Der Schwan mit der Trompete

• Inhalt • Darsteller & Stab • Filmkritiken • Ausführlicher InhaltProduktionsnotizen • Filmplakat im Großformat: Deutschland

Titel Deutschland: Der Schwan mit der Trompete
Titel USA: The Trumpet Of The Swan
Genre: Zeichentrickfilm
Farbe, USA

Kino Deutschland: 14. Juni 2001
Laufzeit Kino: 78 Minuten, FSK 6

DVD Deutschland: 28. November 2001
Video Deutschland: 6. November 2001
Laufzeit DVD/Video: 72 Minuten



Inhalt Louie, ein junger Trompeter-Schwan, ist unglücklich. Seine Geschwister meiden ihn, keiner will mit ihm spielen, die hübsche Serena, auf die er ein Auge geworfen hat, nimmt ihn nicht wahr und selbst sein eigener Vater kann ihn nur schwerlich als Mitglied der Familie akzeptieren.

Das hat einen Grund: Louie ist stumm. Und mit jemandem, der sich nicht verständlich machen kann, will keiner etwas zu tun haben.

Eines Tages beschließt Louie, sein Schicksal selbst in die Hand zu nehmen. Mit Hilfe des netten Jungen Sam gelingt es dem Trompeter-Schwan, einen Platz in der Klasse von Mrs. Hammerbottom zu ergattern, um dort lesen und schreiben zu lernen. Doch als er freudig zu seiner Familie zurückkehrt, erlebt er die nächste Enttäuschung: Keiner der Schwäne kann lesen. Auch die Trompete, die Daddy eigens für ihn aus einem Musikgeschäft in der nahe gelegenen Stadt gestohlen hat, ist zunächst kein Trost.

Doch dann kommt Louie mit dem Instrument immer besser zurecht und fasst erneut den Entschluss, von zu Hause wegzugehen. Diesmal, um in Boston ein großer Jazz-Musiker zu werden. Wenn das erst einmal geschafft ist, wird er zurückkehren, um Freunde und Familie mit seinem wunderbaren Spiel zu verzaubern und endlich das Herz von Serena zu gewinnen.


Darsteller & Stab Sprecher: Uwe Büschken (Vater), Till Völger (Sam), Marcel Colle (Louie), Natascha Petz (Serena), Dieter Klebsch (Monty), Rita Engelmann (Mutter), Kerstin Sanders-Dornseif (Mrs. Hammerbotham), Sebastian Schulz (Boyd), Joachim Kaps (Sweets), Wilfried Herbst (Senator)

Stab:Regie: Richard Rich • Produzenten: Lin Oliver • Drehbuch: Judy Rothman Rofé • Vorlage: E.B. White Der Schwan mit der Trompete • Filmmusik: Marcus Miller • Kamera: - • Spezialeffekte: - • Ausstattung: - • Schnitt: - • Kostüme: - • Make Up: - • Ton: - • Ton(effekt)schnitt: - • Stunts: - •


Filmkritiken film-dienst 5. Juni 2001: Ein Trompeter-Schwan, der stumm zur Welt kommt und deshalb von seinen Artgenossen nicht akzeptiert wird, freundet sich mit einem Menschenkind an, lernt lesen und schreiben, macht Karriere als Jazz-Trompeter und kehrt nach Hause zurück, um die Anerkennung seiner Familie und die Liebe einer Artgenossin zu finden. Nach einem Kinderbuch-Klassiker entstandener Zeichentrickfilm, dessen eher schlichte Animation sich agnz der auf die jüngsten Kinobesucher zugeschnittenen Geschichte unterordnet, die mit verhaltener Spannung, leisem Humor und in kindgerechte Länge erzählt wird.

A. Remler (TV-Today) 13/2001: Der kleine Schwan Louis ist stumm ohne Mumm: Erst als ihm Papa eine geklaute Trompete schenkt, wird aus Louis der beste Jazzer des Sees. Liebevoll gezeichnete Geschichte.

Cinema 06/2001: Gut, dass es die Sprache der Musik gibt: In dem rührenden Märchen trifft der stumme Schwan Louie als Trompeter bei seiner Herzdame den richtigen Ton.

Filmplakat
Videocover
DVD-Cover
Szenenfoto
Szenenfoto
Szenenfoto
Szenenfoto
Szenenfoto
Szenenfoto
Szenenfoto
Szenenfoto
Szenenfoto

Dirk Jasper FilmLexikon

© Fotos: Columbia TriStar © 1994 - 2010 Dirk Jasper