Mit IKEA nach Moskau
• Inhalt • Cast & Crew • Filmkritiken • Oscar ® • Bemerkungen • Filmplakat im Großformat
Filmplakat
Filmplakat Titel Deutschland: Mit IKEA nach Moskau
Genre: Dokumentarfilm
Farbe, Deutschland, 2000

Kino Deutschland: 2001-08-16
Laufzeit Kino: 90 Minuten
Kinoverleih D: Pfiffl



Szenenfoto Sie aus dem Osten. Er aus dem Westen. Kennengelernt haben sie sich bei IKEA in Berlin-Spandau.

Der erste Kuss in der Preisauszeichnung, kurz vor Feierabend. Wagnis: aus dem gewohnten Alltag ausbrechen, der Umzug nach Moskau, zum Aufbau der ersten russischen Firmenfiliale. Fernes Land, fremde Sprache. "Das ganze Leben ist auf IKEA abgestimmt", sagt Manuela. Träume: Mit den Kindern um einen großen Tisch sitzen, zu Hause. Zur Eröffnung der Moskauer Filiale kommt der Firmengründer. Es soll ein großer Tag werden.


SzenenfotoDarsteller:

Regie: Michael Chauvistré

Stab: • Produzenten: Michael Chauvistré, Sven Boeck • Drehbuch: Michael Chauvistré • Vorlage: - • Filmmusik: Georg Fischer, Christoph Seil, Claudius Dreilich • Kamera: Michael Chauvistré • Spezialeffekte: - • Ausstattung: - • Schnitt: Dorothea Brühl, Felix Haß • Kostüme: - • Make Up: - • Ton: Marc Parisotto, Peter Tichawsky, Max Vornehm • Ton(effekt)schnitt: - • Stunts: - •


SzenenfotoFilmkritiken

film-dienst 2001-18: Der Dokumentarfilm begleitet ein deutsches Paar, das sich dem Aufbau des Unternehmens verschrieben hat, und kommt dadurch nicht nur einer Unternehmensphilosophie, sondern auch Angestelltenmentalitäten auf die Spur. Ein erhellender Film, der das Genre nicht revolutioniert, aber neue Sichtweisen eröffnet.


SzenenfotoOscar ®



SzenenfotoBemerkungen


Dirk Jasper FilmLexikon
© Fotos: Pfiffl © 1994 - 2010 Dirk Jasper