Der Fall Mona

• Inhalt • Darsteller & Stab • Filmkritiken • Ausführlicher InhaltProduktionsnotizen • Filmplakate im Großformat: Deutschland

Titel Deutschland: Der Fall Mona
Titel USA: Drowning Mona
Genre: Komödie
Farbe, USA, 2000

Kino Deutschland: 10. Mai 2001
Kino USA: 3. März 2000
Laufzeit Kino: 95 Minuten, FSK 12

DVD Deutschland: 20. November 2001
Video Deutschland: 7. Mai 2002
Laufzeit DVD/Video: 92 Minuten



Inhalt Die Bewohner Verplancks haben, neben dem Besitz eines mehr oder minder klapprigen Yugos, vor allem eines gemeinsam: Alle hassen Mona Dearly und keiner vergießt eine Träne, als sie mit ihrem Yugo in den Hudson segelt und ertrinkt. Wäre da nicht Polizeichef Wyatt Rash - keinen würde die Aufklärung dieses mysteriösen Unfalls auch nur im Geringsten interessieren.

Bei seinen Ermittlungen stößt Rash auf eine verwirrende Anzahl an möglichen Verdächtigen und deckt dabei mehr dunkle Geheimnisse auf als ihm lieb ist.

Sowohl Monas memmenhafter Ehemann Phil und ihr rauhbeiniger Sohn Jeff als auch die wollüstige Serviererin Rona hatten alle Grund, Monas Tod herbeizuwünschen. Doch erst als alles darauf hindeutet, dass Rash zukünftiger Schwiegersohn Bobby Calzone derjenige war, der Monas Bremskabel durchgeschnitten hat, kommt der Polizeichef richtig ins Schwitzen.

Schließlich kann doch seine über alles geliebte Tochter Ellen ihren lang ersehnten Hochzeitstag nicht in einer Gefängiszelle verbringen! Sogar Bobby selbst denkt, er sei für Monas Tod verantwortlich.

Ellen fällt aus allen Wolken, als Bobby ihr gesteht, er habe versucht, seinen nutzlosen Geschäftspartner Jeff zu ermorden, um so das gemeinsame Gartenbauunternehmen vor dem Ruin zu retten.Warum nun jedoch Mona und nicht Jeff im Hudson landete, das kann sich Bobby nicht erklären.

Als plötzlich auch noch Monas Ehemann Phil Dearly ermordet aufgefunden wird, geraten alle in Panik: Ellen, weil sie ihren Verlobten verdächtigt und Rona, weil sie überzeugt ist, dass die Polizei ihr beide Morde in die Schuhe schieben wird.

Als Jeff die Nerven verliert und droht, sich eine Kugel durch den Kopf zu jagen, schreitet Polizeichef Rash heldenhaft zur Tat. Die verblüffende Auflösung des doppelten Mordfalls auf dem Friedhof von Planck läßt nur eine Frage offen: Werden sich Bobby und Ellen ungestört das Ja-Wort geben können?


Darsteller & Stab Darsteller: Danny DeVito (Wyatt Rash), Bette Midler (Mona Dearly), Jamie Lee Curtis (Rona Mace), Neve Campbell (Ellen Rash), Casey Affleck (Bobby Calzone), William Fichtner (Phil Dearly), Marcus Thomas (Jeff Dearly), Will Ferrell (Cubby), Peter Dobson (Feege), Kathleen Wilhoite (Lucinda)

Stab:Regie: Nick Gomez • Produzenten: Al Corley, Bart Rosenblatt, Eugene mußso • Drehbuch: Peter Steinfeld • Vorlage: - • Filmmusik: Michael Tavera • Kamera: Bruce Douglas Johnson • Spezialeffekte: - • Ausstattung: Richard Toyon • Schnitt: Richard Pearson • Kostüme: Terry Dresbach • Make Up: - • Ton: - • Ton(effekt)schnitt: - • Stunts: - •


Filmkritiken film-dienst 10/2001: Eine bemerkenswert besetzte und gespielte, in Rückblenden aus unterschiedlichen Perspektiven pointiert erzählte Satire, die hinter der Folie des Krimirätsels mit skurrilem Humor die Dummheit, Feigheit und Feindseligkeit der Beteiligten aufspießt.

kultur Spiegel 05/2001: Kleine White-Trash-Komödie um ein Kaff voller Yugo-Fahrer (jugoslawischer Fiat-Nachbau), in der zahlreiche Hollywood-Promis (darunter Danny DeVito als Dorfpolizist) zeigen, wie herrlich albern sie sein können, wenn's nicht so drauf ankommt.

Brigitte Witthoefft (TV Movie) 10/2001: Bette Midler und Danny DeVito in Hochform, rabenschwarze Gags und eine Story, die bis zuletzt durch überraschende Wendungen, Perspektiven und Rückblenden fesselt. Was willste mehr? "Der Fall Mona" bietet zwei Stunden bestes Kinofutter - geschmacklos und trotzdem unglaublich köstlich.

Cinema 05/2001: Nicht nur Danny DeVito kann als musicalverrückter Cop ein Lied von Monas Fiesheit singen. Wurde sie deshalb umgebracht? Skurrile Komödie mit Top-Stars, die nicht gegen das fade Skript anspielen können.

Wirtschaftswoche 17. Mai 2001: So wie das Kaff in "Der Fall Mona" sieht also eine Kleinstadt aus, deren Bewohner ihre Normen an den Krawall-Talkshows des Fernsehens ausrichten: eine Ansammlung kaputter Typen und schimmliger Träume.

Gernot Gricksch (TV Today) 11/2001: Gegen Ende geht dieser morbiden Asozialen-Farce die Luft aus, bis dahin aber glänzt sie durch viel bösen Witz.

TV Spielfilm 10/2001: Sympathische Prollshow mit Agatha-Christie-Charme.

Filmplakat
Videocover
DVD-Cover
Szenenfoto
Szenenfoto
Szenenfoto
Szenenfoto
Szenenfoto
Szenenfoto
Szenenfoto
Szenenfoto
Szenenfoto

Dirk Jasper FilmLexikon

© Fotos: Helkon © 1994 - 2010 Dirk Jasper