Emil und die Detektive
• Inhalt • Cast & Crew • Filmkritiken • Oscar ® • Bemerkungen • Ausführlicher InhaltFilmplakat im Großformat
Filmplakat
Filmplakat Titel Deutschland: Emil und die Detektive
Genre: Kinderfilm
Farbe, Deutschland, 2000

Kino Deutschland: 2001-02-22
Laufzeit Kino: - Minuten
Kinoverleih D: Constantin Film

Inhalt
Szenenfoto Der 12-jährige Emil Tischbein lebt mit seinem allein erziehenden Vater in einer ostdeutschen Kleinstadt. Als sein Vater einen Autounfall hat und im Krankenhaus landet, seinen Führerschein und dadurch seinen Job verliert, schickt er Emil nach Berlin.

Dort soll er mit der Pastorin Hummel und ihrem Sohn Gustav zwei Wochen seiner Ferien verbringen. Es könnte eine wunderbare Zeit werden, wäre da nicht der Gangster Grundeis, der Emils Ersparnisse klaut.

Bei seinem Versuch, das Geld zurückzubekommen, erhält Emil überraschend Unterstützung von Pony Hütchen und ihrer Bande. Ehe er sich versieht, ist er plötzlich in ein halsbrecherisches Abenteuer verstrickt

Cast & Crew
SzenenfotoDarsteller: Tobias Retzlaff (Emil), Anja Sommavilla (Pony Hütchen), Jürgen Vogel (Max Grundeis), Maria Schrader (Pastorin Hummel), Kai Wiesinger (Knut Tischbein, Emils Vater), Maximilian Befort (Gypsi), David Klock (Gustav), Sergej Moya (Flügel), Tobias Unkauf (Dienstag), Maurice Kumar (Kebab), Tim Hansen (Krumbiegel)

Regie: Franziska Buch

Stab: • Produzenten: Peter Zen, Uschi Reich • Drehbuch: Franziska Buch • Vorlage: Erich Kästner • Filmmusik: Biber Gullatz, Eckes Malz • Kamera: Hannes Hubach • Spezialeffekte: - • Ausstattung: Albrecht Konrad • Schnitt: Patricia Rommel • Kostüme: Eveline Stoeßer • Make Up: Stephanie Hilke, Tatjana Krauskopf • Ton: Manfred Banach • Ton(effekt)schnitt: - • Stunts: - •

Filmkritiken
Szenenfotofilm-dienst 2001-04: Modernisierte Verfilmung von Erich Kästners Kinderbuch-Klassiker, die dem Unterhaltungsbedürfnis heutiger Kinder entgegenkommt. Der Versuch, aktuelle soziale (Familien-) Verhältnisse einzubeziehen, ist redlich, aber oberflächlich und wird, ähnlich wie die dem Roman innewohnende romantische Utopie, von allzu dick aufgetragenen äußeren Turbulenzen in den Hintergrund gedrängt.

Jan Wohlfahrt (TV Movie) 2001-05: In der stark modernisierten Version des Kinderbuch-Klassikers von Erich Kästner knistert's vor Action un Spannung! Die Regisseurin schickt ihre brillanten Hauptdarsteller in eine Story voller Tempo und trifft damit das Lebensgefühl der Kids von heute. Top-Kino für die ganze Familie.

Cinema 2001-03: Regisseurin Franziska Buch legt in ihrer modernen Kästner-Adaption mehr Wert auf Action als auf Dialoge: Emil (Tobias Ratzlaff) wird vom Dieb Grundeis (Jürgen Vogel bestohlen und schwört Rache.

Rolf von der Reith (TV Today) 2001-05: Ein leicht und zurückhaltend inszenierter "Emil" für die SMS-Generation.

TV Spielfilm 2001-05: So taugt Kästner auch für die Kinder des dritten Jahrtausends.

Oscar®
Szenenfoto

Bemerkungen
Szenenfoto
Dirk Jasper FilmLexikon
© Fotos: Constantin Film © 1994 - 2010 Dirk Jasper