The Watcher

• Inhalt • Darsteller, Regie, Stab • Filmkritiken • Filmplakat im GroßformatUS-Filmplakat im Großformat

Filmplakat
Filmplakat Titel Deutschland: The Watcher
Titel USA: The Watcher
Genre: Thriller
Farbe, USA, 2000

Kino Deutschland: 2001-01-18
Kino USA: 2000-09-08
Laufzeit Kino: 96 Minuten
Kinoverleih D: Tobis



Szenenfoto Nervlich und körperlich am Ende, hängt FBI-Agent Joel Campbell seinen Job in Los Angeles an den Nagel und taucht in Chicago unter. Doch seine Vergangenheit lässt ihn nicht lange ruhen, denn mysteriöse Morde an allein stehenden jungen Frauen tragen eindeutig die Handschrift eines alten Bekannten.

Serienmörder David Allen Griffin, der auch Campbells damalige Freundin auf dem Gewissen hat, ist dem Agenten nach Chicago gefolgt und fordert ihn zu einem makaberen Katz-und-Maus-Spiel heraus: Griffin schickt Campbell die Fotos seiner nächsten Opfer und lässt dem FBI jeweils 24 Stunden Zeit, die Mädchen ausfindig zu machen.

Bald steht auch Campbells Psycho-Therapeutin Polly auf der Todesliste des Killers ...


SzenenfotoDarsteller: James Spader (Joel Campbell), Keanu Reeves (David Allen Griffin), Marisa Tomei (Polly), Ernie Hudson (Ibby), Chris Ellis (Hollis), Robert Cicchini (Mitch), Yvonne Niami (Lisa), Jennifer McShane (Diana), Gina Alexander (Sharon), Rebekah Louise Smith (Ellie)

Regie: Joe Charbanic

Stab: • Produzenten: Christopher Eberts, Elliot Lewitt, Jeff Rice, Nile Niami für Interlight / Kirch Media • Drehbuch: David Elliot, Clay Ayers • Vorlage: - • Musik: Marco Beltrami • Kamera: Michael Chapman • Spezialeffekte: - • Ausstattung: Brian Eatwell, Maria Caso • Schnitt: Richard Nord • Kostüme: - • Make Up: - • Ton: - • Toneffektschnitt: - • Stunts: - •


SzenenfotoFilmkritiken

Dirk Jasper FilmLexikon: Mit rasanten Schnitten, spektakulären Stunt-Szenen und donnerndem Heavy Metal fügt Erstlingsfilmer Joe Charbanic dem schillernden Genre des Serienkiller-Thrillers eine weitere Variante hinzu. Furioses Action-Kino - Nervenkitzel pur!

Rhein-Zeitung 2001-01-20/21: Mit schnellen Schritten, spektakulären Stunts und hämmerndem Heavy-Metal-Rhythmen unterstreicht Charbanic die spannungsgeladene Atmosphäre, die immer bedrohlichere Züge annimmt. Betont wird die düstere Stimmung noch durch den Soundtrack von Marco Beltrami der schon die Filmmusik für Genre-Hits wie "Scream" komponierte. Der Schauspieler James Spader läuft in der Rolle des strauchelnden FBI-Agenten zu Höchstform auf. Ansonsten: wenig originelle Ideen, vieles erscheint bei Psycho und Das Schweigen der Lämmer abgeguckt.

SzenenfotoKultur Spiegel 2001-01: Das Spielfilmdebüt eines Musikvideo-Regisseurs, das natürlich unbedingt eine Serienkiller-Geschichte erzählen mußste: Keanu Reeves trägt dämonisches Schwarz, während James Spader sich große Mühe gibt, seelisch gebrochen auszusehen. Trostlos.

film-dienst 2001-02: Thriller, der einmal mehr die komplexe Beziehung zwischen einem Mörder und seinem Verfolger durchspielt, wobei er kaum an Eigenständigkeit gewinnt und seine durchaus reizvollen Optionen nicht konsequent genug entwickelt.

Cinema 2001-01: Keanu Reeves gibt als mörderischer "Watcher" seinem Lieblings-Polizisten (James Spader) gerne einen Tipp. Das erinnert an "Sieben" - doch leider nimmt man Reeves hier den Serienkiller nicht ganz ab.

SzenenfotoAlexander Remler (TV Today) 2001-02: Ein eher mäßig spannender Psychothriller - obwohl sichtlich bemüht, können selbst Keanu Reeves und James Spader der flauen Story kaum Leben einhauchen.

Kino News 2001-01: Nervenkitzel und spektakuläre Action pur!

Dirk Jasper FilmLexikon
© Fotos: 2001 Tobis © 1994 - 2010 Dirk Jasper