The 6th Day

• Inhalt • Darsteller, Regie, Stab • Filmkritiken • Oscar ® • Bemerkungen • Ausführlicher InhaltProduktionsnotizenFilmplakat im GroßformatUS-Filmplakat im Großformat • Interview mit Arnold Schwarzenegger •

Filmplakat
Filmplakat Titel Deutschland: The 6th Day
Titel USA: The 6th Day
Genre: SF-Thriller
Farbe, USA, 2000

Kino Deutschland: 2000-12-14
Kino USA: 2000-11-17
Laufzeit Kino: - Minuten
Kinoverleih D: Columbia Tristar

DVD-Cover
DVD-Cover DVD Deutschland: 2001-06-12
Laufzeit DVD: 118 Minuten
Anbieter: Columbia Tristar

Video Deutschland: 2001-06-12
Kaufkassette: 2001-11-15
Laufzeit Video: 118 Minuten
Anbieter: Columbia Tristar



Szenenfoto Als Familienvater Adam Gibson eines Tages von der Arbeit nach Hause kommt, mußs er schockiert feststellen, dass ein Klon seinen Platz eingenommen hat.

Noch ehe er herausfinden kann, wer ihn geklont hat und warum, ist ihm auch schon die Killertruppe eines mächtigen Wirtschaftskartells auf den Fersen. Doch so leicht lässt sich Gibson nicht abservieren und setzt alles daran, sein altes Leben wieder zurück zu bekommen.

Bald wird auch seinen Widersachern klar, dass sie mit ihm den falschen Mann geklont haben.


SzenenfotoDarsteller: Arnold Schwarzenegger (Adam Gibson), Michael Rapaport (Hank), Tony Goldwyn (Drucker), Robert Duvall, Michael Rooker (Marshall), Sarah Wynter (Talia), Wendy Crewson (Natalie), Taylor Anne-Reid (Clara), Rod Rowland (Wiley), Terry Crews (Vincent)

Regie: Roger Spottiswoode

Stab: • Produzenten: Mike Medavoy, Arnold Schwarzenegger, Jon Davison, David Coatsworth, Daniel Petrie • Drehbuch: Marianne & Cormac Wibberley • Vorlage: - • Musik: Trevor Rabin • Kamera: Pierre Mignot • Spezialeffekte: - • Ausstattung: James Bissell, John Willett • Schnitt: Mark Conte, Dominique Fortin, Michel Arcand • Kostüme: Trish Keating • Make Up: - • Ton: - • Toneffektschnitt: - • Stunts: - •


SzenenfotoFilmkritiken

Dirk Jasper FilmLexikon: Actionspezialist und Bond-Regisseur Roger Spottiswoode (James Bond 007 - Der Morgen stirbt nie) schuf einen ebenso rasanten wie brisanten spektakulären Science-Fiction-Thriller in Top-Besetzung, der die Grenzen von Fiktion und Realität überwindet. An der Seite von Arnold Schwarzenegger spielen u. a. Tony Goldwyn (Nixon), Robert Duvall (Nur noch 60 Sekunden) und Michael Rooker (Der Knochenjäger).

SzenenfotoCinema 2000-12: Arnold Schwarzenegger widmet sich in seinem zweiten Comeback-Versuch nach dem Teufelsfiasko End of Days einem Thema von durchaus aktuellen Zeitbezug: den Gefahren und Risiken der modernen Biochemie. Unter Regie des Action-Spezialisten Roger Spottiswoode entstand ein effektvoller Science-fiction-Thriller, der hinter seinen Action-Schablonen mehr Inhaltsstoff bietet, als man es je von einem Schwarzenegger-Film erwarten würde. Arnold regt zum Nachdenken an. Echt der Hammer!

SzenenfotoBjörn Ahrens (TV Movie) 2000-26: Keine Frage - wenn Action-Held Arnold Schwarzenegger gleich doppelt um sein Leben kämpft, brennt die Leinwand. Zudem zündet Regisseur Spottiswoode in diesem Inferno immer wieder moralische Sprengsätze, die um die Grenzen der Wissenschaft kreisen. Doch natürlich brennt die Philosophie nur auf Sparflamme. Unterm Strich ist "The 6th Day" ein krachendes Zukunftsszenario, das sich gekonnt zwischen Grauen und Groteske bewegt.

Szenenfotofilm-dienst 2000-25: Mischung aus Science-Fiction- und Actionfilm, in der Arnold Schwarzenegger einmal mehr sein Image als Actionheld ablegen will, letztlich aber am eigenen Vorbild gemessen wird. In der Problemstellung nicht uninteressant, wird das Thema jedoch nie vertieft und nur als konturloses Star-Vehikel eingesetzt.

Olaf Schneekloth (TV Today) 2000-26: Arnold Schwarzenegger in der Zukunft - das hat es alles schon mal aufregender und visionärer gegeben.

TV Spielfilm 2000-26: Routiniert, unterhalsam und spannend, aber mehr Pflicht als Kür.


SzenenfotoOscar®



SzenenfotoBemerkungen


Dirk Jasper FilmLexikon
© Fotos: 2000 Columbia Tristar © 1994 - 2010 Dirk Jasper