Sterne über Colombo
• Inhalt • Cast & Crew • Filmkritiken • Bemerkungen •
Illustrierte Filmbühne
Illustrierte Filmbühne Titel Deutschland: Sterne über Colombo
Genre: Liebesdrama
Farbe, Deutschland, 1953

Kino Deutschland: 1953-12-17
Laufzeit Kino: 90 Minuten
Kinoverleih D:

Inhalt
Szenenfoto In München gastiert mit großartigem Programm der Zirkus Busch. Einer der Hauptstars ist Yrida, die königliche Reiterin, die in Wirklichkeit die Gräfin Svanborg aus Stockholm ist. Ihre Liebe gilt Ambos, dem "größten Dompteur der Welt".

Was sie nicht ahnt, ist die zehrende Leidenschaft, die sie im Herzen eines diskret auftretenden Exoten erregt - es ist der Maharadscha Gowan von Jailapur. Auch in Ceylon feiert der Zirkus Triumphe, und Gowan nimmt die Gelegenheit wahr, Yrida zu entführen.

Tief beglückt sieht der Maharadscha auf das klare, von wunderbarer Schönheit erhellte Anlitz Yridas. Wird sie ihm gehören?

Cast & Crew
SzenenfotoDarsteller: Kristina Söderbaum (Yrida), Willy Birgel (Gowan), Adrian Hoven (Gowaran), René Deltgen (Lakamba), Rolf von Nauckhoff (Pahana), Hermann Schomberg (Götz sr.), Paul Busch jr. (Götz jr.), Gilbert Houcke (Ambo), Karl Martell (Dari), Herbert Hübner (Zirkus-Direktor), Suyata Jayawardena (Navarani)

Regie: Veit Harlan

Stab: • Produzenten: Eberhard Meichsner für Divina • Drehbuch: Peter Francke, Veit Harlan • Vorlage: Idee von Peter Francke, Maria von Osten-Sacken • Filmmusik: Franz Grothe • Kamera: Georg Bruckbauer, Klaus von Rautenfeld • Spezialeffekte: - • Ausstattung: Ernst H. Albrecht • Schnitt: Walter Boos • Kostüme: Werner Böhm • Make Up: Karl Hanoszek, Blanche Klink • Ton: Hans Endrulat, Walter Rühland • Ton(effekt)schnitt: - • Stunts: - •

Filmkritiken
SzenenfotoLexikon des internationalen Films: Kitschiger, verlogener Abenteuerfilm in üppiger exotischer Kulisse, mit dem Harlan das alte Erfolgsrezept vom "Indischen Grabmal" kopiert, ohne es durch originelle Zutaten schmackhaft zu machen.

Bemerkungen
Szenenfoto Die Außenaufnahmen fanden auf Ceylon und in Indien statt, die Atelieraufnahmen in München Geiselgasteig.

Die Fortsetzung dieses Films hieß "Die Gefangene des Maharadscha".

Dirk Jasper FilmLexikon
© 1994 - 2010 Dirk Jasper