Was Frauen wollen
• Inhalt • Cast & Crew • Filmkritiken • Bemerkungen • Filmplakat im GroßformatUS-Filmplakat im Großformat
Filmplakat
Filmplakat Titel Deutschland: Was Frauen wollen
Titel USA: What Women Want
Genre: Komödie
Farbe, USA, 2000

Kino Deutschland: 2001-02-15
Kino USA: 2000-12-15
Laufzeit Kino: - Minuten
Kinoverleih D: Buena Vista

Inhalt
Szenenfoto Nick Marshall ist ein erfolgreicher Werber, Vater einer Tochter im besten Teenageralter und vor allem ein echter Macho. Er rechnet fest mit einer Beförderung, als ihm die junge Darcy McGuire vor die Nase gesetzt wird.

Als Nick eine Kampagne zu Lockenwickler, Haarwachs und Wonderbra entwickeln soll und ihm die Ideen ausgehen, kommt es zur Verzweiflungstat: Er testet die Kosmetika am eigenen Leib - wird dabei von seiner Tochter überrascht und fällt vor Schreck samt Fön in die Badewanne.

Als er aus seiner Bewußtlosigkeit erwacht, beginnt ein neues Leben für ihn: Er hört plötzlich, was Frauen denken! Ein Spiel mit völlig neuen Regeln beginnt.

Cast & Crew
SzenenfotoDarsteller: Mel Gibson (Nick Marshall), Helen Hunt (Darcy Maguire), Marisa Tomei (Lola), Mark Feuerstein (Morgan), Lauren Holly (Gigi), Ashley Johnson (Alex), Delta Burke (Eve), Valerie Perrine (Margo), Alan Alda (Dan Wanamaker)

Regie: Nancy Meyers

Stab: • Produzenten: Nancy Meyers, Matt Williams, Susan Cartsonis, Gina Matthews, Bruce Daveys • Drehbuch: Nancy Meyers, Josh Goldsmith, Cathy Yuspa • Vorlage: Diane Drake • Filmmusik: Alan Silvestri, Mark Isahm • Kamera: Dean Cundey • Spezialeffekte: - • Ausstattung: Jon Hutman • Schnitt: Stephen A. Rotter • Kostüme: Ellen Mirojnick • Make Up: - • Ton: - • Ton(effekt)schnitt: - • Stunts: - •

Filmkritiken
SzenenfotoJens Golombek (TV Movie) 2001-04: Kaum zu glauben: Vor ein paar Monaten noch schwang Mel Gibson in Roland Emmerichs bluttriefendem Historienschinken "Der Patriot" mit düsterer Miene Säbel und Bajonett. Jetzt tuscht er die Wimpern und legt sich heißes Wachs auf die strammen Waden. Mit Mut zur Selbstironie nimmt der Australier sein Macho-Image auf die Schippe. Nach Bruce Willis entdeckt somit ein weiterer Hollywood-Held seine softe Seite. Mit Erfolg! "Was Frauen wollen" ist eine herrlich ausgelassene Farce im Stil der 40er-Jahre - temperamentvoll, witzig und romanisch zugleich. Eine Geschlechter-Komödie, die ohne Kraftausdrücke auskommt und am Ende nur eine Frage offen lässt: Wann erfahren wir endlich, "was Männer wollen"?

SzenenfotoDer Spiegel 2001-07: Während Regisseurin Nancy Meyers ein wenig zu vorsichtig Gibsons Machogehabe persifliert. Am Ende bekommt sogar Sigmund Freud ("Was will eine Frau eigentlich?") endlich eine Antwort: Frauen wollen natürlich mit Mel Gibson ins Bett, und Männer wollen das lieber gar nicht wissen.

Cinema 2001-02: Das bringt jeden Mann um den Verstand: Super-Macho Nick (Mel Gibson) kann plötzlich die Gedanken der Frauen lesen ... Spritzige Komödie, deren witziger Geschlechterkrieg leider im Kitsch endet.

film-dienst 2001-04: Wenig originelle Komödie, die uninspiriert mit den gängigen Klischeebildern der Geschlechterrollen Kokettiert. dass der Hauptdarsteller sein überaus männliches Image in Frage stellen darf, lässt kaum einmal Raum für Zwischentöne.

Karl-Heinz Schäfer (TV Today) 2001-04: Mel Gibson überrascht in einer pfiffigen Screwball-Romanze als Komödiant der Sonderklasse.

TV Spielfilm 2001-03: Endlich: ein Macho, der die Frauen versteht. Großer Hollywood-Spaß!

Bemerkungen
Szenenfoto
Dirk Jasper FilmLexikon
© Fotos: Buena Vista © 1994 - 2010 Dirk Jasper