Ein göttlicher Job

• Inhalt • Darsteller & Stab • Filmkritiken • Filmplakat im Großformat: Deutschland

Titel Deutschland: Ein göttlicher Job
Genre: Komödie
Farbe, Deutschland, 2000

Kino Deutschland: 19. April 2001
Laufzeit Kino: 83 Minuten, FSK -



Inhalt "Weißt Du, was das ist? Das ist die Arschkarte!" - das waren die krassen Worte, mit denen Jonathan vor 1000 Jahren den Job als Erdengott vom Ex-Gott aufgedrängt bekam.

Dem Himmel sei dank ist die Amtszeit endlich vorbei, Jonathan ist echt bedient. Zwar hat er sich Nichtstun ganz gut über Wasser gehalten, doch all die göttlichen Vorschriften, die beachtet werden müssen, nerven total.

Jetzt mußs schnell ein Nachfolger her, sonst mußs Jonathan noch mal 1000 Jahre ran! Und Chefin Yolanda - Göttin des Universums - rückt ihm auch schon auf die Pelle, um seinen Abschlussbericht auseinanderzunehmen.

Derweil auf der Erde: Comiczeichner Niklas ist gerade mit der resoluten Pizza-Kurierin Tess zusammengerauscht und hat sich schrecklich veliebt! Kann er ja nicht wissen, dass hier sein Schutzengel Katinka Sirena die Finger im Spiel hatte.

Aber auch Jonathan ist scharf auf Niklas: Genau der Typ soll sein Nachfolger werden! Dazu mußs er ihn allerdings erst überzeugen, dass er Gott ist, keine einfache Aufgabe für einen der ziemlich abgerissen aussieht.


Darsteller & Stab Darsteller: Oliver Korittke (Niklas), Tamara Simunovic (Tess), Thierry Van Werveke (Jonathan), Heike Makatsch (Katinka Sirena), Andrea Sawatzki (Yolanda), Martin Semmelrogge (Kruse), Detlef Bothe (Orkton), Anna Loos (Jana), Oscar Ortega Sánchez (Louis), Christiane Heinrich (Gafana)

Stab:Regie: Thorsten Wettcke • Produzenten: Ralph Schwingel, Stefan Schubert • Drehbuch: Thorsten Wettcke • Vorlage: - • Filmmusik: Jule Maas, Nikolaus Sieveking, Peter Hinderthür • Kamera: Martin Ruhe • Spezialeffekte: - • Ausstattung: Martin Gnade • Schnitt: Britta Paech, Camille Younan, Hansjörg Weibbrich • Kostüme: Christine Zahn • Make Up: Camilla Friedrich, Kathi Zimmermann • Ton: - • Ton(effekt)schnitt: - • Stunts: - •


Filmkritiken Cinema 04/2001: Im Himmel gibt's zwar kein Bier, aber jede Menge Gras. Trotzdem hat Thierry van Werveke als Herrgott keinen Bock mehr auf seinen Job. Oliver Korittke soll wider Willen die Leitung des Paradieses übernehmen.

Jens Golombek (TV Movie) 09/2001: "Ein göttlicher Job" ist kein filmgefördertes Intellektuellenkino, sondern der mutige Versuch, eine Fantasy-Komödie mit bescheidenen Mitteln zu realisieren. Gut! Schade nur, dass vieles an diesem Debüt holprig und beholfen wirkt. Fazit: ein passabler Film, der aber noch weit entfernt ist von himmlischem Kinovergnügen.

film-dienst 08/2001: Komödie mit blasphemischen Untertönen, die jedoch keine antireligiöse Stimmung schürt, sondern schlicht jugendlich-frische Unterhaltung bieten will. Kein großer Wurf, aber durchaus unterhaltend im Rahmen des deutschen Kinodurchschnitts, dem er zwar einigen Humor voraus hat, formal aber verhalftet beibt.

TV Spielfilm 09/2001: Blasphemischer Komödienspaß mit Hang zum Holzhammer-Gag.

Filmplakat
Szenenfoto
Szenenfoto
Szenenfoto
Szenenfoto
Szenenfoto
Szenenfoto
Szenenfoto
Szenenfoto
Szenenfoto

Dirk Jasper FilmLexikon

© Fotos: Buena Vista © 1994 - 2010 Dirk Jasper