Der Grinch
• Inhalt • Cast & Crew • Filmkritiken • Oscar ® • Bemerkungen • Ausführlicher InhaltProduktionsnotizen • Interview mit Jim Carrey • Filmplakat im Großformat
Filmplakat
Filmplakat Titel Deutschland: Der Grinch
Titel USA: How The Grinch Stole Christmas
Genre: Komödie
Farbe, USA, 2000

Kino Deutschland: 2000-11-23
Kino USA: 2000-11-17
Laufzeit Kino: 110 Minuten
Kinoverleih D: UIP

DVD-Cover
DVD-Cover DVD Deutschland: 2001-11-20
Laufzeit DVD: 105 Minuten
Anbieter: Columbia Tristar

Video Deutschland: ja
Laufzeit Video: 105 Minuten
Anbieter:

Inhalt
Szenenfoto Der Grinch ist ein Einsiedler mit viel zu kleinem Herzen und bösen Plänen. Zusammen mit seinem Hund Max wohnt der Grinch einsam in einer Höhle hoch oben auf einem Berg. Wie jedes Jahr beobachtet er von dort die Vorbereitungen, die die Bewohner des kleinen Städtchens Who-Ville für das alljährliche Weihnachtsfest treffen.

Doch diesmal ist er entschlossen, sich das fröhliche Feiern nicht untätig mit anzusehen. Denn der einsame Grinch ist neidisch auf die Menschen und deshalb will er ihnen das Feiern ruinieren, indem er ganz einfach sämtliche Weihnachtsdekorationen und alle Geschenke stiehlt. Der Plan gelingt ihm auch, doch schnell merkt er, dass sich die Einwohner von Who-Ville das Fest nicht so einfach nehmen lassen. Auch ohne Geschenke und Dekoration singen sie Lieder, feiern und haben viel Spaß.

Und so stellt der Grinch fest, dass Weihnachten aus mehr besteht als aus materiellen Dingen wie Lametta und Spielzeug unterm Baum. Jetzt mußs er sich überlegen, was er mit all den Geschenken tun soll, und ob es vielleicht doch einen Weg für ihn gibt, am Weihnachtsfest der Menschen teilzunehmen.

Cast & Crew
SzenenfotoDarsteller: Jim Carrey (Der Grinch), Taylor Momsen (Cindy Lou Who), Bill Irvin (Lou Lou Who), Molly Shannon (Betty Lou Who), Christine Baranski (Martha May Whovier), Jeffrey Tambor (May Who), Anthony Hopkins (Erzähler), Clint Howard (Whobris), Mary Stein (Miss Rue Who), Mindy Sterling (Clarnella)

Regie: Ron Howard

Stab: • Produzenten: Brian Grazer, Todd Hallowell • Drehbuch: Peter Seaman, Jeffrey Price • Vorlage: Theodor S. Geisel • Filmmusik: James Horner • Kamera: Don Peterman • Spezialeffekte: - • Ausstattung: Michael Corenblith • Schnitt: Dan Hanley, Mike Hill • Kostüme: Rita Ryack • Make Up: Rick Baker, Gail Ryan • Ton: - • Toneffektschnitt: - • Stunts: - •

Filmkritiken
SzenenfotoJens Golombek (TV Movie) 2000-24: Oscar-Nominierungen für Kostüme und Bauten dürften diesem aufwändigen Weihnachtsfilm jetzt schon sicher sein. Regisseur Ron Howard (Apollo 13) zaubert in "The Grinch" eine Atmosphäre von unverwechselbarem Charme - auch wenn Farben und Effekte dabei eine Spur zu schrill ausfallen. Typisch amerikanisch, aber kein Beinbruch! Denn bei allem Glanz und Flitter beschwört der Film ganz unbestritten eine Stimmung, die tiefer geht. Fröhliche Weihnachten!

Anke Sternborg (Süddeutsche Zeitung) 2000-11-22: In seinen Filmen hat Jim Carrey die Grenzen zwischen organischer Menschlichkeit und gezeichneter Cartoonhaftigkeit immer wieder aufs Neue durchlöchert, und schafft es nun, auch unter kiloschwerer Gummimaske und zottelig grünen Haaren noch die Charakteristika seiner Erscheinung durchschimmern zu lassen. Als Zuschauer hat man zwei Möglichkeiten: Entweder sucht man angesichts dieses überbordenden Weihnachts-Overkills schreiend das Weite, oder man wird süchtig.

film-dienst 2000-24: Komischer Fantasy-Film, der sich mit immensem Budget und Jim Carrey in der Hauptrolle auf die Suche nach der Bedeutung von Weihnachten macht und trotz seiner wüsten Mischung aus Kitsch und Galle durchaus hintergründige Töne anschlägt.

Rolf von der Reith (TV Today) 2000-24: Die Botschaft "Liebe ist wichtiger als Geschenke" ist zwar nicht neu. Ansonsten aber bietet "Der Grinch" pure Zuckerwatte fürs Auge.

SzenenfotoFreundin 2000-26: Sentimentaler Schmus? Vielleicht, wenn nicht Jim Carrey das Monster machte und wochenlang im hautengen Latexanzug litt. 270 Millionen Dollar für den Dreh - und jeder einzelne hat sich gelohnt.

Cinema 2000-12: Weihnachten - ein Fest der Diebe: Der grüne Gnom Grinch heimst in Whoville alle Geschenke ein, nicht ohne moralische Hintergedanken. Jim Carrey glänzt in Ron Howards fantasievollem Festbeitrag.

TV Spielfilm 2000-24: Zuckersüßes Weihnachtskino mit einem ganz garstigen Jim Carrey.

Treffpunkt Kino 2000-11: Jim Carrey als grünes Monster: genial.




Oscar®
Oscar® Oscar für 2000 für Rick Baker (Make Up)

Bemerkungen
Szenenfoto
Dirk Jasper FilmLexikon
© Fotos: UIP © 1994 - 2010 Dirk Jasper