper