Bounce - Eine Chance für die Liebe

• Inhalt • Darsteller, Regie, Stab • Filmkritiken • Bemerkungen • Filmplakat im Großformat

Filmplakat
Filmplakat Titel Deutschland: Bounce - Eine Chance für die Liebe
Titel USA: Bounce
Genre: Lovestory
Farbe, USA, 2000

Kino Deutschland: 2001-02-01
Kino USA: 2000-11-17
Laufzeit Kino: 110 Minuten
Kinoverleih D: Highlight Film



Szenenfoto Ein Leben wie aus dem Bilderbuch: Buddy sieht blendend aus, verfügt über unglaublich viel Charme und ist Teilhaber der angesagtesten Werbeagentur des Landes.

Doch dann schlägt das Schicksal eine verwirrende, düstere Seite auf: Kurz vor Weihnachten zwingt ihn ein gigantischer Schneesturm zum Aufenthalt im Chicagoer Flughafen, wo er sein Ticket mit dem Familienvater Greg tauscht der dadurch die Festtage bei seiner Familie verbringen kann.

Die Nachricht trifft Buddy am nächsten Morgen wie ein Faustschlag: Das Flugzeug mit Greg an Bord ist in der Nacht abgestürzt, keiner der Passagiere hat überlebt. Er beschließt, mit Gregs Witwe Abby Kontakt aufzunehmen, der er unter anderen Umständen vermutlich nie begegnet wäre. Und so ändern sich zwei Menschenleben auf sehr überraschende, unvorhersehbare und letztlich unvergessliche Weise.


SzenenfotoDarsteller: Ben Affleck (Buddy Amaral), Gwyneth Paltrow (Abby Janello), Joe Morton (Jim Weller), Natasha Henstridge (Mimi Praeger), Tony Goldwyn (Greg Janello), Johnny Galecki (Seth), Alex D. Linz (Scott Janello), David Dorfman (Joey Janello), Jennifer Grey (Janice Guerrero), Edward Edwards (Ron Wachter)

Regie: Don Roos

Stab: • Produzenten: Steve Golin, Michael Besman • Drehbuch: - • Vorlage: - • Musik: Mychael Danna • Kamera: Robert Elswit • Spezialeffekte: - • Ausstattung: David Wasco • Schnitt: David Codron • Kostüme: Peter Mitchell • Make Up: - • Ton: - • Toneffektschnitt: - • Stunts: - •


SzenenfotoFilmkritiken

Jörg Ebach (TV Movie) 2001-03: Schade, dass es privat nicht geklappt hat: Ben Affleck und Gwyneth Paltrow sind ein schönes und überzeugendes Paar, das zumindest vor der Kamera prächtig harmoniert. Die melancholische Ballade mit den sympathischen Nebenfiguren würde uns jedoch mehr berühren, wenn die Story nicht ganz so vorhersehbar wäre.

Der Spiegel 2001-05: Regisseur und Drehbuchautor Don Roos, der in seinem Debüt The Opposite Of Sex (1998) die Wirrungen menschlicher Schicksale noch mit ätzendem Sarkasmus betrachtet hatte, verlegt sich in "Bounce" aufs Salbungsvolle.

SzenenfotoCinema 2001-02: Gwyneth Paltrow und Ben Affleck spielen in dem vorhersehbaren und tränenreichen Film ein Liebespaar - was sie auch privat einmal waren ...

Rolf von der Reith (TV Today) 2001-03: Ein subtiles Drama, das niemals auf billige Effekte setzt und aus seinen Stars das Beste herausholt.

film-dienst 2001-03: In langweiligen Fernsehbildern gefilmtes und schlecht getimtes Melodram, in dem sich die Schauspieler von der uninspieierten Inszenierung anstecken lassen.

TV Spielfilm 2001-03: Okay, - das Liebesdrama ist arg konstruiert, aber sooo rührend!


SzenenfotoBemerkungen


Dirk Jasper FilmLexikon
© Fotos: 2000 Highlight Film © 1994 - 2010 Dirk Jasper