Die innere Sicherheit

• Inhalt • Darsteller, Regie, Stab • Filmkritiken • Oscar ® • Bemerkungen •

Filmplakat
Filmplakat Titel Deutschland: Die innere Sicherheit
Genre: Drama
Farbe, Deutschland, 2000

Kino Deutschland: 2001-02-01
Laufzeit Kino: 102 Minuten
Kinoverleih D: Pegasos Film

DVD-Cover
DVD-Cover DVD Deutschland: 2001-09-14
Laufzeit DVD: 105 Minuten
Anbieter: mcone

Video Deutschland: 2001-09-14
Kaufkassette: 2001-12-06
Laufzeit Video: 105 Minuten
Anbieter: mcone



Szenenfoto Seit 15 Jahren leben die Eltern im Untergrund. Tarnen sich zwischen den anonymen Touristen an den Atlantikstränden Portugals.

Damals haben sie ein Tabu gebrochen: Sie haben eine Tochter gezeugt. Ein Mädchen, das nie eine Schule besucht hat, das nie die Kleidung mit ihren Freundinnen tauschen konnte, das nie den Unterricht schwänzte, durch Städte streifte und in Eisdielen Schluß mit ihrem Freund machte. Ein Mädchen, das allein ist.

Die Eltern sind kurz davor, sich eine halbwegs legale Identität irgendwo in Brasilien zusammenzubasteln, als durch eine Unaufmerksamkeit all das zusammenbricht. Und noch einmal müssen sie fliehen und ihre Flucht führt sie nach Deutschland.

Währenddessen hat ihre Tochter begonnen, sich zu verlieben. Eine Liebe, die zu einer Tragödie führt und die Familienzelle zerstören wird.


SzenenfotoDarsteller: Julia Hummer (Jeanne), Barbara Auer (Clara), Richy Müller (Hans), Bilge Bingül (Heinrich), Rogério Jaques (Mann in der Strandbar), Maria Joao (Concierge), Vasco Machado (Polizist), Norbert Paula (Mann im Bahnhof), Bernd Tauber (Achim), Katharine Schüttler (Paulina)

Regie: Christian Petzold

Stab: • Produzenten: Florian Koerner von Gustorf, Michael Weber • Drehbuch: Christian Petzold, Harun Farocki • Vorlage: - • Filmmusik: Stefan Will • Kamera: - • Spezialeffekte: - • Ausstattung: - • Schnitt: - • Kostüme: Anette Guther • Make Up: Monika Münnich, Kerstin Gaecklein • Ton: Heino Herrenbrück • Toneffektschnitt: - • Stunts: - •


SzenenfotoFilmkritiken

Cinema 2001-02: Clara und Hans (Barbara Auer, Richy Müller) versuchen, ihre Vergangenheit bei der RAF zu vergessen. Als sich ihre Jeanne (Julia Hummer) verliebt, bricht ihre Welt zusammen. Unterkühltes Drama.

film-dienst 2001-03: Hervorragend gespielter und inszenierter Film, der ein Thema jüngster Geschichtsbewältigung sehr persönlich aufgreift und Menschen zeigt, die sich in der Ausweglosigkeit eingerichtet haben, nun aber plötzlich mit der Angst vor dem Scheitern konfrontiert werden. Eine beeindruckende Studie, die mannigfaltige Rückschlüsse auf Mentalitäten zulässt.

Gernot Gricksch (TV Today) 2001-03: Leben im Untergrund - geschildert mit qualvoller Präzision und Dramatik. Ein fesselndes Filmereignis!

TV Spielfilm 2000-03: Über das Familienleben von Terroristen - beklemmend gut.


SzenenfotoOscar®



SzenenfotoBemerkungen

2000

• 57. Internationale Filmfestspiele Venedig
• 34. Internationale Hofer Filmtage
• 41. Internationales Filmfestival in Thessaloniki

Dirk Jasper FilmLexikon
© Fotos: 2000 Pegasos Film © 1994 - 2010 Dirk Jasper