In stürmischen Zeiten

• Inhalt • Darsteller & Stab • Filmkritiken • Filmplakate im Großformat: Deutschland

Titel Deutschland: In stürmischen Zeiten
Titel USA: The Man Who Cried
Genre: Melodram
Farbe, England, Frankreich, 2000

Kino England: 8. Dezember 2000
Kino Frankreich: 7. Februar 2001
Kino Deutschland: 22. Februar 2001
Kino Schweiz (D): 22. März 2001
Kino USA: 25. Mai 2001
Laufzeit Kino: 97 Minuten, FSK 12

DVD Deutschland: 18. Mai 2004
Video Deutschland: -
Laufzeit DVD/Video: 94 Minuten

DVD bei Amazon bestellen



Inhalt Die kleine jüdische Suzie flieht aus ihrem russischen Heimatdorf, um ihrem Vater zu folgen, der in die USA ausgewandert ist. Doch stattdessen landet sie in London, wo sie Zuflucht bei einer netten Familie findet.

Einige Jahre später ist aus dem kleinen Mädchen eine schöne junge Frau mit einer bezaubernden Stimme geworden. Suzie schließt sich als Sängerin einer Pariser Revuetruppe an, wo sie in der Tänzerin Lola eine echte Freundin findet. Lola sehnt sich nach Liebe und einem Zuhause und glaubt dies beim eitlen und opportunistischen Opernsänger Dante Dominio zu finden. Inzwischen lernt Suzie den mysteriösen Zigeuner Cesar kennen.

Mit dem Einmarsch der Nazis in Paris stehen die Freunde vor den Trümmern ihrer Existenz - jeder mußs sich jetzt entscheiden, auf welcher Seite er steht. Cesar, der schweigsame Zigeuner, will seine Familie gegen die Nazis verteidigen, obwohl ihm der damit verbundene Abschied von Suzie, mit der ihn inzwischen eine leidenschaftliche Liebe verbindet, das Herz bricht ...


Darsteller & Stab Darsteller: Christina Ricci (Suzie), Cate Blanchett (Lola), John Turturro (Dante Dominio), Johnny Depp (Cesar), Harry Dean Stanton (Felix Perlman), Oleg Yankovsky (Vater), Claudia Lander-Duke (Suzie als junges Mädchen), Hana Mana Pravda (Großmutter), Alan David (Walisischer Lehrer), Diana Hoddinott (Pflegemutter), Richard Albrecht (Pflegevater)

Stab:Regie: Sally Potter • Produzenten: Christopher Sheppard • Drehbuch: Sally Potter • Vorlage: - • Filmmusik: Oswald Golijov • Kamera: Sacha Vierny • Spezialeffekte: - • Ausstattung: Carlos Conti • Schnitt: Hervé Schneid • Kostüme: Lindy Hemming • Make Up: Morag Ross • Ton: Jean-Paul Mugel • Ton(effekt)schnitt: - • Stunts: - •


Filmkritiken film-dienst 2001-04: Zeitgeschichtliches Drama aus dem Theatermilieu, das sich in den Klischees der Operettenwelt verfängt. Statt die Lebendigkeit der verschiedenen Völker und ihrer Kulturen fassbar zu machen, bildet es lediglich Folklore ab.

Rolf von der Reith (TV Today) 2001-05: Großes Kino, das trotz extrem ballaststoffreicher Handlung nie überfrachtet wirkt, sondern mitreißt und anrührt.

TV Spielfilm 2001-05: Odyssee eine jüdische Mädchens im melodramatischen Overkill.

Filmplakat
Filmplakat USA
DVD-Cover
Szenenfoto
Szenenfoto
Szenenfoto
Szenenfoto
Szenenfoto

Dirk Jasper FilmLexikon

© Fotos: Advanced © 1994 - 2010 Dirk Jasper