Code: unbekannt

• Inhalt • Darsteller, Regie, Stab • Filmkritiken • Bemerkungen •

Filmplakat
Filmplakat Titel Deutschland: Code: unbekannt
Titel USA: Code Inconnu: Récit Incomplet De Divers Voyages
Genre: Drama
Farbe, Frankreich, 2000

Kino Deutschland:
Laufzeit Kino: 117 Minuten
Kinoverleih D: Prokino



Szenenfoto Die Schauspielerin Anne ist mit dem Kriegsreporter Georges liiert, der nur selten zu Hause in Frankreich ist und sich an das Leben im Frieden nicht mehr so recht gewöhnen kann.

Georges' jüngerer Bruder Jean flieht aus Perspektivlosigkeit vom Hof des Vaters in die Großstadt. Kaum in Paris angekommen, gerät er mit dem Schwarzen Amadou aneinander. Amadou versucht, die Ehre der rumänischen Bettlerin Maria zu verteidigen, erreicht durch seinen Einsatz jedoch nur, dass die Polizei auf die illegal Eingewanderte aufmerksam wird.


SzenenfotoDarsteller: Juliette Binoche (Anne), Thierry Neuvic (Georges), Sepp Bierbichler (Der Bauer), Alexandre Hamidi (Jean), Hélène Diara (Aminate), Ona Lu Yenke (Amadou), Djibril Kouyate (Der Vater), Guessi Diakite-Goumdo (Salimata), Luminita Gheorghiu (Maria)

Regie: Michael Haneke

Stab: • Produzenten: Marin Karmitz, Alain Sarde • Drehbuch: Michael Haneke • Vorlage: - • Filmmusik: - • Kamera: Jürgen Jürges BVK • Spezialeffekte: - • Ausstattung: Manuel De Chauvigny • Schnitt: Andreas Prochaska • Kostüme: Francoise Clavel • Make Up: - • Ton: Guillaume Sciama, Jean-Pierre Laforce • Toneffektschnitt: - • Stunts: - •


SzenenfotoFilmkritiken

Dirk Jasper FilmLexikon: Der für seine filmischen Gewaltstudien international gerühmte Regisseur Michael Haneke verwebt in faszinierender Weise mehrere Geschichten miteinander, die alle ihren Ausgangspunkt in Paris haben. Daraus entsteht ein Kaleidoskop verschiedener Einzelschicksale mit einer großen Liebe zu den Figuren.

film-dienst 2001-02: Der ebenso dichte wie spannende Film erweist sich als Michael Hanekes neuerliches Lob des Fragmentarischen und als Einspruch gegen die beständige Tendenz des menschlichen Geistes zur Sinnstiftung.

SzenenfotoCinema 2001-02: Juliette Binoche mußste Michael Haneke nicht lange um eine Zusammenarbeit bitten: Der Regisseur schrieb für sie einen intelligenten Episodenfilm über Menschen in Paris auf der Suche nach sich selbst.

Karl-Heinz Schäfer (TV Today) 2001-03: Haneke und wie er die Welt sieht: ernst, aber nicht hoffnungslos.


SzenenfotoBemerkungen


Dirk Jasper FilmLexikon
© Fotos: 2000 Prokino © 1994 - 2010 Dirk Jasper