Das Experiment - Black Box
• Inhalt • Cast & Crew • Filmkritiken • Oscar ® • Bemerkungen • Ausführlicher InhaltProduktionsnotizen • Interviews • Filmplakat im Großformat
Filmplakat
Filmplakat Titel Deutschland: Filmtitel
Genre: Psychothriller
Farbe, Deutschland, 2000

Kino Deutschland: 2001-03-08
Kino Schweiz (D):
Kino Österreich:
Laufzeit Kino: 120 Minuten
Kinoverleih D: Senator Film

DVD-Cover
DVD-Cover DVD Deutschland: 2002-01-17
Laufzeit DVD: 114 Minuten
Anbieter: EuroVideo

Video Deutschland: 2002-01-17
Laufzeit Video: 114 Minuten
Anbieter: EuroVideo

Inhalt
Szenenfoto 4000 Mark für zwei Wochen: Leicht verdientes Geld und ein netter Spaß noch dazu, denken die 20 Freiwilligen, die sich auf das von einer Universität ausgeschriebene Experiment einlassen. Um die Erforschung des Aggressionsverhalten in einer künstlichen Gefängnissituation soll es gehen, und zunächst halten die Beteiligten, die per Zufallsprinzip in Gefangene und Wärter eingeteilt werden, das Ganze für ein Spiel, ein bisschen so wie man als Kind Räuber und Gendarm gespielt hat.

Ein Spiel, eine Simulation, das denkt lange Zeit auch der frühere Journalist und jetzige Taxifahrer Tarek, der hinter der Anzeige eine Zeitungstory wittert und sich ausgerüstet mit einer Geheimkamera als Undercover-Journalist in das Experiment einschmuggelt.

Szenenfoto Kurz vorher hat er bei einem Autounfall die schöne, kühle Dora kennengelernt, die ihm nun in den langen Nächten in der Zelle nicht aus dem Kopf gehen wird.

Nach Tests und Vorbereitungen beginnen die 20 männlichen Versuchspersonen ihren ersten Gefängnistag in dem eigens dafür eingerichteten und mit Überwachungskameras ausgestatteten Zellentrakt.

Sie beschnuppern einander, lernen sich kennen, schwanken zwischen nervöser Neugier und ausgelassenem Übermut und finden sich langsam in ihre Rollen ein: Die Wärter pochen auf ihre Autorität, die Gefangenen rebellieren gegen Demütigung und Schikane, eine Spirale der Gewalt setzt sich in Bewegung.

Als der verantwortliche Professor für kurze Zeit nicht erreichbar ist, eskalieren die Ereignisse. Aus dem harmlosen Spiel wird ein erbitterter Kampf auf Leben und Tod.

Inzwischen versucht Dora draußen herauszufinden, wo Tarek geblieben ist ...

Cast & Crew
SzenenfotoDarsteller: Moritz Bleibtreu (Tarek Fahd, Häftling Nr. 77), Christian Berkel (Steinhoff, Häftling Nr. 38), Oliver Stokowski (Schütte, Häftling Nr. 82), Justus Von Dohnànyu (Berus), Nicki Von Tempelhoff (Kamps), Edgar Selge (Professor Dr. Klaus Thon), Andrea Sawatzki (Dr. Jutta Grimm), Heiner Lauterbach (Dennis), Fatih Akin (Taxifahrer), Maren Eggert (Dora)

Regie: Oliver Hirschbiegel

Stab: • Produzenten: Norbert Preuss, Marc Conrad, Fritz Wildfeuer • Drehbuch: Mario Giordano, Christoph Darnstät, Don Bohlinger • Vorlage: Mario Giordano • Filmmusik: Alexander Van Bubenheim • Kamera: Rainer Klausmann • Spezialeffekte: - • Ausstattung: - • Schnitt: Hans Funck • Kostüme: Claudia Bobsin • Make Up: - • Ton: Wolfgang Wirtz • Ton(effekt)schnitt: - • Stunts: - •

Filmkritiken
SzenenfotoDirk Jasper FilmLexikon: Experimente enthalten meist das, was Wissenschaftler "Variable" nennen - all jene Faktoren, die unabwägbar, unbeeinflussbar und unvorhersehbar sind. Und genau deswegen macht man Experimente. Was also könnte geschehen, wenn Psychologen eine Gruppe von normalen, gesunden und gesetzestreuen Bürgern, die sich alle freiwillig als Testpersonen zur Verfügung gestellt haben, in eine experimentelle Extremsituation versetzen? An einer amerikanischen Universität ist man dieser Frage einmal nachgegangen - und erhielt mehr als überraschende Antworten.

film-dienst 2001-05: Die auf einer tatsächlichen Versuchsreihe beruhende Geschichte entwickelt sich zu einer individuellen Konfrontation zwischen dem "guten" Opfer und dem "bösen" Peiniger und endet in jener voyeuristisch aufbereiteten Gewalt, die der Film anfangs zu hinterfragen vorgibt. Schauspielerisch weitgehend überzeugend und teilweise beklemmend inszeniert, scheitert der Film letztlich an der nicht konsequent genug durchdachten Geschichte.

Andrea Grabner (TV Movie) 2001-06: Gehorsam und Gewalt auf engstem Raum - Regisseur Oliver Hirschbiegel hat dieses Thema in seinem Kinodebüt packend umgesetzt. Moritz Bleibtreu ("Knockin' On Heaven's Door") und die anderen Exzelenten Darsteller sorgen dafür, dass dieses "Experiment" einer der außergewöhnlichsten Filme seit langem ist!

kultur Spiegel 2001-03: Die virtuosen Darsteller (Edgar Selge, Oliver Stokowski, Justus v. Dohnányi) lenken dabei von der simplen Moral etwas ab: In jedem von uns steckt ein Tier. Schöner Film fürs Psychologie-Grundstudium.

Cinema 2001-03: Was passiert, wenn man 20 Freiwillige in einem Bunker isoliert, filmt und mit Regeln konfrontiert? Brillante Mimen wie Moritz Bleibtreu machen den Psychotrip zu einem Ausnahme-Erlebnis.

Gernot Gricksch (TV Today) 2001-06: Deutsche Thriller funktionieren nicht? Irrtum!

Interviews
Szenenfoto
Bemerkungen
Szenenfoto
Dirk Jasper FilmLexikon
© Fotos: Senator Film © 1994 - 2010 Dirk Jasper