Cast Away - Verschollen

• Inhalt • Darsteller, Regie, Stab • Filmkritiken • ProduktionsnotizenFilmplakat im Großformat • Interview mit Tom Hanks •

Filmplakat
Filmplakat Titel Deutschland: Cast Away - Verschollen
Titel USA: Cast Away
Genre: Drama
Farbe, USA, 2000

Kino Deutschland: 2001-01-11
Kino USA: 2000-12-22
Laufzeit Kino: - Minuten
Kinoverleih D: UIP

DVD-Cover
DVD-Cover DVD Deutschland: 2001-07-19
Laufzeit DVD: 138 Minuten
Anbieter: Universal

Video Deutschland: 2001-07-19
Kaufkassette: 2001-09-20
Laufzeit Video: 138 Minuten
Anbieter: Universal



Szenenfoto Chuck Noland ist ein Workoholic. Als Controller einer Transportfirma reist er durch die ganze Welt und ist deshalb selten zu Hause anzutreffen.

Mit seiner Freundin Kelly hat er großes Glück - sie hält trotz der knappen gemeinsamen Zeit fest zu ihm. Auf einer Geschäftsreise, die ihn an das andere Ende der Welt führt, passiert es: Sein Flugzeug stürzt mitten über den Ozean ab.

Chuck hat schon mit dem Leben abgeschlossen, doch er erreicht den rettenden Strand einer Insel. Er ist der einzig Überlebende dieses Absturzes, doch das einsame Inselparadies bedeutet für einen zivilisierten Menschen wie ihn die Hölle.

Szenenfoto Er mußs sich um die Beschaffung von Trinkwasser, Nahrung und einen Unterschlupf kümmern. Und daraus wird für ihn ein täglicher Überlebenskampf.

Sein einziger Ansprechpartner auf dieser Insel wird "Wilson", ein Volleyball, zu dem er eine ungewöhnliche Beziehung aufnimmt. So vergeht Tag um Tag und Jahr um Jahr.

Nach vier Jahren kehrt er zurück in die Zivilisation, zurück zu den Menschen, die ihm die Hoffnung und die Willenskraft gaben, zu überleben. Doch nichts ist mehr so wie es einmal war ...


SzenenfotoDarsteller: Tom Hanks (Chuck Noland), Helen Hunt (Kelly Frears), Nick Searcy (Stan), Chris Noth (Jerry Lovett), Lary White (Bettina Peterson), Garret Davis (Pilot Blaine), Vin Martin (Pilot Al), Christopher Kriesa (Pilot Kevin), Viveka Davis (Pilot Gwen), Leonid Citer (Fyodor)

Regie: Robert Zemeckis

Stab: • Produzenten: Steve Starkey, Tom Hanks, Robert Zemeckis, Jack Rapke • Drehbuch: William Broyles jr. • Vorlage: - • Musik: Alan Silvestri • Kamera: Don Burgess • Spezialeffekte: Ken Ralston (Visual Effects Supervisor) • Ausstattung: Rick Carter • Schnitt: Arthur Schmidt • Kostüme: Joanna Johnston • Make Up: - • Ton: - • Toneffektschnitt: - • Stunts: - •


SzenenfotoFilmkritiken

Cinema 2001-01: Regisseur Robert Zemeckis lehrt Tom Hanks die Einsamkeit und lässt ihn vier Jahre verwildern. Bevor man selbst Urlaub auf einer einsamen Insel plant sollte man diesen Film gesehen haben.

Kultur Spiegel 2001-01: Für diesen Film nahm Tom Hanks so fanatisch ab, dass ihm amerikanische Journalisten Magersucht unterstellten. (...) Regisseur Robert Zemeckis ("Forest Gump") zeigt mit großer Geduld, was man mit Zivilisationsmüll alles anfangen kann; dass Hanks ausgerechnet FedEx-Manager ist ("The World On Time"), sorgt für ein paar beiläufige Pointen.

Szenenfotofilm-dienst 2001-01: Über weite Strecken als ambitioniertes Ein-Personen-Drama konzipierter Film, dessen vielfälitges Konfliktpotenzial jedoch zugunsten einer actionbetonten Handlung an den Rand gedrängt wird. Auch der gute Hauptdarsteller kann die Schwächen des dem Mainstream-Kino geschuldeten Konzepts nicht überdecken.

Stern 2001-03: Robert Zemeckis' Film erzählt nun von den Jahren, die Noland auf dieser Insel verbringt, und immerhin gelingt es ihm, aus dem Nichts eine Geschichte zu formen, die noch weitergeht, als Noland Jahre später heimkehrt.

Olaf Schneekloth (TV Today) 2001-02: Außergewöhnliches Abenteuer von A wie Askese bis Z wie Zivilisationskritik, überraschend zurückhaltend und unkonventionell inszeniert.

Kino News 2001-01: Ein brillanter Tom Hanks, ergreifende Bilder - ein Film, den man nicht vergisst.

SzenenfotoTV Spielfilm 2001-02: Moderne Robinsonade - beeindruckend, ungewöhnlich, gut!

Dirk Jasper FilmLexikon
© Fotos: 2001 UIP © 1994 - 2010 Dirk Jasper