Moulin Rouge

Premierenfeier in Cannes

Das 54. Festival du Film International in Cannes 2001 eröffnet mit einem filmischen Coup, der bestens zu der glanzvollen Aura des französischen Festivals passt und ihm schon gleich zu Beginn eine Krone aufsetzen wird: Baz Luhrmanns Moulin Rouge ist ein filmisches Fest, das Wahrheit, Schönheit, Freiheit und die alles überragende Kraft der Liebe feiert, angesiedelt in der berühmt-berüchtigten, lebenslustigen und glamourösen Welt des Pariser Nachtclubs Moulin Rouge.

Baz Luhrmann (Strictly Ballroom, Romeo + Julia) vereint die prächtige Opulenz des Moulin Rouge mit modernen Popmusikklängen zu einem einzigartigen Filmerlebnis.

Nicole Kidman spielt Satine. Sie ist der "Funkelnde Diamant", der Star des Moulin Rouge und die berühmteste Kurtisane der Stadt. Satine ist hin- und hergerissen zwischen der Liebe zu einem jungen Schriftsteller und der Obsession eines anderen Mannes.

Ewan McGregor spielt den Schriftsteller Christian, der in eine Welt eintaucht, in der alles erlaubt ist - außer sich zu verlieben.

Regisseur Baz Luhrmann, der bereits mit seinen beiden vorangegangenen Filmen "Strictly Ballroom" und Romeo + Julia die Leinwand durch Energie, Tempo und Farbenpracht zum Vibrieren brachte, filtert seine überschäumende, stilisierte Vision einer glamourösen Pariser Halbwelt durch eine ausgesprochen moderne Linse.

Das Resultat ist atemberaubend und hält eine wunderbare Überraschung für das Publikum des Jahres 2001 bereit: das Erlebnis der Musik. "Ja, Moulin Rouge ist im Grunde ein Musical, vielleicht sogar eine Oper, aber vor allem ist es eine Geschichte, die mit Hilfe von Songs erzählt wird", sagt Baz Luhrmann.

Premierenfoto
Premierenfoto
Premierenfoto
Premierenfoto
Premierenfoto

Dirk Jasper FilmLexikon

© Fotos: 20th Century Fox © 1994 - 2010 Dirk Jasper